Adresse und Kontaktdaten vom

Standesamt Neuwied

Standesamt Neuwied
Stadtverwaltung Engerser Landstr. 17
56564 Neuwied

Mail: standesamt@neuwied.de

Website: neuwied.de

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Beantragen Sie bequem Personenstandsurkunden (Geburtsurkunden, Eheurkunden, Sterbeurkunden) über unser Online-Formular. Hierbei handelt es sich um ein kostenpflichtiges Angebot eines privaten Anbieters. Zahlung per PayPal, Kreditkarte oder Sofortüberweisung.

Wir bestellen die von Ihnen benötigten Personenstandsurkunden gerne für Sie vom Standesamt Neuwied.

Wählen Sie Ihre benötigte Urkunde aus:

Heirat im Standesamt Neuwied

Definition

Ein Ehebündnis beschreibt eine anerkannte, vorwiegend gesetzlich erlaubte, belegte Begründung einer Bindung von zwei Menschen.

Heiraten im Standesamt

Beschreibung

Die Heiratswilligen müssen die Verehelichung bei der Behörde in Neuwied anzeigen und die hierfür wichtigen Papiere erhalten. Für gewöhnlich sollten Sie offiziell im Neuwied antreten. Ist einer der Verlobten nicht verfügbar darf dieser seinen Partner in geschriebener Form zu autorisieren. Gegebenenfalls, wenn die Paare, aus essenziellem Anlass nicht in Neuwied sind, kann die Eheschließung durch einen Brief oder durch eine bevollmächtigte Person erklärt werden.

Welches Standesamt für die Durchführung der Eheschließung befugt ist, hängt vom Wohnort der Heiratswilligen ab. Gibt es nicht die gleichen Wohnsitze, liegt die Wahl bei Ihnen bei welchem der verantworlichten Standesämter Sie die Eheschließung registrieren wollen.

Die Anmeldung der Eheschließung muss rechtzeitig geschehen, sodass das Standesamt sehen kann, ob alle rechtlichen Bedingungen für die Hochzeit erfüllt sind oder ob dem Ehewunsch ein Eheschließungsverbot entgegensteht. Der Standesamtangestellte wird in Folge dessen ein paar Fragen an die Eheschließenden stellen.
 

Die Zuständigkeitsregelung ist ausschließlich für die Registration der Trauung verbindlich. Die Hochzeit kann in jedem Standesamt in Deutschland abgeschlossen werden, wenn bei der Überprüfung, der Voraussetzungen für die Ehe durch das Anmeldestandesamt kein Ehehindernis festgestellt wurde und sich seit der Anmeldung keine Veränderungen der Verhältnisse (bezüglich der Voraussetzungen für die Ehe) der Ehewilligen ergeben haben. Über die Aussage, dass die Voraussetzungen erfüllt sind, erhalten die Verlobte ein Dokument des Amtes. Die Eheschließung hat innerhalb eines halben Jahres nach diesem Schreiben zu erfolgen, ferner ist ein neues Registrierungsverfahren notwendig.

 

Basisdaten
Neuwied

Bundesland
Rheinland-Pfalz

Regierungsbezirk

Kreis
Neuwied

Höhe
60 m ü. NHN

Fläche
86,5 km²

Einwohner
64.574 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
747 Einwohner je km²

Postleitzahl
56564, 56566, 56567

Vorwahl
02631, 02622

KFZ Kennzeichen
NR

Gemeindeschlüssel
07 1 38 045

Website
neuwied.de

Bürgermeister
Jan Einig (CDU)

Beide Partner müssen die Volljährigkeit erreicht haben.

Waren Sie schon verheiratet oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft?

  • Die frühere Ehe muss durch Scheidung, Tod oder durch eine andere rechtliche Aufhebung aufgelöst sein. Wurde eine vergangene Ehe außerhalb der Bundesrepublik, getrennt, bedeutet das: Die jurisitische Auflösung einer Ehe in einem anderen Land ist im Allgemeinen nur dann gültig, wenn sie durch die dafür bestimmende Landesjustiztverwaltung genehmigt wurde Diskrepanzen gelten nur, wenn der Ehebund im Heimatland beider Ehegatten geschieden worden ist und keiner der Ehegatten deutschen Verflichtungen untersteht. Eine Anerkennung ist auch dann nicht erforderlich, wenn ein Gericht oder eine Behörde eines Staates der EU, ausgenommen Dänemark, entschieden hat und die Entscheidung nach dem 1. März 2001 ergangen ist. Soweit eine Anerkennung erforderlich ist, ist es zumeist notwendig, rechtzeitig den relevanten Antrag zu übergeben, weil die Ausführung durchaus ihre Zeit benötigt. und unter Umständen weiterte Unterlagen eingeholt werden müssen. Bei Antragsausfüllung, ist das Standesamt, bei dem die Hochzeit eingetragen werden soll, hilfsbereit. Wurde die Zustimmung einer ausländischen Scheidungsverfügung, von einer Landesjustizverwaltung ausgestellt daher ist sie in der ganzen Bundesrepublik Deutschland für Verwaltungsbehörden rechtskräftig damit für den Antragsteller ein für allemal klare Verhätlnisse über seinen Personenstand hervorgebracht sind.

  • Die frühere Ehe muss durch Tod, gerichtlichen Wille oder anderweitigen gerichtlichen Beschluss geschieden sein.

 

Sind Sie in gerader Linie miteinander stammverwandt? Oder sind Sie Geschwister?

Wem dem so ist ist eine Ehe augeschlossen.

Sind Sie Adoptivgeschwister?

In diesem Fall kann das dafür zuständige Familiengericht eine Sonderregelung zulassen.

Stammen Sie von einem auswärtigen Land?

Personen ohne deutsche Staatsbürgerschaft müssen, abgesehen von einer gleichgeschlechtlichen Ehebündnis, ein Ehefähigkeitszeugnis Ihres Heimatlandes abgeben. Ist das nicht umsetzbar, muss eine Befreiung durch den Leiter des in der Bundesrepublik entscheidenden Oberlandesgerichts beigebracht werden.

Erst wenn diese Fragen beantwortet wurden, kann das Standesamt die Ehefähigkeit die Ehewilligen feststellen und einen Termin für die Eheschließung festmachen.

Unterlagen

Meistens sind folgende Papiere vorzuweisen:

Von den Ehewilligen , die beide noch nie geheiratet haben und volljährig und in der Bundesrepublik geboren sind .

  • einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister (nicht älter als 6 Monate), können sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • eine erweiterte Meldebescheinigung, ausgestellt zum Zwecke der Eheschließung mit Angabe des Familienstandes, der Staatsangehörigkeit und der Wohnung, erhältlich beim Einwohnermeldeamt des Hauptwohnsitzes
  • eine Geburtsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister gemeinsamer Kinder (nicht älter als 6 Monate), können Sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • ein gültiger Reisepass oder Personalausweis
 

Von Eheschließenden, die bereits verheiratet waren oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft gelebt haben:

Des Weiteren eine urkundliche Bestätigung über die Seperation der zuvor geführten Ehe oder Lebenspartnerschaft (z. B. Tod, Scheidung, gerichtlicher Aufhebungsbeschluss). Erfahrungsgemäß kann die Bescheinigung anhand einer neuen ausgestellten Ehe- oder Lebenspartnerschaftsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Ehe- oder Lebenspartnerschaftsregister oder Lebenspartnerschaft erbracht werden.

Allgemeine Hinweise

  • Die notwendigen Urkunden müssen im Original abgegeben werden, nicht Originale sind nicht gestattet!
  • Fremdsprachige Unterlagen werden in internationaler Form oder zumindest übersetzt (durch einen öffentlich bestellten und vereidigten Übersetzer oder Dolmetscher!) angefordert.

In besonderen Fällen können weitere Dokumente gewünscht sein! Das Hochzeitsamt in Neuwied beantwortet Ihnen gerne Ihre Fragen.

Voraussetzungen

Persönliche Vorstellung der Eheschließenden bei der Behörde in Neuwied. Ist einer der beiden verhindert, darf er seinen Partner in Form eine schriflichen Vollmacht dazu ernennen, die Verehelichung voranzumelden. Äußerstenfalls, wenn beide Eheschließenden aus bedeutendem Anlass verhindert sind, kann die Eheschließung schriftlich oder durch einen Vertreter beim Amt gemeldet werden.

Fristen

Normalerweise gelten keine festgelegten Zeiträume für die Anmeldung der Eheschließung. Im Normalfall gibt es keine festgelegten Zeitpunkte für die Voranmeldung der Heirat. Da in den meisten Fällen ein konkreter Termin für die Heirat erwartet wird, ist es naheliegend, sich beim Standesamt Neuwied zu informieren, ob der gewünschte Termin unbelegt ist und bis wann die Trauung gebucht werden muss. Zusätzlich ist darauf Aufmerksam zu machen dass die Besorgung der zwingenden Nachweise Zeit benötigen wird.

Kosten

Die Abgabe zur Prüfung der rechtswirksamen Ehefähigkeit liegt bei etwa 40-80 EUR.

Basisdaten
Neuwied

Bundesland
Rheinland-Pfalz

Regierungsbezirk

Kreis
Neuwied

Höhe
60 m ü. NHN

Fläche
86,5 km²

Einwohner
64.574 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
747 Einwohner je km²

Postleitzahl
56564, 56566, 56567

Vorwahl
02631, 02622

KFZ Kennzeichen
NR

Gemeindeschlüssel
07 1 38 045

Website
neuwied.de

Bürgermeister
Jan Einig (CDU)