Adresse und Kontaktdaten vom

Standesamt Norderstedt

Standesamt Norderstedt
Rathausallee 50
22846 Norderstedt

Mail: standesamt@norderstedt.de

Website: norderstedt.de

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Beantragen Sie bequem Personenstandsurkunden (Geburtsurkunden, Eheurkunden, Sterbeurkunden) über unser Online-Formular. Hierbei handelt es sich um ein kostenpflichtiges Angebot eines privaten Anbieters. Zahlung per PayPal, Kreditkarte oder Sofortüberweisung.

Wir bestellen die von Ihnen benötigten Personenstandsurkunden gerne für Sie vom Standesamt Norderstedt.

Wählen Sie Ihre benötigte Urkunde aus:

Heirat im Standesamt Norderstedt

Definition

Eine Hochzeit verdeutlicht eine bewiesene, weitgehend juristisch zulässige, belegte Basis einer Beziehung von paarigen Persönlichkeiten.

Heiraten im Standesamt

Beschreibung

Die Unverheirateten müssen die Eheschließung beim Standesamt Norderstedt aufnehmen und die hierbei notwendigen Anträge und Urkunden beziehen. Prinzipiell sollten Sie offiziell beim Standesamt Norderstedt vorbei kommen. Ist eine der Personen verhindert, kann dieser, dem zukünftigen Ehepartner durch einen Brief zu legimitieren. Ausnahmsweise, wenn die Verlobten, aus entscheidendem Anlass nicht in Norderstedt sind, kann die Hochzeit, in geschriebener Form oder durch eine vertretende Person erklärt werden.

Welches Amt für die Durchführung der Vermählung zuständig ist, hängt vom Wohnort der Verlobten ab. Bestehen unterschiedliche Wohnsitze, liegt die Wahl bei Ihnen bei welcher Behörde Sie die Heirat durchführen wollen.

Die rechtzeitige Bekanntgabe der Eheschließung ist vonnöten, damit das Amt feststellen kann, ob alle gesetzlichen Bedingungen für die Trauung erfüllt sind oder ob dem Heiratswunsch ein Eheverbot gegenübersteht. Der Beamte muss hierfür ein paar Fragen an das Paar richten.
 

Die Zuständigkeitsregelung ist ausschließlich für das Recht der Eheschließung verbindlich. Die Trauung kann vor jedem Standesamt in der Bundesrepublik Deutschland angemeldet werden, wenn bei der Prüfung der Voraussetzungen für eine Ehe durch das Amt kein Ehehindernis erkannt wurde und sich seit der Registration keine Änderungen in den tatsächlichen Verhältnisse (bezüglich der Voraussetzungen für die Ehe) der Ehewilligen entstanden sind. Über die Feststellung, dass kein Ehehindernis vorliegt, bekommen die Verlobten ein Schreiben des zuständigen Amtes. Die Vermählung hat in den nächsten 6 Monaten nach diesem Dokument stattzufinden, sonst ist ein neues Anmelde-Verfahren notwendig.

 

Basisdaten
Norderstedt

Bundesland
Schleswig-Holstein

Regierungsbezirk

Kreis
Segeberg

Höhe
29 m ü. NHN

Fläche
58,1 km²

Einwohner
79.159 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
1362 Einwohner je km²

Postleitzahl
22844–22851

Vorwahl
040

KFZ Kennzeichen
SE

Gemeindeschlüssel
01 0 60 063

Website
norderstedt.de

Bürgermeister
Elke Christina Roeder (SPD)

Die Verlobten müssen mindestens 18 Jahre alt sein.

Waren Sie schon verheiratet oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft?

  • Die zuvor geführte Ehe muss durch Scheidung , Ableben oder sonstige gerichtliche Aufhebung entbunden sein. Wurde eine zuvor existente Ehe in einem anderen Land, separiert, so beachtet man: Eine Scheidung im Ausland ist normalerweise nur dann gültig, wenn sie durch die zuständige Landesjustizverwaltung genehmigt wurde Diskrepanzen binden nur, wenn die eheliche Vereinigung im Heimatstaat beider Ehepartner geschieden worden ist und keiner der Ehepartner deutscher Rechtsprechung untersteht. Eine Anerkennung ist auch dann nicht erforderlich, wenn ein Gericht oder eine Behörde eines Staates der EU, ausgenommen Dänemark, entschieden hat und die Entscheidung nach dem 1. März 2001 ergangen ist. Wenn eine Anerkennung notwendig ist empfiehlt es sich, zur rechten Zeit den benötigten Antrag abzugeben weil die Ausführung durchaus ihre Zeit benötigt. und womöglich weiterte Unterlagen organisiert werden müssen. Bei der Antragstellung ist die entsprechende Behörde, bei dem das neue Ehebündnis beschlossen werden soll, hilfsbereit. Wurde die Zustimmung eines ausländischen Scheidungsdekret von einer Landesjustizverwaltung ausgestellt somit ist sie in der kompletten BRD für Verwaltungsbehörden amtlich, damit für den Einreicher des Antrages schlussendlich klare Verhältnisse über seinen Personenstand hervorgebracht sind.

  • Die frühere Lebenspartnerschaft muss durch einen Todesfall, gerichtlichen Entscheidung oder anderweitigen gerichtlichen Beschluss aufgelöst sein.

 

Sie sind in gerader Linie miteinander verwandt? Oder sind Sie Voll- oder Halbgeschwister?

Sollte dem so sein ist eine Hochzeit untersagt.

Sind Sie Adoptivgeschwister?

Bei diesem Sonderfall könnte das dafür verantwortliche Gericht eine Ausnahme bewilligen.

Stammen Sie von einem anderen Land?

Ausländer müssen, abgesehen von einer gleichgeschlechtlichen Ehe, ein Ehefähigkeitszeugnis Ihres Vaterlandes vorweisen. Ist das nicht umsetzbar, muss eine Befreiung durch das Oberhaupt des in der BRD bestimmenden Oberlandesgerichts beigebracht werden.

Nachdem diese Fragen beantwortet wurden, kann das Amt die Eheerlaubnis der Eheschließenden festmachen und einen konkreten Zeitpunkt die Hochzeit festlegen.

Unterlagen

Meist sind folgende Nachweise darzulegen:

Von den Ehewilligen , die beide noch nie geheiratet haben und über 18 Jahre alt sind und in Deutschland geboren sind.

  • einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister (nicht älter als 6 Monate), können sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • eine erweiterte Meldebescheinigung, ausgestellt zum Zwecke der Eheschließung mit Angabe des Familienstandes, der Staatsangehörigkeit und der Wohnung, erhältlich beim Einwohnermeldeamt des Hauptwohnsitzes
  • eine Geburtsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister gemeinsamer Kinder (nicht älter als 6 Monate), können Sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • ein gültiger Reisepass oder Personalausweis
 

Von Eheschließenden, die bereits verheiratet waren oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft gelebt haben:

Außerdem ein urkundlicher Nachweis über die Seperation der zuletzt geführen Ehe oder eingetragenen Lebenspartnerschaft (z. B. Tod, Scheidung, gerichtlicher Aufhebungsbeschluss). Üblicherweise kann die Bescheinigung anhand einer neuen ausgestellten Ehe- oder Lebenspartnerschaftsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Ehe- oder Lebenspartnerschaftsregister oder Lebenspartnerschaft aufgebracht werden.

Allgemeine Hinweise

  • Alle erforderlichen Dokumente müssen als Originaldokumente dem Stadtamt vorgelegt werden, Nachbildungen werden nicht anerkannt!
  • Anderssprachige Dokumente werden in internationaler Form oder zumindest mit einer deutschen Translation (durch einen öffentlich bestellten und vereidigten Übersetzer oder Dolmetscher!) verlangt.

In speziellen Gegebenheiten können weitere Papiere gefordert sein! Das Amt in Norderstedt ist bei Fragen gerne für Sie da!

Voraussetzungen

Persönliche Vorstellung der bald Verheirateten bei Ihrem zuständigen Standesamt in Norderstedt . Kann einer der beiden nicht kommen, darf er seinen Partner in geschriebener Form dazu ernennen, die Verehelichung zu registrieren. Exzeptionell, wenn die Heiratswilligen, aus wichtigem Anlass verhindert sind, kann die Eheschließung in schriftlicher Form oder durch einen Vertreter beim Standesamt Norderstedt angemeldet werden.

Fristen

Im Allgemeinen gelten keine festgelegten Zeiträume für die Registrierung der Heirat. Im Normalfall existieren keine festgelegten Zeiträume für die Anmeldung der Eheschließung. Da aber meistens ein konkreter Termin für die Heirat als Wunsch vorschwebt, ist es empfehlenswert, sich beim zuständigen Standesamt zu informieren, ob der Wunschtermin frei ist und bis wann die Trauung angemeldet werden muss. Außerdem ist zu bedenken, dass die Beschaffung der notwendigen Urkunden Zeit kosten kann.

Kosten

Der Beitrag für die Ermittlung der rechtswirksamen Ehefähigkeit beläuft sich zwischen 40,00 und 80,00 EUR.

Basisdaten
Norderstedt

Bundesland
Schleswig-Holstein

Regierungsbezirk

Kreis
Segeberg

Höhe
29 m ü. NHN

Fläche
58,1 km²

Einwohner
79.159 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
1362 Einwohner je km²

Postleitzahl
22844–22851

Vorwahl
040

KFZ Kennzeichen
SE

Gemeindeschlüssel
01 0 60 063

Website
norderstedt.de

Bürgermeister
Elke Christina Roeder (SPD)