Standesamt Nienburg

Standesamt Nienburg
Marktplatz 1
31582 Nienburg

Mail: standesamt@nienburg.de

Website: nienburg.de

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Wählen Sie Ihre benötigte Urkunde aus:

Heirat im Standesamt Nienburg

Definition

Eine Trauung bestimmt eine behördliche, weitgehend rechtens geregelte, festgemachte Erklärung einer Vereinigung gemeinsamerPersönlichkeiten.

Heiraten im Standesamt

Beschreibung

Die Verlobten sind gehalten die Eheschließung beim Amt in Nienburg anzeigen und die dafür unerlässlichen Unterlagen zu beschaffen. Grundsätzlich sollten Sie eigenhändig beim Amt in Nienburg auftreten. Ist einer der Zweien verhindert, ist es ihm gestattet dem zukünftigen Ehepartner mittels einer schriftlichen Befugnis zu berechtigen. Allenfalls, wenn die Heiratswilligen, aus wichtigem Grund nicht in Nienburg sind, kann die Eheschließung durch ein Dokument oder durch einen Vertreter angemeldet werden.

Welches Amt für die Durchführung der Heirat berechtigt ist, hängt vom Wohnort der Verlobten ab. Existieren unterschiedliche Wohnsitze, können Sie sich aussuchen, bei welcher Behörde Sie die Vermählung registrieren wollen.

Die Voranmeldung der Trauung muss rechtzeitig geschehen, damit das Standesamt einordnen kann, ob alle gesetzlichen Bedingungen für eine Eheschließung gegeben sind oder ob dem Wunsch zu Eheschließung ein Hochzeitsverbot entgegensteht. Der Beamte muss dafür eine Reihe von Fragen an das Paar richten.
 

Die Zuständigkeitsregelung ist ausschließlich für die Einschreibung der Verehelichung verbindlich. Die Hochzeit kann von jedem Stadestamt in der Bundesrepublik Deutschland geschlossen werden, wenn bei der Prüfung der Ehevoraussetzungen durch das Anmeldestandesamt kein Ehehindernis erkannt wurde und sich seit der Registration keine Veränderungen in den tatsächlichen Verhältnissen (bezüglich der Ehevoraussetzungen) der Eheschließenden entstanden sind. Über die Aussage, dass die Voraussetzungen erfüllt sind, erhalten die Verlobte ein Bericht vom Standesamt. Die Eheschließung hat innerhalb von 6 Monaten nach dieser Mitteilung zu geschehen, sonst ist ein neues Anmelde-Verfahren erforderlich.

 

Basisdaten
Nienburg

Bundesland
Niedersachsen

Regierungsbezirk

Kreis
Nienburg/Weser

Höhe
25 m ü. NHN

Fläche
64,45 km²

Einwohner
31.550 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
490 Einwohner je km²

Postleitzahl
31582

Vorwahl
05021

KFZ Kennzeichen
NI

Gemeindeschlüssel
03 2 56 022

Website
nienburg.de

Bürgermeister
Henning Onkes (parteilos)

Beide Eheschließenden müssen mindestens 18 Jahre alt sein.

Waren Sie schon verheiratet oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft?

  • Die ehemalige eheliche Verbindung muss durch Scheidung , Ableben oder sonstige gerichtliche Aufhebung aufgehoben sein. Wurde eine zuvor geführte Ehe nicht in Deutschland separiert, bedeutet das: Eine Scheidung im Ausland ist im Allgemeinen nur dann gesetzlich gültig, wenn sie durch die dafür bestimmende Landesjustiztverwaltung genehmigt wurde Ausnahmen zählen nur, wenn die eheliche Vereinigung im Heimatstaat beide Partner geschieden worden ist und keiner der Partner deutscher Rechtsprechung untersteht. Eine Anerkennung ist auch dann nicht erforderlich, wenn ein Gericht oder eine Behörde eines Staates der EU, ausgenommen Dänemark, entschieden hat und die Entscheidung nach dem 1. März 2001 ergangen ist. Sobald eine Bestätigung vonnöten ist, ist es anzuraten, pünktlich den benötigten Antrag abzugeben da die Durchführung eine gewisse Zeit dauert und eventuell weitere Informationen eingeholt werden müssen. Bei Antragsausfüllung, ist das Standesamt, bei dem die Trauung eigegangen werden soll, gerne dienlich. Wurde die Bestätigung eines ausländischen Scheidungsurteils von einer Landesjustizverwaltung geäußert deswegen ist sie in der gesamten BRD für Verwaltungsbehörden rechtskräftig damit für den Antragsteller endgültige Verhältnisse über seinen Personenstand geschaffen sind.

  • Die ehemalige Lebenspartnerschaft muss durch Tod, gerichtliche Beendigung oder anderweitigen gerichtlichen Beschluss aufgehoben sein.

 

Sind Sie in gerader Linie miteinander stammverwandt? Oder sind Sie Voll- oder Halbgeschwister?

Bei Zutreffung ist eine Verehelichung. unmöglich.

Sind Sie Adoptivgeschwister?

In diesem speziellen Fall könnte das Familiengericht eine Ausnahme erlauben.

Kommen Sie aus einem auswärtigen Land?

Ausländer müssen, außer bei einer eigengeschlechtlichen Ehe, ein Ehefähigkeitszeugnis Ihres Vaterlandes abgeben. Sollte das unmöglich sein, muss eine Befreiung durch den Leiter des in der Bundesrepublik zuständigen Oberlandesgerichts festgelegt werden.

Nachdem diese Fragen beantwortet sind, kann die Behörde die Ehefähigkeit der Eheschließenden ausmachen und einen fixen Termin für die Trauung fixieren.

Unterlagen

In der Regel sind folgende Materialien vorzulegen:

Von den Ehewilligen , die beide noch nie geheiratet haben und über 18 Jahre alt sind und Deutsche sind.

  • einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister (nicht älter als 6 Monate), können sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • eine erweiterte Meldebescheinigung, ausgestellt zum Zwecke der Eheschließung mit Angabe des Familienstandes, der Staatsangehörigkeit und der Wohnung, erhältlich beim Einwohnermeldeamt des Hauptwohnsitzes
  • eine Geburtsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister gemeinsamer Kinder (nicht älter als 6 Monate), können Sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • ein gültiger Reisepass oder Personalausweis
 

Von Eheschließenden, die bereits verheiratet waren oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft gelebt haben:

Inklusive eine urkundliche Bestätigung über die Scheidung der zuvor geführten Ehe oder Lebenspartnerschaft (z. B. Tod, Scheidung, gerichtlicher Aufhebungsbeschluss). In der Regel kann das Papier anhand einer neuen ausgestellten Ehe- oder Lebenspartnerschaftsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Ehe- oder Lebenspartnerschaftsregister oder Lebenspartnerschaft beschafft werden.

Allgemeine Hinweise

  • Die notwendigen Urkunden müssen im Original abgegeben werden, Nachbildungen sind nicht erlaubt!
  • In einer anderen Sprache verfassten Urkunden werden in internationaler Form oder zumindest übersetzt (durch einen öffentlich bestellten und vereidigten Übersetzer oder Dolmetscher!) benötigt.

In besonderen Fällen können weitere Dokumente notwendig sein! Ihr Trauamt in Nienburg ist bei Fragen gerne für Sie da!

Voraussetzungen

Persönliches Antreten der Hochzeitswilligen beim für Sie zuständigen Amt in Nienburg. Ist es einem unmöglich selbst zu kommen darf er den anderen mittels einer Vollmacht bemächtigen, die Verehelichung voranzumelden. Exzeptionell, wenn beide Eheschließenden aus wichtigem Anlass nicht persönlich vorpsrechen können, kann die Trauung in schriftlicher Form oder durch einen Vertreter beim Amt gemeldet werden.

Fristen

Normalerweise existieren keine Fristen für die Voranmeldung der Verehelichung. Normalerweise gelten keine festgelegten Zeitpunkte für die Registrierung der Trauung. Da aber meistens ein spezieller Termin für die Trauung erwartet wird, ist es ratsam, sich beim zuständigen Standesamt schlauzumachen, ob der gewünschte Tag frei ist und bis wann die Hochzeit angemeldet werden muss. Zusätzlich ist darauf Aufmerksam zu machen dass die Beschaffung der zwingenden Papiere zeitlastig sein kann.

Kosten

Die Gebühr für die Feststellung der rechtswirksamen Ehefähigkeit beläuft sich zwischen 40,00 und 80,00 EUR.

Basisdaten
Nienburg

Bundesland
Niedersachsen

Regierungsbezirk

Kreis
Nienburg/Weser

Höhe
25 m ü. NHN

Fläche
64,45 km²

Einwohner
31.550 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
490 Einwohner je km²

Postleitzahl
31582

Vorwahl
05021

KFZ Kennzeichen
NI

Gemeindeschlüssel
03 2 56 022

Website
nienburg.de

Bürgermeister
Henning Onkes (parteilos)

Es handelt sich hier um ein kostenpflichtiges Angebot eines privaten Dienstleisters. Rückfragen vom Standesamt sind möglich. In einigen Fällen verlangt das zuständige Standesamt einen Identitätsnachweis (z. B. Kopie Personalausweis). Sie erhalten die bestellte/n Urkunde/n immer per Post.