Adresse und Kontaktdaten vom

Standesamt Rheine

Standesamt Rheine
Altes Rathaus Klosterstr. 14
48431 Rheine

Mail: standesamt@rheine.de

Website: rheine.de

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Beantragen Sie bequem Personenstandsurkunden (Geburtsurkunden, Eheurkunden, Sterbeurkunden) über unser Online-Formular. Hierbei handelt es sich um ein kostenpflichtiges Angebot eines privaten Anbieters. Zahlung per PayPal, Kreditkarte oder Sofortüberweisung.

Wir bestellen die von Ihnen benötigten Personenstandsurkunden gerne für Sie vom Standesamt Rheine.

Wählen Sie Ihre benötigte Urkunde aus:

Heirat im Standesamt Rheine

Definition

Eine Heirat benennt eine amtliche, vorwiegend gesetzlich geregelte, gefestigte Bestätigung eines Verbunds gemeinsamer Einzelpersonen.

Heiraten im Standesamt

Beschreibung

Die Verlobten müssen die Eheschließung beim Standesamt Rheine aufnehmen und die dazu unerlässlichen Nachweise. besorgen. Prinzipiell müssen Sie selber bei der Behörde in Rheine erscheinen. Ist einer der beiden verhindert, ist es ihm gestattet seinen Partner schriftlich ermächtigen. Gegebenenfalls, wenn die Heiratswilligen, aus entscheidendem Anlass verhindert sind, kann die Hochzeit, durch ein Dokument oder durch einen Vertreter erklärt werden.

Welches Amt für die Anmeldung der Hochzeit berechtigt ist, hängt vom Wohnsitz der Eheschließenden ab. Existieren unterschiedliche Wohnorte, obliegt es Ihnen, bei welcher Behörde Sie die Vermählung anmelden wollen.

Die rechtzeitige Meldung der Trauung muss rechtzeitig geschehen, damit das Standesamt überprüfen kann, ob alle gesetzlichen Bedingungen für eine Eheschließung erfüllt sind oder ob dem Ehewunsch ein Eheverbot entgegensteht. Der Standesamtangestellte wird in Folge dessen mehrere Fragen an das Paar richten.
 

Die Regelung, wer zuständig ist, ist allerdings nur für die Registration der Eheschließung verbindlich. Die Trauung kann vor jedem Standesamt in der Bundesrepublik durchgeführt werden, wenn bei der Überprüfung, der Voraussetzungen für eine Ehe durch das Standesamt kein Ehehindernis festgestellt wurde und sich seit der Bekanntgabe im Amt keine Änderungen in den tatsächlichen Verhältnissen (bezüglich der Voraussetzungen) der Verlobten entstanden sind. Über die Aussage, dass kein Ehehindernis vorliegt, erhält das zukünftige Ehepaar ein Schriftstück des Amtes. Die Vermählung hat innerhalb von 6 Monaten nach dieser Mitteilung stattzufinden, sonst ist ein neues Einleitungsverfahren zwingend.

 

Basisdaten
Rheine

Bundesland
Nordrhein-Westfalen

Regierungsbezirk
Münster

Kreis
Steinfurt

Höhe
35 m ü. NHN

Fläche
145 km²

Einwohner
76.107 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
525 Einwohner je km²

Postleitzahl
48429, 48431, 48432

Vorwahl
05971, 05975, 05459

KFZ Kennzeichen
ST, BF, TE

Gemeindeschlüssel
05 5 66 076

Website
rheine.de

Bürgermeister
Peter Lüttmann (parteilos)

Die Verlobten müssen volljährig sein.

Waren Sie bereits verheiratet oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft.

  • Die ehemalige eheliche Verbindung muss durch Scheidung , Ableben oder durch eine andere rechtliche Aufhebung aufgelöst sein. Wurde eine frühere Ehe außerhalb Deutschlands, aufgelöst, so gilt: Die Ehescheidung im Ausland ist normalerweise nur dann vollzogen, wenn sie durch die zuständige Landesjustizverwaltung anerkannt wurde Unterschiede binden nur, wenn die Ehe im Geburtsland der Verheiratenden geschieden worden ist und keiner der Ehepartner deutschem Recht untersteht. Eine Anerkennung ist auch dann nicht erforderlich, wenn ein Gericht oder eine Behörde eines Staates der EU, ausgenommen Dänemark, entschieden hat und die Entscheidung nach dem 1. März 2001 ergangen ist. Sobald eine Bestätigung vonnöten ist, empfiehlt es sich, pünktlich den relevanten Antrag zu übergeben, weil die Ausführung durchaus ihre Zeit benötigt. und womöglich weitere Dokumente beschafft werden müsssen. Bei der Antragstellung ist das Standesamt, bei dem die Vermählung vereinbart werden soll, hilfsbereit. Wurde die Zustimmung einer ausländischen Scheidungsverfügung, von einer Landesjustizverwaltung verfügt somit ist sie in der kompletten BRD für Verwaltungsbehörden rechtskräftig damit für den Einreicher des Antrages ein für allemal klare Verhätlnisse über seinen Zivilstand geschaffen sind.

  • Die frühere Lebenspartnerschaft muss durch ein Ableben, gerichtlichen Entscheidung oder andere gerichtlichen Entscheidungen aufgehoben sein.

 

Sind Sie in direkter Linie miteinander stammverwandt? Oder Sind Sie blutsverwandte Geschwister?

In diesen Fällen ist eine Verehelichung. unmöglich.

Sind Sie Adoptivgeschwister?

In diesem Fall kann das Familiengericht eine Ausnahme bewilligen.

Kommen Sie aus dem Ausland?

Personen aus dem Ausland müssen, außer bei einer gleichgeschlechtlichen Ehe, ein Ehefähigkeitszeugnis Ihrer Heimatbehörde vorlegen. Falls das nicht möglich ist, muss eine Befreiung durch den Vorsitzenden des in Deutschland verantwortlichen Oberlandesgerichtes beschlossen werden.

Nachdem alle offenen Punkte abgehackt wurden, kann die Behörde die Eheerlaubnis die Heiratswilligen festmachen und einen endgültigen Termin für die Vermählung fixieren.

Unterlagen

Normalerweise sind folgende Unterlagen abzugeben:

Von Eheschließenden, die beide noch nie geheiratet haben und die Vollährigkeit erreicht haben und in Deutschland geboren sind.

  • einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister (nicht älter als 6 Monate), können sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • eine erweiterte Meldebescheinigung, ausgestellt zum Zwecke der Eheschließung mit Angabe des Familienstandes, der Staatsangehörigkeit und der Wohnung, erhältlich beim Einwohnermeldeamt des Hauptwohnsitzes
  • eine Geburtsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister gemeinsamer Kinder (nicht älter als 6 Monate), können Sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • ein gültiger Reisepass oder Personalausweis
 

Von Eheschließenden, die bereits verheiratet waren oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft gelebt haben:

Zudem eine urkundliche Bestätigung über die Scheidung der letzten Ehe oder Lebenspartnerschaft (z. B. Tod, Scheidung, gerichtlicher Aufhebungsbeschluss). Im Allgemeinen kann das Schreiben durch eine neu ausgestellte Ehe- oder Lebenspartnerschaftsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Ehe- oder Lebenspartnerschaftsregister oder Lebenspartnerschaft eingeholt werden.

Allgemeine Hinweise

  • Alle Urkunden müssen als Originalfassungen vorliegen, Abzüge sind nicht gestattet!
  • Fremdsprachige Unterlagen werden in internationaler Form oder zumindest mit einer deutschen Translation (durch einen öffentlich bestellten und vereidigten Übersetzer oder Dolmetscher!) angefordert.

In besonderen Situationen werden weitere Untelagen vonnöten sein! Das Standesamt in Rheine beantwortet Ihnen gerne Ihre Fragen.

Voraussetzungen

Persönliches Antreten der Verlobten bei Ihrem zuständigen Standesamt in Rheine . Ist einer der beiden verhindert, darf er den anderen in Form eine schriflichen Vollmacht ermächtigen, die Ehenschließung zu registrieren. Notfalls, wenn beide Verlobten aus wichtigem Anlass verhindert sind, kann die Eheschließung in schriftlicher Form oder durch einen Beauftragten beim Standesamt Rheine angemeldet werden.

Fristen

Üblicherweise gibt es keine festgelegten Zeitpunkte für die Registrierung der Verehelichung. Im Allgemeinen gibt es keine festgelegten Zeitpunkte für die Anmeldung der Heirat. Da in den meisten Fällen ein spezieller Hochzeitstermin gewünscht wird, ist es ratsam, sich beim Standesamt Rheine zu erkundigen, ob der Wunschtermin zur Verfügung steht und bis wann die Trauung gebucht werden muss. Außerdem darf nicht außer Acht gelassen werden. dass die Einholung der erforderlichen Unterlagen zeitaufwendig sein kann.

Kosten

Die Gebühr für die Feststellung der rechtswirksamen Ehefähigkeit beträgt zwischen 40 und 80 EUR.

Basisdaten
Rheine

Bundesland
Nordrhein-Westfalen

Regierungsbezirk
Münster

Kreis
Steinfurt

Höhe
35 m ü. NHN

Fläche
145 km²

Einwohner
76.107 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
525 Einwohner je km²

Postleitzahl
48429, 48431, 48432

Vorwahl
05971, 05975, 05459

KFZ Kennzeichen
ST, BF, TE

Gemeindeschlüssel
05 5 66 076

Website
rheine.de

Bürgermeister
Peter Lüttmann (parteilos)