Standesamt Übach-Palenberg

Standesamt Übach-Palenberg
Stadtverwaltung Rathausplatz 4
52531 Übach-Palenberg

Mail: standesamt@uebach-palenberg.de

Website: uebach-palenberg.de

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Wählen Sie Ihre benötigte Urkunde aus:

Heirat im Standesamt Übach-Palenberg

Definition

Ein Ehebündnis beschreibt eine erklärte, meistenteils legitim legale, gesicherte Bestätigung eines Beisammenseins gemeinsamerMenschen.

Heiraten im Standesamt

Beschreibung

Die Heiratswilligen können die Eheschließung beim Standesamt Übach-Palenberg aufnehmen und die zu diesem Zweck wichtigen Dokumente holen. Auf jeden Fall sollten Sie selbst beim Amt in Übach-Palenberg auftreten. Ist einer der beiden verhindert, kann er den anderen durch einen Brief bevollmächtigen. Allenfalls, wenn beide Eheschließenden aus wichtigem Grund nicht gegenwärtig sind, kann die Heirat, durch einen Brief oder durch einen Bevollmächtigten erklärt werden.

Welches Standesamt für die Anmeldung der Vermählung befugt ist, hängt vom Wohnsitz des Paares ab. Bestehen unterschiedliche Wohnsitze, können Sie auswählen bei welcher Behörde Sie die Trauung registrieren wollen.

Die vorzeitige Meldung der geplanten Vermählung ist unerlässlich, damit das Amt überprüfen kann, ob alle Voraussetzungen für eine Eheschließung gegeben sind oder ob dem Heiratswunsch ein Eheverbot gegenübersteht. Der Beamte wird dazu ein paar Fragen an das zukünftige Ehepaar stellen.
 

Die Auflage, wer zuständig ist ist schließlich nur für das Recht der Hochzeit wirksam. Die Hochzeit kann von jedem Stadestamt in der Bundesrepublik abgeschlossen werden, wenn bei der Untersuchung, der Heiratsbedingungen durch das Anmeldestandesamt kein Ehehindernis erkannt wurde und sich seit der Registration keine Veränderungen der Verhältnisse (bezüglich der Voraussetzungen) der Verlobten ergeben haben. Für die Mitteilung dass kein Ehehindernis vorherrscht, bekommen die Verlobten ein Dokument des Anmeldestandesamts. Die Vermählung hat innerhalb eines halben Jahres nach Erhalt der Mitteilung stattzufinden, sonst ist ein wiederholtes Aufnahmeverfahren notwendig.

 

Basisdaten
Übach-Palenberg

Bundesland
Nordrhein-Westfalen

Regierungsbezirk
Köln

Kreis
Heinsberg

Höhe
110 m ü. NHN

Fläche
26,12 km²

Einwohner
24.081 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
922 Einwohner je km²

Postleitzahl
52531

Vorwahl
02451, 02404

KFZ Kennzeichen
HS, ERK, GK

Gemeindeschlüssel
05 3 70 028

Website
uebach-palenberg.de

Bürgermeister
Wolfgang Jungnitsch (CDU)

Die Verlobten müssen volljährig sein.

Waren Sie bereits verheiratet oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft.

  • Die frühere Ehe muss durch Scheidung , Ableben oder durch eine andere rechtliche Aufhebung entbunden sein. Wurde eine frühere Ehe im Ausland geschieden, so beachtet man: Eine Ehescheidung außerhalb Deutschlands ist normalerweise nur dann gesetzlich gültig, wenn sie durch die dafür zuständige LJV abgenommen wurde. Unterschiede binden nur, wenn das Ehebündnis im Geburtsland beider Ehegatten geschieden worden ist und keiner der Verheiratenden deutscher Justiz untersteht. Eine Anerkennung ist auch dann nicht erforderlich, wenn ein Gericht oder eine Behörde eines Staates der EU, ausgenommen Dänemark, entschieden hat und die Entscheidung nach dem 1. März 2001 ergangen ist. Bei Notwendigkeit einer Anerkennung ist es ratsam, pünktlich den notwendigen Antrag abzugeben, weil die Bearbeitung Zeit in Anspruch nimmt und womöglich weitere Informationen beschafft werden müsssen. Beim Stellen des Antrages ist die entsprechende Behörde, bei dem das neue Ehebündnis vereinbart werden soll, gerne entgegenkommend. Wurde die Bestätigung eines ausländischen Scheidungsdekret von einer Landesjustizverwaltung ausgesprochen daher ist sie in der ganzen Bundesrepublik Deutschland für Verwaltungsbehörden amtlich, so dass für den Antragsteller endgültige Verhältnisse über seinen Personenstand hervorgebracht sind.

  • Die frühere Lebenspartnerschaft muss durch Tod, gerichtlichen Urteil oder einen sonstigen gerichtlichen Willen beendet sein.

 

Sind Sie in gerader Linie miteinander stammverwandt? Oder sind Sie Voll- oder Halbgeschwister?

Aus diesen Gründen ist eine Ehe nicht möglich.

Sind Sie Adoptivgeschwister?

In diesem speziellen Fall könnte das dafür verantwortliche Gericht eine Ausnahme bewilligen.

Stammen Sie von einem auswärtigen Land?

Personen aus dem Ausland müssen, außer bei einer gleichgeschlechtlichen Ehebündnis, ein Ehefähigkeitszeugnis Ihres Vaterlandes vorlegen. Ist das nicht durchführbar, muss eine Sonderberechtigung durch das Oberhaupt des in der BRD verantwortlichen Oberlandesgerichtes veranlasst werden.

Nachdem alle offenen Punkte beantwortet sind, kann die Behörde die Ehefähigkeit die Heiratswilligen ausmachen und einen Tag die Hochzeit fixieren.

Unterlagen

Vorwiegend sind folgende Bescheinigungen abzugeben:

Von Eheschließenden, die beide noch nie geheiratet haben und über 18 Jahre alt sind und in Deutschland geboren sind.

  • einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister (nicht älter als 6 Monate), können sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • eine erweiterte Meldebescheinigung, ausgestellt zum Zwecke der Eheschließung mit Angabe des Familienstandes, der Staatsangehörigkeit und der Wohnung, erhältlich beim Einwohnermeldeamt des Hauptwohnsitzes
  • eine Geburtsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister gemeinsamer Kinder (nicht älter als 6 Monate), können Sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • ein gültiger Reisepass oder Personalausweis
 

Von Eheschließenden, die bereits verheiratet waren oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft gelebt haben:

Inklusive ein urkundlicher Nachweis über die Seperation der letzten Ehe oder Lebenspartnerschaft (z. B. Tod, Scheidung, gerichtlicher Aufhebungsbeschluss). In der Regel kann der Beleg mithilfe einer neu angefertigten Ehe- oder Lebenspartnerschaftsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Ehe- oder Lebenspartnerschaftsregister oder Lebenspartnerschaft aufgebracht werden.

Allgemeine Hinweise

  • Alle erforderlichen Dokumente müssen im Original dem Stadtamt vorgelegt werden, Kopien reichen nicht aus !
  • Anderssprachige Urkunden werden international genormt oder zumindest mit einer deutschen Translation (durch einen öffentlich bestellten und vereidigten Übersetzer oder Dolmetscher!) benötigt.

Im gesondereten Sachverhalt können weitere Schreiben gewünscht sein! Ihr Standesamt in Übach-Palenberg stellt Ihnen gerne alle notwendigen Informationen bereit.

Voraussetzungen

Persönliches Kommen der bald Verheirateten bei Ihrem zuständigen Standesamt in Übach-Palenberg . Ist es einem der beiden nicht möglich persönlich zu kommen, kann er den anderen in Form eine schriflichen Vollmacht dazu befähigen, die Ehenschließung voranzumelden. Notfalls, wenn beide Verlobten aus wichtigem Grund nicht persönlich vorpsrechen können, kann die Eheschließung in schriftlicher Form oder durch einen Beauftragten beim Standesamt Übach-Palenberg angemeldet werden.

Fristen

Üblicherweise existieren keine Fristen für die Registrierung der Eheschließung. Normalerweise existieren keine festgelegten Zeitpunkte für die Voranmeldung der Hochzeit. Da aber meistens ein spezieller Termin für die Hochzeit erwartet wird, ist es ratsam, sich beim Standesamt Übach-Palenberg zu erkundigen, ob der Wunschtermin frei ist und bis wann die Trauung angemeldet werden muss. Des Weiteren sollte beachtet werden dass die Aufbringung der benötigten Urkunden etwas dauern kann.

Kosten

Der Preis zur Prüfung der Ehefähgikeit kostet zwischen 40 und 80 €.

Basisdaten
Übach-Palenberg

Bundesland
Nordrhein-Westfalen

Regierungsbezirk
Köln

Kreis
Heinsberg

Höhe
110 m ü. NHN

Fläche
26,12 km²

Einwohner
24.081 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
922 Einwohner je km²

Postleitzahl
52531

Vorwahl
02451, 02404

KFZ Kennzeichen
HS, ERK, GK

Gemeindeschlüssel
05 3 70 028

Website
uebach-palenberg.de

Bürgermeister
Wolfgang Jungnitsch (CDU)

Es handelt sich hier um ein kostenpflichtiges Angebot eines privaten Dienstleisters. Rückfragen vom Standesamt sind möglich. In einigen Fällen verlangt das zuständige Standesamt einen Identitätsnachweis (z. B. Kopie Personalausweis). Sie erhalten die bestellte/n Urkunde/n immer per Post.