Standesamt Köthen

Standesamt Köthen
Marktstr. 1-3
6366 Köthen

Mail: standesamt@koethen-anhalt.de

Website: koethen-anhalt.de

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Wählen Sie Ihre benötigte Urkunde aus:

Heirat im Standesamt Köthen

Definition

Ein Ehebündnis benennt eine begründete, meistenteils rechtens statthafte, gesicherte Begründung eines Bündnisses gemeinsamerPersonen.

Heiraten im Standesamt

Beschreibung

Die Personen können die Verehelichung beim Amt in Köthen erklären und die hierbei relevanten Dokumente erhalten. Unbedingt müssen Sie selber im Köthen vorbei kommen. Ist eine der Personen nicht vor Ort, darf dieser seinen Partner durch einen Brief zu legimitieren. Ausnahmsweise, wenn die Heiratswilligen, aus wichtigem Grund verhindert sind, kann die Trauung, durch ein Dokument oder durch eine bevollmächtigte Person erklärt werden.

Welches Standesamt für die Aufnahme der Vermählung berechtigt ist, hängt vom Wohnsitz der Verlobten ab. Gibt es unterschiedliche Wohnsitze, obliegt es Ihnen, bei welchem der verantworlichten Standesämter Sie die Trauung anmelden wollen.

Die rechtzeitige Meldung der Trauung muss rechtzeitig geschehen, sodass das Standesamt sehen kann, ob die gesetzlichen Voraussetzungen für die Vermählung. erfüllt sind oder ob dem Hochzeitswunsch ein Eheverbot entgegensteht. Der Bearbeiter wird hierfür eine Reihe von Fragen an die Verlobten richten.
 

Die Zuständigkeitsregelung ist lediglich für die Anmeldung der Hochzeit rechtskräftig. Die Trauung kann vor jedem Standesamt in der Bundesrepublik angemeldet werden, wenn bei der Prüfung der Voraussetzungen für eine Ehe durch das Anmeldestandesamt kein Ehehindernis festgestellt wurde und sich seit der Bekanntgabe im Amt keine Veränderungen der Verhältnisse (bezüglich der Voraussetzungen) der Eheschließenden getan haben. Für die Mitteilung dass kein Ehehindernis vorliegt, erlangt die Heiratswilligen ein Dokument der Behörde. Die Heirat hat innerhalb eines halben Jahres nach dieser Mitteilung zu erfolgen, ansonsten ist ein erneutes Registrierungsverfahren zwingend.

 

Basisdaten
Köthen

Bundesland
Sachsen-Anhalt

Regierungsbezirk

Kreis
Anhalt-Bitterfeld

Höhe
80 m ü. NHN

Fläche
78,44 km²

Einwohner
25.911 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
330 Einwohner je km²

Postleitzahl
06366, 06369, 06388

Vorwahl
03496

KFZ Kennzeichen
ABI, AZE, BTF, KÖT, ZE

Gemeindeschlüssel
15 0 82 180

Website
koethen-anhalt.de

Bürgermeister
Bernd Hauschild (SPD)

Die Verlobten müssen mindestens 18 Jahre alt sein.

Befanden Sie sich schon mal in einer Ehe oder haben eine Lebenspartnerschaft eintragen lassen?

  • Die ehemalige eheliche Verbindung muss durch Scheidung , Ableben oder sonstige gerichtliche Aufhebung entbunden sein. Wurde eine bereits bestandene Ehe nicht in Deutschland geschieden so heißt das: Eine Auslandsscheidung ist normalerweise nur dann gesetzlich gültig, wenn sie durch die zuständige Landesjustizverwaltung anerkannt wurde Unterschiede bestehen nur, wenn die Ehe im Vaterland beider Ehepartner geschieden worden ist und keiner der Partner deutschem Recht untersteht. Eine Anerkennung ist auch dann nicht erforderlich, wenn ein Gericht oder eine Behörde eines Staates der EU, ausgenommen Dänemark, entschieden hat und die Entscheidung nach dem 1. März 2001 ergangen ist. Soweit man eine Annerkennung benötigt, ist es zu empfehlen, zur rechten Zeit den erforderlichen Antrag zu stellen, da die Durchführung eine gewisse Zeit dauert und eventuell weitere Papiere beschafft werden müsssen. Bei der Antragstellung ist das verantwortliche Standesamt, bei dem die Trauung beschlossen werden soll, hilfsbereit. Wurde die Bestätigung eines ausländischen Scheidungsverordnung von einer Landesjustizverwaltung ausgestellt deswegen ist sie in der gesamten BRD für Verwaltungsbehörden bindend, damit für den Einreicher des Antrages endgültige Verhältnisse über seinen Personenstand gebildet sind.

  • Die ehemalige Lebenspartnerschaft muss durch einen Todesfall, gerichtlichen Wille oder anderweitigen gerichtlichen Beschluss abgeschafft sein.

 

Sie sind unmittelbar miteinander von derselben Abstammung? Oder Sind Sie blutsverwandte Geschwister?

Bei Zutreffung ist eine Ehe nicht gestattet.

Sind Sie Adoptivgeschwister?

In diesem speziellen Fall könnte das dafür verantwortliche Gericht eine Ausnahme gestatten.

Kommen Sie von dem Ausland?

Personen aus dem Ausland müssen, abgesehen von einer gleichgeschlechtlichen Ehe, ein Ehefähigkeitszeugnis Ihres Heimatlandes vorlegen. Ist das nicht umsetzbar, muss eine Aufhebung durch den Vorsitzenden des in Deutschland berechtigten Oberlandesgerichts erlassen werden.

Erst wenn alle wichtigen Punkte geklärt sind, kann das Standesamt die Ehefähigkeit der Verlobten festmachen und einen Termin für die Vermählung vereinbaren.

Unterlagen

Nach den Regelungen sind folgende Belege zu überreichen:

Von Eheschließenden, die beide noch nicht verheiratet waren und die Vollährigkeit erreicht haben und in der Bundesrepublik geboren sind .

  • einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister (nicht älter als 6 Monate), können sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • eine erweiterte Meldebescheinigung, ausgestellt zum Zwecke der Eheschließung mit Angabe des Familienstandes, der Staatsangehörigkeit und der Wohnung, erhältlich beim Einwohnermeldeamt des Hauptwohnsitzes
  • eine Geburtsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister gemeinsamer Kinder (nicht älter als 6 Monate), können Sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • ein gültiger Reisepass oder Personalausweis
 

Von Eheschließenden, die bereits verheiratet waren oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft gelebt haben:

Zudem eine beglaubigte Bestätigung über die Auflösung der zuvor geführten Ehe oder Lebenspartnerschaft (z. B. Tod, Scheidung, gerichtlicher Aufhebungsbeschluss). Im Allgemeinen kann das Schreiben durch eine neu ausgestellte Ehe- oder Lebenspartnerschaftsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Ehe- oder Lebenspartnerschaftsregister oder Lebenspartnerschaft aufgebracht werden.

Allgemeine Hinweise

  • Alle erforderlichen Dokumente müssen mit Beglaubigung eingereicht werden, Kopien können nicht anerkannt werden!
  • Anderssprachige Dokumente werden in internationaler Form oder zusammen mit einer Übersetzung (durch einen öffentlich bestellten und vereidigten Übersetzer oder Dolmetscher!) verlangt.

In besonderer Lage können andersartige Unterlagen unerlässlich sein! Ihr Stadtbüro in Köthen ist bei Fragen gerne für Sie da!

Voraussetzungen

Persönliches Antreten der Heiratswilligen beim zuständigen Stadtbüro. Sollte einer der beiden verhindert sein, kann er seinen Partner mittels einer Vollmacht ermächtigen, die Ehevereinigung zu registrieren. Notfalls, wenn die Eheschließenden aus akutem Grund nicht persönlich vorbeikommen können, kann die Trauung in schriftlicher Form oder durch einen Beauftragten beim Standesamt Köthen angemeldet werden.

Fristen

Im Normalfall existieren keine Fristen für die Anmeldung der Eheschließung. Üblicherweise gibt es keine fixen Zeitpunkte für die Registrierung der Heirat. Da in den meisten Fällen ein gewisser Termin für die Hochzeit gewünscht wird, ist es empfehlenswert, sich beim zuständigen Standesamt zu informieren, ob der erhoffte Termin frei ist und bis wann die Eheschließung registriert werden muss Zusätzlich sollte darauf Aufmerksam gemacht werden, dass die Besorgung der erforderlichen Nachweise Zeit kosten kann.

Kosten

Die Gebühr für die Ermittlung der Ehefähgikeit kostet zwischen 40 und 80 €.

Basisdaten
Köthen

Bundesland
Sachsen-Anhalt

Regierungsbezirk

Kreis
Anhalt-Bitterfeld

Höhe
80 m ü. NHN

Fläche
78,44 km²

Einwohner
25.911 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
330 Einwohner je km²

Postleitzahl
06366, 06369, 06388

Vorwahl
03496

KFZ Kennzeichen
ABI, AZE, BTF, KÖT, ZE

Gemeindeschlüssel
15 0 82 180

Website
koethen-anhalt.de

Bürgermeister
Bernd Hauschild (SPD)

Es handelt sich hier um ein kostenpflichtiges Angebot eines privaten Dienstleisters. Rückfragen vom Standesamt sind möglich. In einigen Fällen verlangt das zuständige Standesamt einen Identitätsnachweis (z. B. Kopie Personalausweis). Sie erhalten die bestellte/n Urkunde/n immer per Post.