Standesamt Wandlitz

Standesamt Wandlitz
Prenzlauer Chaussee 157
16348 Wandlitz

Mail: standesamt@wandlitz.de

Website: wandlitz.de

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Wählen Sie Ihre benötigte Urkunde aus:

Heirat im Standesamt Wandlitz

Definition

Ein Ehebündnis bestimmt eine bewiesene, meistenteils gerecht legale, festgemachte Bestätigung einer Vereinigung zweierEinzelnen.

Heiraten im Standesamt

Beschreibung

Die beiden Personen sind gehalten die Verehelichung beim Amt in Wandlitz anmelden und die dafür unerlässlichen Papiere beschaffen. Für gewöhnlich müssen Sie persönlich bei der Behörde in Wandlitz auftauchen. Ist einer der Verlobten verhindert, ist dieser befugt dem zukünftigen Ehepartner mittels einer schriftlichen Befugnis zu autorisieren. Gegebenenfalls, wenn die Paare, aus wichtigem Grund nicht in Wandlitz sind, kann die Heirat, durch einen Brief oder durch einen Bevollmächtigten ausgeführt werden.

Welches Standesamt für die Aufnahme der Vermählung berechtigt ist, hängt vom Wohnsitz der Vermählten ab. Haben Sie unterschiedliche Wohnorte, liegt die Wahl bei Ihnen bei welchem Standesamt Sie die Hochzeit anmelden wollen.

Die rechtzeitige Bekanntgabe der Ehevereinigung muss rechtzeitig geschehen, damit das Standesamt feststellen kann, ob alle rechtlichen Bedingungen für die Verehelichung erfüllt sind oder ob dem Hochzeitswunsch ein Eheschließungsverbot entgegensteht. Der Standesbeamte kann dazu einige Fragen an das Paar richten.
 

Die Zuständigkeitsregelung ist schließlich nur für die Registration der Hochzeit bindend. Die Hochzeit kann von jedem Stadestamt im Land durchgeführt werden, wenn bei der Überprüfung, der Heiratsbedingungen durch die Behörde kein Ehehindernis festgestellt wurde und sich seit der Bekanntgabe im Amt keine Veränderungen der Verhältnisse (bezüglich der Voraussetzungen) der Eheschließenden entstanden sind. Für die Mitteilung dass kein Ehehindernis vorherrscht, bekommen die Verlobten eine Mitteilung der Behörde. Die Vermählung hat innerhalb von 6 Monaten nach dieser Mitteilung stattzufinden, ansonsten ist ein neues Registrierungsverfahren vonnöten.

 

Basisdaten
Wandlitz

Bundesland
Brandenburg

Regierungsbezirk

Kreis
Barnim

Höhe
53 m ü. NHN

Fläche
162,84 km²

Einwohner
22.937 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
141 Einwohner je km²

Postleitzahl
16348

Vorwahl
033397, 030, 03337, 033056, 033395, 033396

KFZ Kennzeichen
BAR, BER, EW

Gemeindeschlüssel
12 0 60 269

Website
wandlitz.de

Bürgermeister
Oliver Borchert

Die Verlobten müssen mindestens 18 Jahre alt sein.

Waren Sie bereits verheiratet oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft.

  • Die ehemalige eheliche Verbindung muss durch Scheidung , Ableben oder durch eine gesetzliche Aufhebung aufgelöst sein. Wurde eine frühere Ehe außerhalb der Bundesrepublik, aufgelöst, so heißt das: Die jurisitische Auflösung einer Ehe in einem anderen Land ist in der Regel nur dann gültig, wenn sie durch die dafür verantwortliche LJV genehmigt wurde Diskrepanzen binden nur, wenn die Ehegemeinschaft im Heimatland beider Gatten aufgelöst wurde und keiner der Ehegatten deutscher Justiz untersteht. Eine Anerkennung ist auch dann nicht erforderlich, wenn ein Gericht oder eine Behörde eines Staates der EU, ausgenommen Dänemark, entschieden hat und die Entscheidung nach dem 1. März 2001 ergangen ist. Soweit eine Anerkennung erforderlich ist, ist es ratsam, zeitig den notwendigen Antrag abzugeben, weil die Ausführung durchaus ihre Zeit benötigt. und vielleicht weitere Nachweise erbracht werden müssen. Bei der Antragstellung ist das zuständige Amt, bei dem das neue Ehebündnis eigegangen werden soll, gerne kontaktierbar. Wurde die Zulassung eines ausländischen Scheidungsbeschluss von einer Landesjustizverwaltung ausgesprochen daher ist sie in der ganzen Bundesrepublik Deutschland für Verwaltungsbehörden amtlich, so ass für den Steller des Antrages ein für allemal klare Verhätlnisse über seinen Personenstand geschaffen sind.

  • Die vergangene Lebenspartnerschaft muss durch einen Todesfall, gerichtlichen Urteil oder sonstige gerichtliche Urteile abgeschafft sein.

 

Sind Sie in gerader Linie miteinander stammverwandt? Oder sind Sie Voll- oder Halbgeschwister?

In diesen Fällen ist eine Ehe nicht erlaubt.

Sind Sie Adoptivgeschwister?

Bei diesem Sonderfall kann das dafür zuständige Familiengericht eine Ausnahme zulassen.

Kommen Sie von einem auswärtigen Land?

Personen ohne deutsche Staatsbürgerschaft müssen, außer im Fall einer gleichgeschlechtlichen Ehe, ein Ehefähigkeitszeugnis Ihres Heimatlandes abgeben. Falls das nicht möglich ist, muss eine Sonderbefreiung durch das Oberhaupt des in Deutschland verantwortlichen Oberlandesgerichtes veranlasst werden.

Nachdem alle offenen Punkte geklärt sind, kann das Amt die Eheerlaubnis die Heiratswilligen ausmachen und einen endgültigen Zeitpunkt für die Vermählung festlegen.

Unterlagen

In der Regel sind folgende Nachweise zu überreichen:

Von Eheschließenden, die beide noch keine Ehe geführte haben und volljährig und in Deutschland geboren sind.

  • einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister (nicht älter als 6 Monate), können sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • eine erweiterte Meldebescheinigung, ausgestellt zum Zwecke der Eheschließung mit Angabe des Familienstandes, der Staatsangehörigkeit und der Wohnung, erhältlich beim Einwohnermeldeamt des Hauptwohnsitzes
  • eine Geburtsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister gemeinsamer Kinder (nicht älter als 6 Monate), können Sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • ein gültiger Reisepass oder Personalausweis
 

Von Eheschließenden, die bereits verheiratet waren oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft gelebt haben:

Zudem eine urkundliche Bestätigung über die Auflösung der zuletzt geführen Ehe oder eingetragenen Lebenspartnerschaft (z. B. Tod, Scheidung, gerichtlicher Aufhebungsbeschluss). Erfahrungsgemäß kann die Urkunde durch eine neu ausgestellte Ehe- oder Lebenspartnerschaftsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Ehe- oder Lebenspartnerschaftsregister oder Lebenspartnerschaft besorgt werden.

Allgemeine Hinweise

  • Alle Bescheinigungen müssen im Original vorliegen, nicht Originale gelten nicht!
  • Fremdsprachige Unterlagen werden in internationaler Form oder zumindest mit einer deutschen Translation (durch einen öffentlich bestellten und vereidigten Übersetzer oder Dolmetscher!) benötigt.

In speziellen Gegebenheiten können andersartige Nachweise gefordert sein! Ihr Stadtbüro in Wandlitz beantwortet Ihnen gerne Ihre Fragen.

Voraussetzungen

Persönliches Kommen der Verlobten beim verantworlichen Amt in Wandlitz. Ist es einem unmöglich selbst zu kommen kann er seinen Partner in Form eine schriflichen Vollmacht bemächtigen, die Trauung anzumelden. Notfalls, wenn beide Verlobten aus wichtigem Grund verhindert sind, kann die Heirat in schriftlicher Form oder durch einen Bevollmächtigten angemeldet werden.

Fristen

Im Allgemeinen existieren keine Fristen für die Voranmeldung der Heirat. Normalerweise existieren keine fixen Zeitpunkte für die Anmeldung der Verehelichung. Da aber oft ein konkreter Hochzeitstermin als Wunsch vorschwebt, ist zu Empfehlen, sich beim zuständigen Standesamt zu erkundigen, ob der gewünschte Tag zur Verfügung steht und bis wann die Eheschließung gebucht werden muss. Außerdem ist zu beachten, dass die Aufbringung der benötigten Papiere zeitaufwendig sein kann.

Kosten

Der Beitrag für die Überprüfung der Ehefähgikeit kostet zwischen 40 und 80 €.

Basisdaten
Wandlitz

Bundesland
Brandenburg

Regierungsbezirk

Kreis
Barnim

Höhe
53 m ü. NHN

Fläche
162,84 km²

Einwohner
22.937 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
141 Einwohner je km²

Postleitzahl
16348

Vorwahl
033397, 030, 03337, 033056, 033395, 033396

KFZ Kennzeichen
BAR, BER, EW

Gemeindeschlüssel
12 0 60 269

Website
wandlitz.de

Bürgermeister
Oliver Borchert

Es handelt sich hier um ein kostenpflichtiges Angebot eines privaten Dienstleisters. Rückfragen vom Standesamt sind möglich. In einigen Fällen verlangt das zuständige Standesamt einen Identitätsnachweis (z. B. Kopie Personalausweis). Sie erhalten die bestellte/n Urkunde/n immer per Post.