Standesamt Saalfeld/Saale

Standesamt Saalfeld/Saale
Stadtverwaltung Markt 1
7318 Saalfeld/Saale

Mail: standesamt@saalfeld.de

Website: saalfeld.de

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Wählen Sie Ihre benötigte Urkunde aus:

Heirat im Standesamt Saalfeld/Saale

Definition

Eine Ehe bezeichnet eine anerkannte, meistenteils gesetzlich erlaubte, belegte Grundlage einer Beziehung zweier zusammengehörenderPersönlichkeiten.

Heiraten im Standesamt

Beschreibung

Die Heiratswilligen müssen die Verehelichung beim Standesamt Saalfeld/Saale erklären und die hierfür relevanten Nachweise. beschaffen. Grundsätzlich sollten Sie direkt beim Amt in Saalfeld/Saale antreten. Ist eine der Personen verhindert, ist dieser befugt den anderen schriftlich ermächtigen. Unüblicherweise wenn beide Eheschließenden aus wichtigem Grund nicht gegenwärtig sind, kann die Eheschließung durch ein Dokument oder durch eine bevollmächtigte Person erklärt werden.

Welches Amt für die Registration der Eheschließung berechtigt ist, hängt vom Wohnort der Vermählten ab. Bestehen abweichende Wohnsitze, haben Sie das Wahlrecht, bei welchem der zuständigen Standesämter Sie die Trauung registrieren wollen.

Die vorzeitige Meldung der Eheschließung ist vonnöten, damit das Standesamt feststellen kann, ob alle Voraussetzungen für die Trauung gegeben sind oder ob dem Heiratswunsch ein Eheverbot entgegensteht. Der Standesamtangestellte muss in Folge dessen ein paar Fragen an die Verlobten richten.
 

Die Zuständigkeitsregelung ist hingegen nur für die Aufnahme der Hochzeit rechtskräftig. Die Ehe kann in jedem Standesamt in Deutschland durchgeführt werden, wenn bei der Überprüfung, der Heiratsbedingungen durch das Standesamt kein Ehehindernis erkannt wurde und sich seit der Anmeldung keine Veränderungen der Verhältnisse (bezüglich der Voraussetzungen) der Eheschließenden entwickelt haben. Über die Meldung, dass kein Ehehindernis vorherrscht, erlangt die Heiratswilligen ein Dokument der Behörde. Die Verehelichung hat innerhalb von sechs Monaten nach dieser Mitteilung zu geschehen, ferner ist ein wiederholtes Aufnahmeverfahren zwingend.

 

Basisdaten
Saalfeld/Saale

Bundesland
Thüringen

Regierungsbezirk

Kreis
Saalfeld-Rudolstadt

Höhe
235 m ü. NHN

Fläche
145,56 km²

Einwohner
29.457 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
202 Einwohner je km²

Postleitzahl
7318

Vorwahl
03671

KFZ Kennzeichen
SLF, RU

Gemeindeschlüssel
16 0 73 077

Website
saalfeld.de

Bürgermeister
Steffen Kania (CDU)

Die Heiratswilligen müssen das 18. Lebensjahr erreicht haben.

Befanden Sie sich schon mal in einer Ehe oder haben eine Lebenspartnerschaft eintragen lassen?

  • Die zuvor geführte Ehe muss durch Scheidung, Tod oder durch eine andere rechtliche Aufhebung aufgehoben sein. Wurde eine zuvor existente Ehe außerhalb der Bundesrepublik, geschieden bedeutet das: Eine Auslandsscheidung ist im Allgemeinen nur dann vollzogen, wenn sie durch die hauptverantwortliche Justizverwaltung des Landes abgenommen wurde. Ausnahmen bestehen nur, wenn die eheliche Vereinigung im Geburtsland beide Partner geschieden worden ist und keiner der Partner deutschen Verflichtungen untersteht. Eine Anerkennung ist auch dann nicht erforderlich, wenn ein Gericht oder eine Behörde eines Staates der EU, ausgenommen Dänemark, entschieden hat und die Entscheidung nach dem 1. März 2001 ergangen ist. Soweit man eine Annerkennung benötigt, empfiehlt es sich, pünktlich den relevanten Antrag zu übergeben, weil die Bearbeitung eine gewisse Zeit erfordert und eventuell weitere Informationen organisiert werden müssen. Bei der Antragstellung ist das zuständige Amt, bei dem das neue Bündnis eigegangen werden soll, gerne entgegenkommend. Wurde die Bestätigung eines ausländischen Scheidungsverordnung von einer Landesjustizverwaltung ausgesprochen daher ist sie in der ganzen Bundesrepublik Deutschland für Verwaltungsbehörden amtlich, so ass für den Steller des Antrages schlussendlich klare Verhältnisse über seinen Personenstand hervorgebracht sind.

  • Die alte Lebenspartnerschaft muss durch ein Ableben, gerichtlichen Entscheidung oder anderweitigen gerichtlichen Beschluss geschieden sein.

 

Sind Sie in direkter Linie miteinander blutsverwandt? Oder sind Sie Geschwister?

Sollte dies zutreffen ist eine Hochzeit nicht erlaubt.

Sind Sie Adoptivgeschwister?

Bei diesem Sonderfall kann das Familiengericht eine Sonderregelung gestatten.

Stammen Sie von einem auswärtigen Land?

Ausländer müssen, außer im Fall einer gleichgeschlechtlichen Ehe, ein Ehefähigkeitszeugnis Ihrer Heimatbehörde abgeben. Ist das nicht möglich, muss eine Freistellung durch den Leiter des in der Bundesrepublik zuständigen Oberlandesgerichts erlassen werden.

Erst wenn alle wichtigen Punkte abgehackt wurden, kann die Behörde die Ehefähigkeit der Verlobten eruieren und einen konkreten Termin für die Vermählung festmachen.

Unterlagen

In der Norm sind folgende Unterlagen vorzuweisen:

Von Eheschließenden, die beide noch nicht verheiratet waren und die Vollährigkeit erreicht haben und Deutsche sind.

  • einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister (nicht älter als 6 Monate), können sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • eine erweiterte Meldebescheinigung, ausgestellt zum Zwecke der Eheschließung mit Angabe des Familienstandes, der Staatsangehörigkeit und der Wohnung, erhältlich beim Einwohnermeldeamt des Hauptwohnsitzes
  • eine Geburtsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister gemeinsamer Kinder (nicht älter als 6 Monate), können Sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • ein gültiger Reisepass oder Personalausweis
 

Von Eheschließenden, die bereits verheiratet waren oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft gelebt haben:

Außerdem ein urkundlicher Nachweis über die Scheidung der letzten Ehe oder Lebenspartnerschaft (z. B. Tod, Scheidung, gerichtlicher Aufhebungsbeschluss). In der Regel kann die Urkunde durch eine neu ausgestellte Ehe- oder Lebenspartnerschaftsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Ehe- oder Lebenspartnerschaftsregister oder Lebenspartnerschaft eingeholt werden.

Allgemeine Hinweise

  • Alle Bescheinigungen müssen mit Beglaubigung vorgelegt werden, Abzüge können nicht anerkannt werden!
  • Fremdsprachige Unterlagen werden in internationaler Form oder zumindest übersetzt (durch einen öffentlich bestellten und vereidigten Übersetzer oder Dolmetscher!) angefordert.

In speziellen Gegebenheiten können andere Materialien vonnöten sein! Das Hochzeitsamt in Saalfeld/Saale klärt Sie über Unklarheiten auf.

Voraussetzungen

Persönliche Vorsprache des Paares beim verantworlichen Amt in Saalfeld/Saale. Kann einer der beiden nicht kommen, kann er den anderen in Form eine schriflichen Vollmacht dazu ernennen, die Ehenschließung anzumelden. Exzeptionell, wenn beide Verlobten aus bedeutendem Anlass nicht persönlich vorpsrechen können, kann die Trauung schriftlich oder durch einen Vertreter beim Standesamt Saalfeld/Saale angemeldet werden.

Fristen

Üblicherweise gelten keine festgelegten Zeitpunkte für die Anmeldung der Heirat. Üblicherweise bestehen keine festgelegten Zeiträume für die Registrierung der Hochzeit. Da aber meistens ein konkreter Termin für die Trauung erwartet wird, ist es empfehlenswert, sich beim Standesamt Saalfeld/Saale schlauzumachen, ob der gewünschte Termin frei ist und bis wann die Eheschließung registriert werden muss Zusätzlich darf nicht außer Acht gelassen werden. dass die Einholung der notwendigen Urkunden zeitlastig sein kann.

Kosten

Die Kosten für die Feststellung der Ehefähgikeit beträgt zwischen 40 und 80 EUR.

Basisdaten
Saalfeld/Saale

Bundesland
Thüringen

Regierungsbezirk

Kreis
Saalfeld-Rudolstadt

Höhe
235 m ü. NHN

Fläche
145,56 km²

Einwohner
29.457 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
202 Einwohner je km²

Postleitzahl
7318

Vorwahl
03671

KFZ Kennzeichen
SLF, RU

Gemeindeschlüssel
16 0 73 077

Website
saalfeld.de

Bürgermeister
Steffen Kania (CDU)

Es handelt sich hier um ein kostenpflichtiges Angebot eines privaten Dienstleisters. Rückfragen vom Standesamt sind möglich. In einigen Fällen verlangt das zuständige Standesamt einen Identitätsnachweis (z. B. Kopie Personalausweis). Sie erhalten die bestellte/n Urkunde/n immer per Post.