Adresse und Kontaktdaten vom

Standesamt Coburg

Standesamt Coburg
Oberer Bürglaß 1
96450 Coburg

Mail: standesamt@coburg.de

Website: coburg.de

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Beantragen Sie bequem Personenstandsurkunden (Geburtsurkunden, Eheurkunden, Sterbeurkunden) über unser Online-Formular. Hierbei handelt es sich um ein kostenpflichtiges Angebot eines privaten Anbieters. Zahlung per PayPal, Kreditkarte oder Sofortüberweisung.

Wir bestellen die von Ihnen benötigten Personenstandsurkunden gerne für Sie vom Standesamt Coburg.

Wählen Sie Ihre benötigte Urkunde aus:

Heirat im Standesamt Coburg

Definition

Eine Hochzeit bezeichnet eine amtliche, meistens gesetzlich legale, verankerte Grundlage einer Beziehung beider Persönlichkeiten.

Heiraten im Standesamt

Beschreibung

Die beiden Personen sollten die Trauung bei der Behörde in Coburg aufnehmen und die dafür relevanten Anträge und Urkunden holen. Für gewöhnlich sollten Sie selbst im Coburg vorsprechen. Ist einer der Verlobten nicht gegenwärtig, kann er seinem zukünftigen Ehengatten durch einen Brief zu legimitieren. Unüblicherweise wenn beide Eheschließenden aus entscheidendem Grund nicht in Coburg sind, kann die Hochzeit, durch ein Dokument oder durch eine bevollmächtigte Person erklärt werden.

Welches Stadtbüro für die Anmeldung der Vermählung berechtigt ist, hängt vom Wohnort der Vermählten ab. Gibt es abweichende Wohnsitze, haben Sie das Wahlrecht, bei welchem der verantworlichten Standesämter Sie die Trauung voranmelden wollen.

Die vorzeitige Meldung der Ehevereinigung ist unerlässlich, sodass das Standesamt prüfen kann, ob alle rechtlichen Bedingungen für die Vermählung. erfüllt sind oder ob dem Hochzeitswunsch ein Eheverbot gegenübersteht. Der Standesamtmitarbeiter muss deswegen mehrere Fragen an die Eheschließenden richten.
 

Die Auflage, wer zuständig ist ist allerdings nur für die Registration der Heirat wirksam. Die Hochzeit kann vor jedem Standesamt in der Bundesrepublik Deutschland durchgeführt werden, wenn bei der Kontrolle der Ehevoraussetzungen durch das Anmeldestandesamt kein Ehehindernis erkannt wurde und sich seit der Registration keine Veränderungen in den tatsächlichen Verhältnissen ( bezüglich der Ehevoraussetzungen) der Verlobten getan haben. Über die Mitteilung, dass kein Ehehindernis vorherrscht, erhält das zukünftige Ehepaar ein Dokument der Behörde. Die Hochzeit hat in einem Zeitraum von 6 Monaten nach diesem Bericht zu erfolgen, ansonsten ist ein erneutes Anmeldeverfahren erforderlich.

 

Basisdaten
Coburg

Bundesland
Bayern

Regierungsbezirk
Oberfranken

Kreis

Höhe
292 m ü. NHN

Fläche
48,29 km²

Einwohner
41.249 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
854 Einwohner je km²

Postleitzahl
96450

Vorwahl
09561

KFZ Kennzeichen
CO, NEC

Gemeindeschlüssel
09 4 63 000

Website
coburg.de

Bürgermeister
Norbert Tessmer (SPD)

Die Heiratswilligen müssen die Volljährigkeit erreicht haben.

Waren Sie schon verheiratet oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft?

  • Die ehemalige eheliche Verbindung muss durch Scheidung , Ableben oder durch eine gesetzliche Aufhebung aufgelöst sein. Wurde eine zuvor geführte Ehe im Ausland separiert, so gilt: Die jurisitische Auflösung einer Ehe in einem anderen Land ist normalerweise nur dann rechtskräftig, wenn sie durch die dafür verantwortliche LJV abgenommen wurde. Diskrepanzen binden nur, wenn das Ehebündnis im Vaterland beider Ehegatten geschieden worden ist und keiner der Ehegatten deutscher Rechtsprechung untersteht. Eine Anerkennung ist auch dann nicht erforderlich, wenn ein Gericht oder eine Behörde eines Staates der EU, ausgenommen Dänemark, entschieden hat und die Entscheidung nach dem 1. März 2001 ergangen ist. Soweit eine Anerkennung erforderlich ist, ist es ratsam, zur rechten Zeit den benötigten Antrag abzugeben weil die Ausführung durchaus ihre Zeit benötigt. und eventuell weitere Nachweise beschafft werden müsssen. Beim Beantragen ist das zuständige Stadtbüro, bei dem die Hochzeit eingetragen werden soll, gerne dienlich. Wurde die Zustimmung eines ausländischen Scheidungsverordnung von einer Landesjustizverwaltung ausgestellt so ist sie in der gesamten Bundesrepublik Deutschland für Verwaltungsbehörden amtlich, damit für den Einreicher des Antrages ein für allemal klare Verhätlnisse über seinen Personenstand hervorgebracht sind.

  • Die ehemalige Lebenspartnerschaft muss durch Abtreten eines Partners, gerichtlichen Aufhebungsbeschluss oder anderweitigen gerichtlichen Beschluss beendet sein.

 

Sind Sie geradlinig miteinander von derselben Abstammung? Oder sind Sie Voll- oder Halbgeschwister?

Aus diesen Gründen ist eine Trauung untersagt.

Sind Sie Adoptivgeschwister?

Bei diesem Sonderfall könnte das Familiengericht eine Ausnahmeregelung erlauben.

Stammen Sie aus dem Ausland?

Ausländer müssen, außer bei einer gleichgeschlechtlichen Ehe, ein Ehefähigkeitszeugnis Ihrer Heimatbehörde abgeben. Falls das nicht möglich ist, muss eine Sonderbefreiung durch den Vorstand des in der Bundesrepublik entscheidenden Oberlandesgerichts festgelegt werden.

Nachdem diese Fragen beantwortet sind, kann das Amt die Ehefähigkeit die Heiratswilligen feststellen und einen Zeitpunkt für die Vermählung festlegen.

Unterlagen

Meistens sind folgende Materialien vorzubringen:

Von den Ehewilligen , die beide noch nicht verheiratet waren und über 18 Jahre alt sind und in der Bundesrepublik geboren sind .

  • einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister (nicht älter als 6 Monate), können sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • eine erweiterte Meldebescheinigung, ausgestellt zum Zwecke der Eheschließung mit Angabe des Familienstandes, der Staatsangehörigkeit und der Wohnung, erhältlich beim Einwohnermeldeamt des Hauptwohnsitzes
  • eine Geburtsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister gemeinsamer Kinder (nicht älter als 6 Monate), können Sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • ein gültiger Reisepass oder Personalausweis
 

Von Eheschließenden, die bereits verheiratet waren oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft gelebt haben:

Des Weiteren eine urkundliche Bestätigung über die Auflösung der zuletzt geführen Ehe oder eingetragenen Lebenspartnerschaft (z. B. Tod, Scheidung, gerichtlicher Aufhebungsbeschluss). Gewöhnlich kann die Urkunde durch eine neu ausgestellte Ehe- oder Lebenspartnerschaftsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Ehe- oder Lebenspartnerschaftsregister oder Lebenspartnerschaft eingeholt werden.

Allgemeine Hinweise

  • Alle Beurkundungen müssen als Originalfassungen abgegeben werden, Abzüge können nicht anerkannt werden!
  • In einer anderen Sprache verfassten Urkunden werden in internationaler Form oder zumindest übersetzt (durch einen öffentlich bestellten und vereidigten Übersetzer oder Dolmetscher!) benötigt.

In speziellen Gegebenheiten können andere Belege notwendig sein! Das Stadtbüro in Coburg klärt Sie über Unklarheiten auf.

Voraussetzungen

Persönliches Aufsuchen der bald Verheirateten beim Heiratsamt Coburg. Sollte einer der beiden verhindert sein, kann er den anderen in Form eine schriflichen Vollmacht dazu befähigen, die Ehevereinigung anzumelden. Ausnahmsweise, wenn die Heiratswilligen, aus bedeutendem Anlass nicht können, kann die Hochzeit schriftlich oder durch einen Beauftragten beim Standesamt Coburg angemeldet werden.

Fristen

Im Allgemeinen gelten keine festgelegten Zeitpunkte für die Registrierung der Trauung. Normalerweise gibt es keine festgelegten Zeiträume für die Voranmeldung der Verehelichung. Da aber oft ein bestimmter Termin für die Trauung gewünscht wird, ist es empfehlenswert, sich beim zuständigen Standesamt schlauzumachen, ob der gewünschte Termin frei ist und bis wann die Hochzeit angemeldet werden muss. Des Weiteren ist darauf Aufmerksam zu machen dass die Besorgung der benötigten Urkunden Zeit kosten kann.

Kosten

Die Kosten zur Prüfung der Ehefähgikeit beläuft sich zwischen 40,00 und 80,00 EUR.

Basisdaten
Coburg

Bundesland
Bayern

Regierungsbezirk
Oberfranken

Kreis

Höhe
292 m ü. NHN

Fläche
48,29 km²

Einwohner
41.249 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
854 Einwohner je km²

Postleitzahl
96450

Vorwahl
09561

KFZ Kennzeichen
CO, NEC

Gemeindeschlüssel
09 4 63 000

Website
coburg.de

Bürgermeister
Norbert Tessmer (SPD)