Standesamt Wernigerode

Standesamt Wernigerode
Marktplatz 1
38855 Wernigerode

Mail: standesamt@wernigerode.de

Website: wernigerode.de

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Wählen Sie Ihre benötigte Urkunde aus:

Heirat im Standesamt Wernigerode

Definition

Eine Verehelichung bezeichnet eine begründete, vorwiegend zulässig geregelte, untermauerte Erklärung eines Bündnisses gemeinsamerEinzelnen.

Heiraten im Standesamt

Beschreibung

Die Verlobten können die Heirat beim Standesamt Wernigerode anmelden und die zu diesem Zweck unerlässlichen Anträge und Urkunden holen. Prinzipiell müssen Sie eigenhändig im Wernigerode erscheinen. Ist einer der beiden verhindert, darf dieser den anderen mittels einer schriftlichen Befugnis ermächtigen. Unüblicherweise wenn beide Eheschließenden aus wichtigem Grund verhindert sind, kann die Trauung, durch einen Brief oder durch eine vertretende Person ausgeführt werden.

Welches Standesamt für die Eintragung der Eheschließung berechtigt ist, hängt vom Wohnort des Paares ab. Existieren ungleiche Wohnorte, obliegt es Ihnen, bei welchem der zuständigen Standesämter Sie die Heirat registrieren wollen.

Die Voranmeldung der Ehevereinigung ist erforderlich, damit das Standesamt feststellen kann, ob die gesetzlichen Voraussetzungen für die Hochzeit erfüllt sind oder ob dem Wunsch zu Eheschließung ein Eheschließungsverbot entgegensteht. Der Beamte muss deswegen mehrere Fragen an die Eheschließenden richten.
 

Die Zuständigkeitsregelung ist lediglich für die Eintragung der Eheschließung rechtskräftig. Die Ehe kann in jedem Standesamt in Deutschland geschlossen werden, wenn bei der Prüfung der Heiratsbedingungen durch die Behörde kein Ehehindernis erkannt wurde und sich seit der Registration keine Änderungen in den tatsächlichen Verhältnissen ( bezüglich der Ehevoraussetzungen) der Eheschließenden getan haben. Über die Feststellung, dass die Voraussetzungen erfüllt sind, erfahren die Eheschließenden durch ein Schreiben des zuständigen Amtes. Die Vermählung hat innerhalb von sechs Monaten nach Erhalt der Mitteilung zu geschehen, ansonsten ist ein erneutes Registrierungsverfahren vonnöten.

 

Basisdaten
Wernigerode

Bundesland
Sachsen-Anhalt

Regierungsbezirk

Kreis
Harz

Höhe
240 m ü. NHN

Fläche
170,18 km²

Einwohner
32.733 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
192 Einwohner je km²

Postleitzahl
38855, 38875, 38879

Vorwahl
03943, 039455

KFZ Kennzeichen
HZ, HBS, QLB, WR

Gemeindeschlüssel
15 0 85 370

Website
wernigerode.de

Bürgermeister
Peter Gaffert (parteilos)

Beide Eheschließenden müssen die Volljährigkeit erreicht haben.

Waren Sie bereits verheiratet oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft.

  • Die ehemalige eheliche Verbindung muss durch Scheidung , Ableben oder durch eine andere rechtliche Aufhebung aufgelöst sein. Wurde eine bereits bestandene Ehe in einem anderen Land, separiert, so gilt: Die Ehescheidung im Ausland ist normalerweise nur wirksam, wenn sie durch die zuständige Landesjustizverwaltung bestätitigt wurde Ausnahmen sind vorhanden, wenn die Ehegemeinschaft im Heimatland der Verheiratenden geschieden worden ist und keiner der Personen deutschen Geboten untersteht. Eine Anerkennung ist auch dann nicht erforderlich, wenn ein Gericht oder eine Behörde eines Staates der EU, ausgenommen Dänemark, entschieden hat und die Entscheidung nach dem 1. März 2001 ergangen ist. Soweit man eine Annerkennung benötigt, ist es ratsam, innerhalb der vorgegebenen Zeit den notwendigen Antrag abzugeben, da die Abwicklung sicher Zeit braucht und teilweise weitere Dokumente erbracht werden müssen. Bei Antragsausfüllung, ist das zugeordnete Standesamt, bei dem das neue Ehebündnis eigegangen werden soll, gerne dienlich. Wurde die Zulassung eines ausländischen Scheidungsverordnung von einer Landesjustizverwaltung verfügt deswegen ist sie in der gesamten BRD für Verwaltungsbehörden amtlich, damit für den Antragsteller schlussendlich klare Verhältnisse über seinen Personenstand gebildet sind.

  • Die ehemalige Lebenspartnerschaft muss durch ein Ableben, gerichtliche Beendigung oder sonstige gerichtliche Urteile geschieden sein.

 

Sind Sie in direkter Linie miteinander verwandt? Oder sind Sie Voll- oder Halbgeschwister?

Aus diesen Gründen ist eine Ehe augeschlossen.

Sind Sie Adoptivgeschwister?

Bei diesem Sonderfall könnte das dafür verantwortliche Gericht eine Ausnahmeregelung erlauben.

Sind Sie von dem Ausland?

Personen aus dem Ausland müssen, außer im Fall einer eigengeschlechtlichen Ehe, ein Ehefähigkeitszeugnis Ihres Heimatlandes vorweisen. Ist das nicht durchführbar, muss eine Befreiung durch das Oberhaupt des in der Bundesrepublik zuständigen Oberlandesgerichts veranlasst werden.

Erst wenn diese Fragen beantwortet wurden, kann das Stadtbüro die Eheerlaubnis die Ehewilligen eruieren und einen konkreten Tag für die Trauung fixieren.

Unterlagen

Normalerweise sind folgende Belege darzulegen:

Von den Verlobten die beide noch nicht verheiratet waren und über 18 Jahre alt sind und in Deutschland geboren sind.

  • einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister (nicht älter als 6 Monate), können sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • eine erweiterte Meldebescheinigung, ausgestellt zum Zwecke der Eheschließung mit Angabe des Familienstandes, der Staatsangehörigkeit und der Wohnung, erhältlich beim Einwohnermeldeamt des Hauptwohnsitzes
  • eine Geburtsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister gemeinsamer Kinder (nicht älter als 6 Monate), können Sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • ein gültiger Reisepass oder Personalausweis
 

Von Eheschließenden, die bereits verheiratet waren oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft gelebt haben:

Zusätzlich eine urkundliche Bestätigung über die Seperation der zuvor geführten Ehe oder Lebenspartnerschaft (z. B. Tod, Scheidung, gerichtlicher Aufhebungsbeschluss). Gewöhnlich kann die Bescheinigung anhand einer neuen ausgestellten Ehe- oder Lebenspartnerschaftsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Ehe- oder Lebenspartnerschaftsregister oder Lebenspartnerschaft besorgt werden.

Allgemeine Hinweise

  • Die notwendigen Urkunden müssen mit Beglaubigung vorgelegt werden, Fotokopien gelten nicht!
  • In einer anderen Sprache verfassten Urkunden werden in internationaler Form oder zumindest mit einer deutschen Translation (durch einen öffentlich bestellten und vereidigten Übersetzer oder Dolmetscher!) verlangt.

In besonderen Situationen können weitere Unterlagen vonnöten sein! Das Stadtbüro in Wernigerode informiert Sie gerne!

Voraussetzungen

Persönliches Antreten die Ehewilligen beim zuständigen Stadtbüro. Kann einer der beiden nicht kommen, kann er den anderen mittels einer Vollmacht beauftragen, die Hochzeit zu melden. Exzeptionell, wenn beide Eheschließenden aus bedeutendem Anlass nicht persönlich vorbeikommen können, kann die Heirat in schriftlicher Form oder durch einen Bevollmächtigten beim Standesamt Wernigerode angemeldet werden.

Fristen

Normalerweise gelten keine Fristen für die Registrierung der Trauung. Üblicherweise gelten keine festgelegten Zeiträume für die Registrierung der Trauung. Da aber oft ein konkreter Hochzeitstermin als Wunsch vorschwebt, ist es naheliegend, sich beim zuständigen Standesamt zu informieren, ob der gewünschte Tag nicht bereits vergeben ist und bis wann die Trauung angemeldet werden muss. Außerdem ist zu bedenken, dass die Aufbringung der notwendigen Unterlagen zeitaufwendig sein kann.

Kosten

Der Beitrag für die Überprüfung der rechtswirksamen Ehefähigkeit beträgt zwischen 40 und 80 EUR.

Basisdaten
Wernigerode

Bundesland
Sachsen-Anhalt

Regierungsbezirk

Kreis
Harz

Höhe
240 m ü. NHN

Fläche
170,18 km²

Einwohner
32.733 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
192 Einwohner je km²

Postleitzahl
38855, 38875, 38879

Vorwahl
03943, 039455

KFZ Kennzeichen
HZ, HBS, QLB, WR

Gemeindeschlüssel
15 0 85 370

Website
wernigerode.de

Bürgermeister
Peter Gaffert (parteilos)

Es handelt sich hier um ein kostenpflichtiges Angebot eines privaten Dienstleisters. Rückfragen vom Standesamt sind möglich. In einigen Fällen verlangt das zuständige Standesamt einen Identitätsnachweis (z. B. Kopie Personalausweis). Sie erhalten die bestellte/n Urkunde/n immer per Post.