Adresse und Kontaktdaten vom

Standesamt Augsburg

Standesamt Augsburg
Maximilianstr. 69
86150 Augsburg

Mail: standesamt@augsburg.de

Website: augsburg.de

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Beantragen Sie bequem Personenstandsurkunden (Geburtsurkunden, Eheurkunden, Sterbeurkunden) über unser Online-Formular. Hierbei handelt es sich um ein kostenpflichtiges Angebot eines privaten Anbieters. Zahlung per PayPal, Kreditkarte oder Sofortüberweisung.

Wir bestellen die von Ihnen benötigten Personenstandsurkunden gerne für Sie vom Standesamt Augsburg.

Wählen Sie Ihre benötigte Urkunde aus:

Heirat im Standesamt Augsburg

Definition

Ein Ehebündnis bildet eine behördliche, überwiegend gesetzlich statthafte, untermauerte Grundlage eines Bündnisses beider Individuen.

Heiraten im Standesamt

Beschreibung

Die Verlobten müssen die Eheschließung beim Amt in Augsburg anzeigen und die dafür unerlässlichen Papiere beziehen. Für gewöhnlich sollten Sie selbst beim zuständigen Amt in Augsburg vorbei kommen. Ist einer der Verlobten nicht vor Ort, kann er seinem zukünftigen Ehengatten in geschriebener Form bevollmächtigen. Unüblicherweise wenn die Paare, aus essenziellem Anlass nicht in Augsburg sind, kann die Eheschließung in geschriebener Form oder durch eine vertretende Person ausgeführt werden.

Welches Stadtbüro für die Eintragung der Vermählung verantwortlich ist, hängt vom Wohnplatz der Eheschließenden ab. Gibt es unterschiedliche Wohnorte, obliegt es Ihnen, bei welcher Behörde Sie die Hochzeit aufnehmen wollen.

Die rechtzeitige Bekanntgabe der geplanten Hochzeit muss rechtzeitig geschehen, damit das Standesamt einordnen kann, ob alle gesetzlichen Bedingungen für die Trauung erfüllt sind oder ob dem Heiratswunsch ein Hochzeitsverbot gegenübersteht. Der Standesbeamte kann dazu viele Fragen an die Verlobten stellen.
 

Die Regelung, wer zuständig ist, ist lediglich für das Recht der Hochzeit rechtskräftig. Die Heirat kann vor jedem Standesamt im Land durchgeführt werden, wenn bei der Überprüfung, der Heiratsbedingungen durch das Amt kein Ehehindernis festgestellt wurde und sich seit der Registration keine Änderungen in den tatsächlichen Verhältnissen (bezüglich der Voraussetzungen) der Eheschließenden entstanden sind. Für die Mitteilung dass kein Ehehinderrnis existiert, erhält das zukünftige Ehepaar ein Schreiben des Anmeldestandesamts. Die Eheschließung hat in einem Zeitraum von 6 Monaten nach diesem Dokument stattzufinden, ansonsten ist ein erneutes Einleitungsverfahren erforderlich.

 

Basisdaten
Augsburg

Bundesland
Bayern

Regierungsbezirk
Schwaben

Kreis

Höhe
494 m ü. NHN

Fläche
146,84 km²

Einwohner
295.135 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
2010 Einwohner je km²

Postleitzahl
86150–86199

Vorwahl
0821

KFZ Kennzeichen
A

Gemeindeschlüssel
09 7 61 000

Website
augsburg.de

Bürgermeister
Kurt Gribl (CSU)

Die Verlobten müssen mindestens 18 Jahre alt sein.

Befanden Sie sich schon mal in einer Ehe oder haben eine Lebenspartnerschaft eintragen lassen?

  • Die zuvor geführte Ehe muss durch Tod, Scheidung oder durch eine andere rechtliche Aufhebung aufgelöst sein. Wurde eine frühere Ehe außerhalb Deutschlands, geschieden, bedeutet das: Eine Auslandsscheidung ist in den meisten Fällen nur dann gesetzlich gültig, wenn sie durch die dafür zuständige LJV abgenommen wurde. Besonderheiten gelten nur, wenn der Ehebund im Heimatland beider Gatten aufgelöst wurde und keiner der Ehegatten deutschem Recht untersteht. Eine Anerkennung ist auch dann nicht erforderlich, wenn ein Gericht oder eine Behörde eines Staates der EU, ausgenommen Dänemark, entschieden hat und die Entscheidung nach dem 1. März 2001 ergangen ist. Soweit eine Anerkennung erforderlich ist, empfiehlt es sich, innerhalb der vorgegebenen Zeit den erforderlichen Antrag zu stellen, da die Durchführung eine gewisse Zeit dauert und womöglich weitere Dokumente organisiert werden müssen. Bei der Beantragung ist das zugeordnete Standesamt, bei dem die Hochzeit eigegangen werden soll, gerne bereit zu helfen. Wurde die Zulassung eines ausländischen Scheidungsverordnung von einer Landesjustizverwaltung verfügt daher ist sie in der ganzen Bundesrepublik Deutschland für Verwaltungsbehörden amtlich, so ass für den Steller des Antrages eindeutige Verhältnisse über seinen Personenstand gebildet sind.

  • Die frühere Ehe muss durch Tod, gerichtlichen Aufhebungsbeschluss oder sonstige gerichtliche Aufhebung aufgehoben sein.

 

Sie sind in direkter Linie miteinander von derselben Abstammung? Oder sind Sie Halb- oder Vollgeschwister?

Aus diesen Gründen ist eine Ehe nicht möglich.

Sind Sie Adoptivgeschwister?

Bei diesem Sonderfall könnte das dafür verantwortliche Gericht eine Ausnahme bewilligen.

Kommen Sie aus dem Ausland?

Personen aus dem Ausland müssen, abgesehen von einer gleichgeschlechtlichen Ehe, ein Ehefähigkeitszeugnis Ihres Heimatlandes vorweisen. Falls das nicht möglich ist, muss eine Sonderberechtigung durch den Präsidenten des in der BRD zuständigen Oberlandesgerichts festgelegt werden.

Nachdem alle offenen Punkte abgehackt wurden, kann das Stadtbüro die Eheerlaubnis der Eheschließenden festmachen und einen fixen Termin die Hochzeit vereinbaren.

Unterlagen

In der Regel sind folgende Schreiben vorzulegen:

Von Eheschließenden, die beide noch keine Ehe geführte haben und volljährig und in der Bundesrepublik geboren sind .

  • einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister (nicht älter als 6 Monate), können sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • eine erweiterte Meldebescheinigung, ausgestellt zum Zwecke der Eheschließung mit Angabe des Familienstandes, der Staatsangehörigkeit und der Wohnung, erhältlich beim Einwohnermeldeamt des Hauptwohnsitzes
  • eine Geburtsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister gemeinsamer Kinder (nicht älter als 6 Monate), können Sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • ein gültiger Reisepass oder Personalausweis
 

Von Eheschließenden, die bereits verheiratet waren oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft gelebt haben:

Des Weiteren ein urkundlicher Nachweis über die Scheidung der letzten Ehe oder Lebenspartnerschaft (z. B. Tod, Scheidung, gerichtlicher Aufhebungsbeschluss). Im Allgemeinen kann der Beleg durch eine neu ausgestellte Ehe- oder Lebenspartnerschaftsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Ehe- oder Lebenspartnerschaftsregister oder Lebenspartnerschaft eingeholt werden.

Allgemeine Hinweise

  • Alle Bescheinigungen müssen mit Beglaubigung dem Stadtamt vorgelegt werden, Replikate sind nicht erlaubt!
  • Anderssprachige Dokumente werden in internationaler Form oder zusammen mit einer Übersetzung (durch einen öffentlich bestellten und vereidigten Übersetzer oder Dolmetscher!) benötigt.

In besonderen Situationen können andersartige Unterlagen unerlässlich sein! Ihr Trauamt in Augsburg stellt Ihnen gerne alle notwendigen Informationen bereit.

Voraussetzungen

Persönliches Aufsuchen der Hochzeitswilligen beim Heiratsamt Augsburg. Ist einer der beiden verhindert, kann er den anderen schriftlich ermächtigen, die Verehelichung voranzumelden. Exzeptionell, wenn beide Eheschließenden aus wichtigem Grund nicht persönlich vorbeikommen können, kann die Eheschließung schriftlich oder durch einen Beauftragten beim Standesamt Augsburg angemeldet werden.

Fristen

Grundsätzlich bestehen keine fixen Zeitpunkte für die Registrierung der Heirat. Grundsätzlich existieren keine festgelegten Zeiträume für die Anmeldung der Eheschließung. Da aber meist ein bestimmter Termin für die Hochzeit erwartet wird, ist es empfehlenswert, sich beim Standesamt Augsburg zu informieren, ob der erhoffte Termin unbelegt ist und bis wann die Trauung angemeldet werden muss. Außerdem ist zu beachten, dass die Besorgung der benötigten Dokumente Zeit kosten kann.

Kosten

Die Gebühr für die Überprüfung der Ehefähgikeit beläuft sich zwischen 40,00 und 80,00 EUR.

Basisdaten
Augsburg

Bundesland
Bayern

Regierungsbezirk
Schwaben

Kreis

Höhe
494 m ü. NHN

Fläche
146,84 km²

Einwohner
295.135 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
2010 Einwohner je km²

Postleitzahl
86150–86199

Vorwahl
0821

KFZ Kennzeichen
A

Gemeindeschlüssel
09 7 61 000

Website
augsburg.de

Bürgermeister
Kurt Gribl (CSU)