Standesamt Traunreut

Standesamt Traunreut
Rathausplatz 3
83301 Traunreut

Mail: standesamt@traunreut.de

Website: traunreut.de

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Wählen Sie Ihre benötigte Urkunde aus:

Heirat im Standesamt Traunreut

Definition

Ein Ehebündnis verdeutlicht eine begründete, gewöhnlich legitim geregelte, verankerte Bestätigung eines Beisammenseins von zweiEinzelpersonen.

Heiraten im Standesamt

Beschreibung

Die Unverheirateten müssen die Vermählung beim Standesamt Traunreut erklären und die hierbei notwendigen Unterlagen zu besorgen. Auf jeden Fall sollten Sie eigenhändig beim zuständigen Amt in Traunreut antreten. Ist einer der Zweien nicht gegenwärtig, kann er seinem zukünftigen Ehengatten durch eine Vollmacht zu autorisieren. Gegebenenfalls, wenn die Paare, aus essenziellem Grund nicht in Traunreut sind, kann die Hochzeit, durch ein Dokument oder durch eine bevollmächtigte Person zugelassen werden.

Welches Amt für die Durchführung der Hochzeit verantwortlich ist, hängt vom Wohnort des Paares ab. Haben Sie nicht die gleichen Wohnplätze, haben Sie das Wahlrecht, bei welcher Behörde Sie die Vermählung aufnehmen wollen.

Die vorzeitige Meldung der Eheschließung ist vonnöten, damit das Amt feststellen kann, ob alle rechtlichen Bedingungen für die Verehelichung gegeben sind oder ob dem Wunsch zu Heiraten ein Eheverbot gegenübersteht. Der Standesamtmitarbeiter muss dazu viele Fragen an die Verlobten richten.
 

Die Zuständigkeitsregelung ist allerdings nur für die Registration der Trauung bindend. Die Ehe kann vor jedem Standesamt im Land angemeldet werden, wenn bei der Überprüfung, der Voraussetzungen für die Ehe durch die Behörde kein Ehehindernis erkannt wurde und sich seit der Registration keine Veränderungen der Verhältnisse (bezüglich der Ehevoraussetzungen) der Eheschließenden getan haben. Über die Meldung, dass kein Hindernis der Ehe vorliegt, erhalten die Verlobte ein Bericht vom Standesamt. Die Hochzeit hat innerhalb von 6 Monaten nach diesem Schreiben stattzufinden, sonst ist ein neues Registrierungsverfahren notwendig.

 

Basisdaten
Traunreut

Bundesland
Bayern

Regierungsbezirk
Oberbayern

Kreis
Traunstein

Höhe
550 m ü. NHN

Fläche
45,06 km²

Einwohner
20.977 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
466 Einwohner je km²

Postleitzahl
83301, 83368, 83371, 83374

Vorwahl
08669, 08621

KFZ Kennzeichen
TS, LF

Gemeindeschlüssel
09 1 89 154

Website
traunreut.de

Bürgermeister
Klaus Ritter (FW)

Beide Partner müssen volljährig sein.

Waren Sie schon verheiratet oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft?

  • Die zuvor geführte Ehe muss durch Scheidung , Ableben oder durch eine gesetzliche Aufhebung entbunden sein. Wurde eine frühere Ehe außerhalb der Bundesrepublik, geschieden, so ist zu beachten: Die Ehescheidung im Ausland ist in der Regel nur wirksam, wenn sie durch die dafür zuständige LJV bestätitigt wurde Unterschiede binden nur, wenn das Ehebündnis im Heimatstaat beider Gatten aufgelöst wurde und keiner der Personen deutscher Rechtsprechung untersteht. Eine Anerkennung ist auch dann nicht erforderlich, wenn ein Gericht oder eine Behörde eines Staates der EU, ausgenommen Dänemark, entschieden hat und die Entscheidung nach dem 1. März 2001 ergangen ist. Sobald eine Bestätigung vonnöten ist, empfiehlt es sich, rechtzeitig den notwendigen Antrag abzugeben, da die Durchführung eine gewisse Zeit dauert und teilweise weitere Informationen eingeholt werden müssen. Beim Stellen des Antrages ist das zugeordnete Standesamt, bei dem das neue Bündnis beschlossen werden soll, gerne bereit zu helfen. Wurde die Zustimmung eines ausländischen Scheidungsverordnung von einer Landesjustizverwaltung geäußert so ist sie in der gesamten Bundesrepublik Deutschland für Verwaltungsbehörden bindend, so dass für den Antragsteller ein für allemal klare Verhätlnisse über seinen Personenstand hervorgebracht sind.

  • Die frühere Lebenspartnerschaft muss durch Tod, gerichtlichen Urteil oder andere gerichtlichen Entscheidungen abgeschafft sein.

 

Sie sind in gerader Linie miteinander verwandt? Oder sind Sie Halb- oder Vollgeschwister?

Sollte dem so sein ist eine Verehelichung. nicht gestattet.

Sind Sie Adoptivgeschwister?

Bei diesem Sonderfall kann das Familiengericht eine Ausnahme zulassen.

Sind Sie von einem auswärtigen Land?

Personen aus dem Ausland müssen, außer im Fall einer eigengeschlechtlichen Ehe, ein Ehefähigkeitszeugnis Ihres Vaterlandes vorweisen. Falls das nicht möglich ist, muss eine Freistellung durch das Oberhaupt des in der Bundesrepublik Deutschland berechtigten Oberlandesgerichts beschlossen werden.

Nachdem alle offenen Punkte geklärt sind, kann das Amt die Ehefähigkeit der Verlobten eruieren und einen Termin für die Trauung fixieren.

Unterlagen

In der Norm sind folgende Nachweise vorzulegen:

Von den Ehewilligen , die beide noch nicht verheiratet waren und die Vollährigkeit erreicht haben und in Deutschland geboren sind.

  • einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister (nicht älter als 6 Monate), können sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • eine erweiterte Meldebescheinigung, ausgestellt zum Zwecke der Eheschließung mit Angabe des Familienstandes, der Staatsangehörigkeit und der Wohnung, erhältlich beim Einwohnermeldeamt des Hauptwohnsitzes
  • eine Geburtsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister gemeinsamer Kinder (nicht älter als 6 Monate), können Sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • ein gültiger Reisepass oder Personalausweis
 

Von Eheschließenden, die bereits verheiratet waren oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft gelebt haben:

Außerdem eine urkundliche Bestätigung über die Scheidung der zuletzt geführen Ehe oder eingetragenen Lebenspartnerschaft (z. B. Tod, Scheidung, gerichtlicher Aufhebungsbeschluss). Erfahrungsgemäß kann das Schreiben anhand einer neuen ausgestellten Ehe- oder Lebenspartnerschaftsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Ehe- oder Lebenspartnerschaftsregister oder Lebenspartnerschaft eingeholt werden.

Allgemeine Hinweise

  • Alle Bescheinigungen müssen im Original vorliegen, Kopien können nicht anerkannt werden!
  • Anderssprachige Dokumente werden in internationaler Form oder zumindest mit einer deutschen Translation (durch einen öffentlich bestellten und vereidigten Übersetzer oder Dolmetscher!) verlangt.

In gesonderten Fällen werden weitere Untelagen gefordert sein! Das Standesamt in Traunreut stellt Ihnen gerne alle notwendigen Informationen bereit.

Voraussetzungen

Persönliche Vorstellung die Ehewilligen beim Heiratsamt Traunreut. Ist es einem unmöglich selbst zu kommen kann er den anderen mittels einer Vollmacht dazu befähigen, die Hochzeit zu registrieren. Exzeptionell, wenn beide Verlobten aus wichtigem Grund verhindert sind, kann die Heirat in schriftlicher Form oder durch einen Beauftragten beim Standesamt Traunreut angemeldet werden.

Fristen

Im Normalfall bestehen keine fixen Zeitpunkte für die Voranmeldung der Heirat. Im Normalfall bestehen keine festgelegten Zeiträume für die Anmeldung der Hochzeit. Da aber meistens ein konkreter Termin für die Trauung gewünscht wird, ist es empfehlenswert, sich beim Standesamt Traunreut zu erkundigen, ob der gewünschte Tag frei ist und bis wann die Hochzeit registriert werden muss Des Weiteren ist darauf Aufmerksam zu machen dass die Besorgung der zwingenden Dokumente zeitlastig sein kann.

Kosten

Die Abgabe für die Ermittlung der Ehefähgikeit liegt bei etwa 40-80 EUR.

Basisdaten
Traunreut

Bundesland
Bayern

Regierungsbezirk
Oberbayern

Kreis
Traunstein

Höhe
550 m ü. NHN

Fläche
45,06 km²

Einwohner
20.977 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
466 Einwohner je km²

Postleitzahl
83301, 83368, 83371, 83374

Vorwahl
08669, 08621

KFZ Kennzeichen
TS, LF

Gemeindeschlüssel
09 1 89 154

Website
traunreut.de

Bürgermeister
Klaus Ritter (FW)

Es handelt sich hier um ein kostenpflichtiges Angebot eines privaten Dienstleisters. Rückfragen vom Standesamt sind möglich. In einigen Fällen verlangt das zuständige Standesamt einen Identitätsnachweis (z. B. Kopie Personalausweis). Sie erhalten die bestellte/n Urkunde/n immer per Post.