Adresse und Kontaktdaten vom

Standesamt Hannover

Standesamt Hannover
Heiligerstr. 1
30159 Hannover

Mail: standesamt@hannover.de

Website: hannover.de

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Beantragen Sie bequem Personenstandsurkunden (Geburtsurkunden, Eheurkunden, Sterbeurkunden) über unser Online-Formular. Hierbei handelt es sich um ein kostenpflichtiges Angebot eines privaten Anbieters. Zahlung per PayPal, Kreditkarte oder Sofortüberweisung.

Wir bestellen die von Ihnen benötigten Personenstandsurkunden gerne für Sie vom Standesamt Hannover.

Wählen Sie Ihre benötigte Urkunde aus:

Heirat im Standesamt Hannover

Definition

Eine Heirat verdeutlicht eine begründete, meistenteils rechtlich zugestandene, gesicherte Form eines Beisammenseins mehrerer Personen.

Heiraten im Standesamt

Beschreibung

Die Unverheirateten müssen die Heirat beim Standesamt Hannover anmelden und die dazu notwendigen Papiere beziehen. Generell sollten Sie persönlich im Hannover auftreten. Ist einer der Verlobten nicht gegenwärtig, kann dieser, dem zukünftigen Ehepartner durch einen Brief zu legimitieren. Allenfalls, wenn beide Eheschließenden aus entscheidendem Grund nicht in Hannover sind, kann die Trauung, in geschriebener Form oder durch eine vertretende Person erklärt werden.

Welche Behörde für die Aufnahme der Hochzeit befugt ist, hängt vom Wohnsitz des Paares ab. Bestehen abweichende Wohnsitze, liegt die Wahl bei Ihnen bei welchem Amt Sie die Trauung aufnehmen wollen.

Die Voranmeldung der geplanten Hochzeit ist zwingend, damit das Standesamt prüfen kann, ob alle Voraussetzungen für die Verehelichung gegeben sind oder ob dem Wunsch zu Heiraten ein Hochzeitsverbot entgegensteht. Der Standesamtangestellte kann dazu ein paar Fragen an die Heiratswilligen stellen.
 

Die Regelung, wer zuständig ist, ist schließlich nur für die Eintragung der Eheschließung amtlich. Die Ehe kann vor jedem Standesamt in der Bundesrepublik Deutschland geschlossen werden, wenn bei der Untersuchung, der Voraussetzungen für eine Ehe durch das Anmeldestandesamt kein Ehehindernis festgestellt wurde und sich seit der Bekanntgabe im Amt keine Veränderungen der Verhältnisse (bezüglich der Voraussetzungen) der Verlobten entstanden sind. Für die Mitteilung dass die Voraussetzungen erfüllt sind, erhalten die Verlobte ein Schreiben des zuständigen Amtes. Die Hochzeit hat in einem Zeitraum von 6 Monaten nach Erhalt der Mitteilung stattzufinden, sonst ist ein erneutes Einleitungsverfahren ein Muss.

 

Basisdaten
Hannover

Bundesland
Niedersachsen

Regierungsbezirk
Hannover

Kreis
Region Hannover

Höhe
55 m ü. NHN

Fläche
204,14 km²

Einwohner
538.068 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
2636 Einwohner je km²

Postleitzahl
30159–3017930419–30669

Vorwahl
0511

KFZ Kennzeichen
H

Gemeindeschlüssel
03 2 41 001

Website
hannover.de

Bürgermeister
Belit Onay (Bündnis 90/Die Grünen)

Beide Partner müssen die Volljährigkeit erreicht haben.

Befanden Sie sich schon mal in einer Ehe oder haben eine Lebenspartnerschaft eintragen lassen?

  • Die frühere Ehe muss durch Scheidung, Tod oder durch eine gesetzliche Aufhebung entbunden sein. Wurde eine frühere Ehe im Ausland aufgelöst, so gilt: Eine Auslandsscheidung ist normalerweise nur dann gültig, wenn sie durch die dafür bestimmende Landesjustiztverwaltung abgenommen wurde. Abweichungen binden nur, wenn die Ehe im Vaterland beide Partner geschieden worden ist und keiner der Ehegatten deutscher Rechtsprechung untersteht. Eine Anerkennung ist auch dann nicht erforderlich, wenn ein Gericht oder eine Behörde eines Staates der EU, ausgenommen Dänemark, entschieden hat und die Entscheidung nach dem 1. März 2001 ergangen ist. Bei Notwendigkeit einer Anerkennung empfiehlt es sich, zur rechten Zeit den notwendigen Antrag abzugeben, weil die Bearbeitung Zeit in Anspruch nimmt und womöglich weitere Nachweise erbracht werden müssen. Bei Antragsausfüllung, ist das zuständige Stadtbüro, bei dem die Hochzeit eigegangen werden soll, gerne behiflich. Wurde die Zulassung eines ausländischen Scheidungsverordnung von einer Landesjustizverwaltung ausgestellt deswegen ist sie in der gesamten BRD für Verwaltungsbehörden bindend, damit für den Einreicher des Antrages eindeutige Verhältnisse über seinen Personenstand gebildet sind.

  • Die frühere Lebenspartnerschaft muss durch einen Todesfall, gerichtliche Beendigung oder sonstige gerichtliche Aufhebung abgeschafft sein.

 

Sie sind in gerader Linie miteinander stammverwandt? Oder sind Sie Voll- oder Halbgeschwister?

Aus diesen Gründen ist eine Ehe augeschlossen.

Sind Sie Adoptivgeschwister?

Bei diesem Sonderfall kann das Familiengericht eine Ausnahmeregelung bewilligen.

Sind Sie aus dem Ausland?

Ausländer müssen, außer im Fall einer gleichgeschlechtlichen Ehe, ein Ehefähigkeitszeugnis Ihres Heimatlandes vorlegen. Sollte das unmöglich sein, muss eine Sonderberechtigung durch den Vorstand des in der BRD verantwortlichen Oberlandesgerichtes erlassen werden.

Erst wenn diese Fragen beantwortet sind, kann das Standesamt die Erlaubnis der Ehe der Verlobten feststellen und einen fixen Termin für die Trauung fixieren.

Unterlagen

Meist sind folgende Dokumente vorzuweisen:

Von den Ehewilligen , die beide noch keine Ehe geführte haben und über 18 Jahre alt sind und in Deutschland geboren sind.

  • einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister (nicht älter als 6 Monate), können sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • eine erweiterte Meldebescheinigung, ausgestellt zum Zwecke der Eheschließung mit Angabe des Familienstandes, der Staatsangehörigkeit und der Wohnung, erhältlich beim Einwohnermeldeamt des Hauptwohnsitzes
  • eine Geburtsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister gemeinsamer Kinder (nicht älter als 6 Monate), können Sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • ein gültiger Reisepass oder Personalausweis
 

Von Eheschließenden, die bereits verheiratet waren oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft gelebt haben:

Außerdem eine urkundliche Bestätigung über die Auflösung der zuvor geführten Ehe oder Lebenspartnerschaft (z. B. Tod, Scheidung, gerichtlicher Aufhebungsbeschluss). Im Allgemeinen kann das Dokument durch eine neu verfasste Ehe- oder Lebenspartnerschaftsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Ehe- oder Lebenspartnerschaftsregister oder Lebenspartnerschaft eingeholt werden.

Allgemeine Hinweise

  • Alle Urkunden müssen als Originaldokumente dem Stadtamt vorgelegt werden, Kopien sind nicht gestattet!
  • Fremdsprachige Urkunden werden in internationaler Form oder zusammen mit einer Übersetzung (durch einen öffentlich bestellten und vereidigten Übersetzer oder Dolmetscher!) benötigt.

In expliziten Fällen können weitere Dokumente gefordert sein! Das Amt in Hannover informiert Sie gerne!

Voraussetzungen

Persönliches Aufsuchen die Ehewilligen beim für Sie zuständigen Amt in Hannover. Kann einer der beiden nicht kommen, darf er seinen Partner durch eine Vollmacht dazu befähigen, die Trauung anzukündigen. Äußerstenfalls, wenn die Heiratswilligen, aus akutem Grund nicht persönlich vorpsrechen können, kann die Eheschließung schriftlich oder durch einen Beauftragten beim Standesamt Hannover angemeldet werden.

Fristen

Grundsätzlich bestehen keine festgelegten Zeitpunkte für die Voranmeldung der Verehelichung. Im Normalfall bestehen keine festgelegten Zeiträume für die Voranmeldung der Eheschließung. Da aber meistens ein konkreter Hochzeitstermin erwartet wird, ist zu Empfehlen, sich beim Standesamt Hannover schlauzumachen, ob der Wunschtermin frei ist und bis wann die Trauung angemeldet werden muss. Des Weiteren sollte beachtet werden dass die Besorgung der benötigten Urkunden zeitlastig sein kann.

Kosten

Die Abgabe für die Feststellung der Ehefähgikeit liegt bei etwa 40-80 EUR.

Basisdaten
Hannover

Bundesland
Niedersachsen

Regierungsbezirk
Hannover

Kreis
Region Hannover

Höhe
55 m ü. NHN

Fläche
204,14 km²

Einwohner
538.068 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
2636 Einwohner je km²

Postleitzahl
30159–3017930419–30669

Vorwahl
0511

KFZ Kennzeichen
H

Gemeindeschlüssel
03 2 41 001

Website
hannover.de

Bürgermeister
Belit Onay (Bündnis 90/Die Grünen)