Standesamt Schwedt an der Oder

Standesamt Schwedt an der Oder
Lindenallee 25-29
16303 Schwedt an der Oder

Mail: standesamt@schwedt.eu

Website: schwedt.eu

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Wählen Sie Ihre benötigte Urkunde aus:

Heirat im Standesamt Schwedt an der Oder

Definition

Eine Vermählung bezeichnet eine amtliche, überwiegend rechtens erlaubte, gestärkte Erklärung eines Bündnisses beiderEinzelnen.

Heiraten im Standesamt

Beschreibung

Die Heiratswilligen müssen die Verehelichung beim Standesamt in Schwedt an der Oder anzeigen und die hierbei relevanten Dokumente beziehen. Generell sollten Sie eigenhändig im Schwedt an der Oder antreten. Ist eine der Personen nicht gegenwärtig, ist dieser befugt die andere Person in geschriebener Form bevollmächtigen. Gegebenenfalls, wenn die Verlobten, aus entscheidendem Anlass nicht vor Ort in Schwedt an der Oder antreten können, kann die Heirat, durch einen Brief oder durch einen Bevollmächtigten erklärt werden.

Welches Standesamt für die Durchführung der Verehelichung zuständig ist, hängt vom Wohnplatz der Heiratswilligen ab. Bestehen unterschiedliche Wohnorte, liegt die Wahl bei Ihnen bei welchem Amt Sie die Hochzeit registrieren wollen.

Die rechtzeitige Meldung der geplanten Hochzeit muss rechtzeitig geschehen, damit das Amt einordnen kann, ob alle Voraussetzungen für die Trauung gegeben sind oder ob dem Ehewunsch ein Hochzeitsverbot gegenübersteht. Der Standesamtangestellte wird deswegen mehrere Fragen an die Verlobten stellen.
 

Die Regelung, wer zuständig ist, ist hingegen nur für die Anmeldung der Eheschließung amtlich. Die Ehe kann vor jedem Standesamt in Deutschland angemeldet werden, wenn bei der Überprüfung, der Voraussetzungen für eine Ehe durch das Amt kein Ehehindernis erfasst wurde und sich seit der Anmeldung im Standesamt keine Veränderungen der Verhältnisse (bezüglich der Ehevoraussetzungen) der Ehewilligen getan haben. Über die Feststellung, dass kein Ehehinderrnis existiert, bekommen die Verlobten eine Mitteilung des Anmeldestandesamts. Die Vermählung hat in einem Zeitraum von 6 Monaten nach dieser Mitteilung zu erfolgen, sonst ist ein erneutes Anmelde-Verfahren zwingend.

 

Basisdaten
Schwedt an der Oder

Bundesland
Brandenburg

Regierungsbezirk

Kreis
Uckermark

Höhe
4 m ü. NHN

Fläche
205,57 km²

Einwohner
29.920 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
146 Einwohner je km²

Postleitzahl
16303

Vorwahl
03332, 033336

KFZ Kennzeichen
UM, ANG, PZ, SDT, TP

Gemeindeschlüssel
12 0 73 532

Website
schwedt.eu

Bürgermeister
Jürgen Polzehl (SPD)

Beide Partner müssen das 18. Lebensjahr erreicht haben.

Waren Sie schon verheiratet oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft?

  • Die ehemalige eheliche Verbindung muss durch Tod, Scheidung oder durch eine andere rechtliche Aufhebung entbunden sein. Wurde eine bereits bestandene Ehe in einem anderen Land, geschieden, so beachtet man: Eine Ehescheidung außerhalb Deutschlands ist in den meisten Fällen nur dann vollzogen, wenn sie durch die dafür zuständige LJV bestätitigt wurde Diskrepanzen gelten nur, wenn die Ehegemeinschaft im Heimatstaat beider Gatten aufgelöst wurde und keiner der Partner deutschen Geboten untersteht. Eine Anerkennung ist auch dann nicht erforderlich, wenn ein Gericht oder eine Behörde eines Staates der EU, ausgenommen Dänemark, entschieden hat und die Entscheidung nach dem 1. März 2001 ergangen ist. Soweit man eine Annerkennung benötigt, ist es zumeist notwendig, pünktlich den relevanten Antrag zu übergeben, da die Abwicklung sicher Zeit braucht und vielleicht weitere Informationen eingeholt werden müssen. Bei der Stellung des Antrages ist das Standesamt, bei dem das neue Ehebündnis beschlossen werden soll, gerne dienlich. Wurde die Bestätigung einer ausländischen Scheidungsverfügung, von einer Landesjustizverwaltung ausgestellt deswegen ist sie in der gesamten BRD für Verwaltungsbehörden rechtskräftig so ass für den Steller des Antrages ein für allemal klare Verhätlnisse über seinen Zivilstand geschaffen sind.

  • Die frühere Ehe muss durch ein Ableben, gerichtlichen Entscheidung oder einen sonstigen gerichtlichen Willen aufgehoben sein.

 

Sie sind unmittelbar miteinander stammverwandt? Oder Sind Sie blutsverwandte Geschwister?

In diesen Fällen ist eine Ehe augeschlossen.

Sind Sie Adoptivgeschwister?

Bei diesem Sonderfall könnte das Familiengericht eine Sonderregelung erlauben.

Sind Sie von einem anderen Land?

Personen aus dem Ausland müssen, außer im Fall einer gleichgeschlechtlichen Ehe, ein Ehefähigkeitszeugnis Ihres Vaterlandes vorweisen. Ist das nicht durchführbar, muss eine Sonderbefreiung durch den Vorsitzenden des in Deutschland verantwortlichen Oberlandesgerichtes festgelegt werden.

Nachdem diese Fragen abgehackt wurden, kann das Standesamt die Ehefähigkeit die Heiratswilligen feststellen und einen fixen Termin die Hochzeit festmachen.

Unterlagen

Meistens sind folgende Papiere vorzuweisen:

Von den Verlobten die beide noch keine Ehe geführte haben und über 18 Jahre alt sind und in Deutschland geboren sind.

  • einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister (nicht älter als 6 Monate), können sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • eine erweiterte Meldebescheinigung, ausgestellt zum Zwecke der Eheschließung mit Angabe des Familienstandes, der Staatsangehörigkeit und der Wohnung, erhältlich beim Einwohnermeldeamt des Hauptwohnsitzes
  • eine Geburtsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister gemeinsamer Kinder (nicht älter als 6 Monate), können Sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • ein gültiger Reisepass oder Personalausweis
 

Von Eheschließenden, die bereits verheiratet waren oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft gelebt haben:

Zudem ein beglaubigter Nachweis über die Trennung der letzten Ehe oder Lebenspartnerschaft (z. B. Tod, Scheidung, gerichtlicher Aufhebungsbeschluss). In der Regel kann das Papier mithilfe einer neu angefertigten Ehe- oder Lebenspartnerschaftsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Ehe- oder Lebenspartnerschaftsregister oder Lebenspartnerschaft aufgebracht werden.

Allgemeine Hinweise

  • Alle erforderlichen Unterlagen müssen als Originalausgaben vorgelegt werden, Fotokopien sind nicht erlaubt!
  • Fremdsprachige Unterlagen werden in internationaler Form oder zusammen mit einer Übersetzung (durch einen öffentlich bestellten und vereidigten Übersetzer oder Dolmetscher!) verlangt.

In besonderen Situationen können weitere Papiere unerlässlich sein! Das Hochzeitsamt in Schwedt an der Oder beantwortet Ihnen gerne Ihre Fragen.

Voraussetzungen

Persönliche Vorsprache des Paares beim verantwortlichen Stadtbüro. Ist einer der beiden verhindert, kann er seinen Partner durch eine Vollmacht dazu ernennen, die Hochzeit zu registrieren. Notfalls, wenn beide Eheschließenden aus bedeutendem Anlass nicht persönlich vorbeikommen können, kann die Hochzeit in schriftlicher Form oder durch einen Bevollmächtigten beim Standesamt Schwedt an der Oder angemeldet werden.

Fristen

Im Allgemeinen gelten keine festgelegten Zeiträume für die Registrierung der Heirat. Üblicherweise existieren keine festgelegten Zeitpunkte für die Anmeldung der Verehelichung. Da aber meist ein gewisser Hochzeitstermin als Wunsch vorschwebt, ist zu Empfehlen, sich beim Standesamt Schwedt an der Oder zu erkundigen, ob der Wunschtermin nicht bereits vergeben ist und bis wann die Hochzeit registriert werden muss Des Weiteren ist zu beachten, dass die Besorgung der erforderlichen Nachweise zeitlastig sein kann.

Kosten

Die Gebühr für die Feststellung der rechtswirksamen Ehefähigkeit beträgt zwischen 40 und 80 EUR.

Basisdaten
Schwedt an der Oder

Bundesland
Brandenburg

Regierungsbezirk

Kreis
Uckermark

Höhe
4 m ü. NHN

Fläche
205,57 km²

Einwohner
29.920 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
146 Einwohner je km²

Postleitzahl
16303

Vorwahl
03332, 033336

KFZ Kennzeichen
UM, ANG, PZ, SDT, TP

Gemeindeschlüssel
12 0 73 532

Website
schwedt.eu

Bürgermeister
Jürgen Polzehl (SPD)

Es handelt sich hier um ein kostenpflichtiges Angebot eines privaten Dienstleisters. Rückfragen vom Standesamt sind möglich. In einigen Fällen verlangt das zuständige Standesamt einen Identitätsnachweis (z. B. Kopie Personalausweis). Sie erhalten die bestellte/n Urkunde/n immer per Post.