Adresse und Kontaktdaten vom

Standesamt Warendorf

Standesamt Warendorf
Stadtverwaltung Lange Kasseldorf 4-6
48231 Warendorf

Mail: standesamt@warendorf.de

Website: warendorf.de

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Beantragen Sie bequem Personenstandsurkunden (Geburtsurkunden, Eheurkunden, Sterbeurkunden) über unser Online-Formular. Hierbei handelt es sich um ein kostenpflichtiges Angebot eines privaten Anbieters. Zahlung per PayPal, Kreditkarte oder Sofortüberweisung.

Wir bestellen die von Ihnen benötigten Personenstandsurkunden gerne für Sie vom Standesamt Warendorf.

Wählen Sie Ihre benötigte Urkunde aus:

Heirat im Standesamt Warendorf

Definition

Eine Verehelichung benennt eine anerkannte, gewöhnlich zulässig erlaubte, festgemachte Bestätigung eines Verbunds von paarigen Persönlichkeiten.

Heiraten im Standesamt

Beschreibung

Die beiden Personen müssen die Vermählung beim Standesamt Warendorf anmelden und die hierbei wichtigen Anträge und Urkunden besorgen. Unbedingt müssen Sie direkt im Warendorf antreten. Ist einer der beiden verhindert, kann er dem zukünftigen Ehepartner in geschriebener Form zu berechtigen. Ausnahmsweise, wenn die Heiratswilligen, aus essenziellem Anlass nicht in Warendorf sind, kann die Trauung, durch einen Brief oder durch eine vertretende Person erklärt werden.

Welches Standesamt für die Eintragung der Heirat befugt ist, hängt vom Wohnsitz der Eheschließenden ab. Gibt es nicht die gleichen Wohnplätze, können Sie sich aussuchen, bei welchem der verantworlichten Standesämter Sie die Heirat aufnehmen wollen.

Die Anmeldung der Eheschließung ist unerlässlich, damit das Amt überprüfen kann, ob alle gesetzlichen Bedingungen für die Verehelichung gegeben sind oder ob dem Wunsch zu Heiraten ein Eheverbot gegenübersteht. Der Standesamtangestellte wird dafür mehrere Fragen an die Heiratswilligen stellen.
 

Die Zuständigkeitsregelung ist lediglich für die Eintragung der Hochzeit bindend. Die Heirat kann von jedem Stadestamt im Land durchgeführt werden, wenn bei der Überprüfung, der Ehevoraussetzungen durch die Behörde kein Ehehindernis erkannt wurde und sich seit der Registration keine Veränderungen der Verhältnisse (bezüglich der Voraussetzungen für die Ehe) der Verlobten entwickelt haben. Für die Antwort dass kein Ehehindernis vorherrscht, erhalten die Eheschließenden eine Mitteilung des zuständigen Amtes. Die Eheschließung hat in einem Zeitraum von 6 Monaten nach diesem Dokument stattzufinden, sonst ist ein erneutes Anmelde-Verfahren vonnöten.

 

Basisdaten
Warendorf

Bundesland
Nordrhein-Westfalen

Regierungsbezirk
Münster

Kreis
Warendorf

Höhe
63 m ü. NHN

Fläche
176,88 km²

Einwohner
37.226 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
210 Einwohner je km²

Postleitzahl
48231

Vorwahl
02581, 02582, 02583, 02584, 02585, 02586Vorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Vorwahl enthält Text

KFZ Kennzeichen
WAF, BE

Gemeindeschlüssel
05 5 70 052

Website
warendorf.de

Bürgermeister
Axel Linke (CDU)

Die Heiratswilligen müssen volljährig sein.

Waren Sie schon verheiratet oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft?

  • Die zuvor geführte Ehe muss durch Tod, Scheidung oder sonstige gerichtliche Aufhebung entbunden sein. Wurde eine zuvor existente Ehe im Ausland getrennt, so gilt: Die jurisitische Auflösung einer Ehe in einem anderen Land ist im Allgemeinen nur dann rechtskräftig, wenn sie durch die hauptverantwortliche Justizverwaltung des Landes genehmigt wurde Diskrepanzen gelten nur, wenn die Ehegemeinschaft im Heimatland beider Gatten aufgelöst wurde und keiner der Personen deutscher Rechtsprechung untersteht. Eine Anerkennung ist auch dann nicht erforderlich, wenn ein Gericht oder eine Behörde eines Staates der EU, ausgenommen Dänemark, entschieden hat und die Entscheidung nach dem 1. März 2001 ergangen ist. Sobald eine Bestätigung vonnöten ist, ist es zu empfehlen, zeitig den benötigten Antrag abzugeben da die Durchführung eine gewisse Zeit dauert und womöglich weitere Papiere aufgebracht werden müssen. Bei der Antragstellung ist die entsprechende Behörde, bei dem das neue Ehebündnis eingetragen werden soll, hilfsbereit. Wurde die Anerkennung eines ausländischen Scheidungsurteils von einer Landesjustizverwaltung ausgestellt so ist sie in der gesamten Bundesrepublik Deutschland für Verwaltungsbehörden amtlich, damit für den Antragsteller schlussendlich klare Verhältnisse über seinen Personenstand gebildet sind.

  • Das frühere Lebensbündnis muss durch einen Todesfall, gerichtlichen Urteil oder sonstige gerichtliche Aufhebung abgeschafft sein.

 

Sind Sie in direkter Linie miteinander stammverwandt? Oder sind Sie Geschwister?

Sollte dies zutreffen ist eine Ehe nicht möglich.

Sind Sie Adoptivgeschwister?

Bei diesem Sonderfall könnte das dafür verantwortliche Gericht eine Ausnahmeregelung zulassen.

Stammen Sie von einem anderen Land?

Personen aus dem Ausland müssen, außer bei einer gleichgeschlechtlichen Ehebündnis, ein Ehefähigkeitszeugnis Ihres Vaterlandes abgeben. Falls das nicht möglich ist, muss eine Freistellung durch den Leiter des in der BRD bestimmenden Oberlandesgerichts erlassen werden.

Nachdem diese Fragen geklärt sind, kann die Behörde die Ehefähigkeit die Ehewilligen festmachen und einen endgültigen Termin für die Eheschließung vereinbaren.

Unterlagen

Normalerweise sind folgende Unterlagen einzureichen:

Von den Verlobten die beide noch nie geheiratet haben und über 18 Jahre alt sind und in der Bundesrepublik geboren sind .

  • einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister (nicht älter als 6 Monate), können sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • eine erweiterte Meldebescheinigung, ausgestellt zum Zwecke der Eheschließung mit Angabe des Familienstandes, der Staatsangehörigkeit und der Wohnung, erhältlich beim Einwohnermeldeamt des Hauptwohnsitzes
  • eine Geburtsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister gemeinsamer Kinder (nicht älter als 6 Monate), können Sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • ein gültiger Reisepass oder Personalausweis
 

Von Eheschließenden, die bereits verheiratet waren oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft gelebt haben:

Zusätzlich eine beglaubigte Bestätigung über die Seperation der zuletzt geführen Ehe oder eingetragenen Lebenspartnerschaft (z. B. Tod, Scheidung, gerichtlicher Aufhebungsbeschluss). Meistens kann das Dokument durch eine neu ausgestellte Ehe- oder Lebenspartnerschaftsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Ehe- oder Lebenspartnerschaftsregister oder Lebenspartnerschaft aufgebracht werden.

Allgemeine Hinweise

  • Alle erforderlichen Unterlagen müssen als Originalfassungen vorgelegt werden, Fotokopien sind nicht gestattet!
  • Fremdsprachige Urkunden werden international genormt oder zumindest mit einer deutschen Translation (durch einen öffentlich bestellten und vereidigten Übersetzer oder Dolmetscher!) verlangt.

In gesonderten Fällen können andersartige Nachweise gefordert sein! Ihr Stadtbüro in Warendorf berät Sie gerne.

Voraussetzungen

Persönliche Vorsprache der Hochzeitswilligen beim für Sie zuständigen Amt in Warendorf. Sollte einer der beiden verhindert sein, kann er den anderen durch eine Vollmacht beauftragen, die Verehelichung voranzumelden. Notfalls, wenn beide Eheschließenden aus akutem Grund nicht persönlich vorpsrechen können, kann die Hochzeit in schriftlicher Form oder durch einen Vertreter beim Standesamt Warendorf angemeldet werden.

Fristen

Im Normalfall existieren keine festgelegten Zeitpunkte für die Anmeldung der Heirat. Grundsätzlich bestehen keine Fristen für die Voranmeldung der Heirat. Da in den meisten Fällen ein gewisser Termin für die Heirat erwartet wird, ist zu Empfehlen, sich beim Standesamt Warendorf zu erkundigen, ob der gewünschte Tag frei ist und bis wann die Eheschließung gebucht werden muss. Zudem ist zu beachten, dass die Einholung der erforderlichen Dokumente etwas dauern kann.

Kosten

Die Gebühr zur Prüfung der Ehefähgikeit beläuft sich zwischen 40,00 und 80,00 EUR.

Basisdaten
Warendorf

Bundesland
Nordrhein-Westfalen

Regierungsbezirk
Münster

Kreis
Warendorf

Höhe
63 m ü. NHN

Fläche
176,88 km²

Einwohner
37.226 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
210 Einwohner je km²

Postleitzahl
48231

Vorwahl
02581, 02582, 02583, 02584, 02585, 02586Vorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Vorwahl enthält Text

KFZ Kennzeichen
WAF, BE

Gemeindeschlüssel
05 5 70 052

Website
warendorf.de

Bürgermeister
Axel Linke (CDU)