Standesamt Naumburg (Saale)

Standesamt Naumburg (Saale)
Stadtverwaltung Markt 1
6618 Naumburg (Saale)

Mail: standesamt@naumburg.de

Website: naumburg.de

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Wählen Sie Ihre benötigte Urkunde aus:

Heirat im Standesamt Naumburg (Saale)

Definition

Eine Hochzeit benennt eine bewiesene, weitgehend rechtlich legale, gefestigte Grundlage einer Verbindung gemeinsamerPersönlichkeiten.

Heiraten im Standesamt

Beschreibung

Die beiden Personen müssen die Trauung beim Standesamt in Naumburg (Saale) anmelden und die hierfür wichtigen Anträge und Urkunden beziehen. Für gewöhnlich müssen Sie selber im Naumburg (Saale) vorbei kommen. Ist einer der beiden verhindert, ist dieser befugt den anderen in geschriebener Form bevollmächtigen. Allenfalls, wenn die Verlobten, aus essenziellem Grund verhindert sind, kann die Trauung, durch ein Dokument oder durch eine vertretende Person ausgeführt werden.

Welches Standesamt für die Eintragung der Eheschließung befugt ist, hängt vom Wohnort der Vermählten ab. Bestehen unterschiedliche Wohnorte, haben Sie das Wahlrecht, bei welchem der zuständigen Standesämter Sie die Hochzeit anmelden wollen.

Die Anmeldung der Ehevereinigung ist zwingend, damit das Standesamt einordnen kann, ob alle rechtlichen Bedingungen für die Hochzeit erfüllt sind oder ob dem Ehewunsch ein Eheschließungsverbot gegenübersteht. Der Standesamtmitarbeiter muss dafür einige Fragen an die Eheschließenden stellen.
 

Die Zuständigkeitsregelung ist hingegen nur für das Recht der Eheschließung amtlich. Die Hochzeit kann vor jedem Standesamt im Land durchgeführt werden, wenn bei der Kontrolle der Heiratsbedingungen durch das Amt kein Ehehindernis erkannt wurde und sich seit der Bekanntgabe im Amt keine Veränderungen in den tatsächlichen Verhältnissen (bezüglich der Voraussetzungen für die Ehe) der Vermählten entwickelt haben. Über die Meldung, dass kein Ehehinderrnis existiert, erfahren die Eheschließenden durch ein Schreiben des zuständigen Amtes. Die Eheschließung hat innerhalb von 6 Monaten nach diesem Dokument zu erfolgen, sonst ist ein neues Anmeldeverfahren vonnöten.

 

Basisdaten
Naumburg (Saale)

Bundesland
Sachsen-Anhalt

Regierungsbezirk

Kreis
Burgenlandkreis

Höhe
130 m ü. NHN

Fläche
129,9 km²

Einwohner
32.402 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
249 Einwohner je km²

Postleitzahl
06618, 06628

Vorwahl
03445, 034466, 034463

KFZ Kennzeichen
BLK, HHM, NEB, NMB, WSF, ZZ

Gemeindeschlüssel
15 0 84 355

Website
naumburg.de

Bürgermeister
Bernward Küper (CDU)

Die Heiratswilligen müssen die Volljährigkeit erreicht haben.

Befanden Sie sich schon mal in einer Ehe oder haben eine Lebenspartnerschaft eintragen lassen?

  • Die zuvor geführte Ehe muss durch Scheidung, Tod oder durch eine andere rechtliche Aufhebung aufgelöst sein. Wurde eine vergangene Ehe nicht in Deutschland separiert, so heißt das: Eine Scheidung im Ausland ist normalerweise nur dann gültig, wenn sie durch die dafür zuständige LJV genehmigt wurde Diskrepanzen sind vorhanden, wenn das Ehebündnis im Vaterland beider Ehepartner geschieden worden ist und keiner der Personen deutscher Justiz untersteht. Eine Anerkennung ist auch dann nicht erforderlich, wenn ein Gericht oder eine Behörde eines Staates der EU, ausgenommen Dänemark, entschieden hat und die Entscheidung nach dem 1. März 2001 ergangen ist. Sobald eine Bestätigung vonnöten ist, ist es anzuraten, rechtzeitig den notwendigen Antrag abzugeben, weil die Ausführung durchaus ihre Zeit benötigt. und teilweise weiterte Unterlagen erbracht werden müssen. Bei der Stellung des Antrages ist das zugeordnete Standesamt, bei dem die neue Ehe vereinbart werden soll, gerne dienlich. Wurde die Anerkennung eines ausländischen Scheidungsverordnung von einer Landesjustizverwaltung ausgestellt so ist sie in der gesamten Bundesrepublik Deutschland für Verwaltungsbehörden amtlich, so ass für den Steller des Antrages eindeutige Verhältnisse über seinen Personenstand gebildet sind.

  • Die frühere Lebenspartnerschaft muss durch einen Todesfall, gerichtlichen Entscheidung oder sonstige gerichtliche Urteile beendet sein.

 

Sie sind in direkter Linie miteinander stammverwandt? Oder sind Sie Voll- oder Halbgeschwister?

In diesen Fällen ist eine Ehe nicht möglich.

Sind Sie Adoptivgeschwister?

Bei diesem Sonderfall kann das Familiengericht eine Ausnahme erlauben.

Sind Sie von einem auswärtigen Land?

Ausländer müssen, abgesehen von einer eigengeschlechtlichen Ehe, ein Ehefähigkeitszeugnis Ihres Heimatlandes abgeben. Sollte das unmöglich sein, muss eine Freistellung durch den Vorsitzenden des in Deutschland verantwortlichen Oberlandesgerichtes beigebracht werden.

Nachdem alle offenen Punkte geklärt sind, kann die Behörde die Eheerlaubnis die Heiratswilligen ausmachen und einen Zeitpunkt die Hochzeit festlegen.

Unterlagen

Vorwiegend sind folgende Bescheinigungen abzugeben:

Von den Ehewilligen , die beide noch nicht verheiratet waren und die Vollährigkeit erreicht haben und Deutsche sind.

  • einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister (nicht älter als 6 Monate), können sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • eine erweiterte Meldebescheinigung, ausgestellt zum Zwecke der Eheschließung mit Angabe des Familienstandes, der Staatsangehörigkeit und der Wohnung, erhältlich beim Einwohnermeldeamt des Hauptwohnsitzes
  • eine Geburtsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister gemeinsamer Kinder (nicht älter als 6 Monate), können Sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • ein gültiger Reisepass oder Personalausweis
 

Von Eheschließenden, die bereits verheiratet waren oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft gelebt haben:

Zudem eine beglaubigte Bestätigung über die Seperation der letzten Ehe oder Lebenspartnerschaft (z. B. Tod, Scheidung, gerichtlicher Aufhebungsbeschluss). Nach den Regelungen kann die Urkunde mithilfe einer neu angefertigten Ehe- oder Lebenspartnerschaftsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Ehe- oder Lebenspartnerschaftsregister oder Lebenspartnerschaft besorgt werden.

Allgemeine Hinweise

  • Alle erforderlichen Unterlagen müssen als Originalfassungen vorgelegt werden, Abzüge können nicht anerkannt werden!
  • Anderssprachige Urkunden werden international genormt oder zumindest mit einer deutschen Translation (durch einen öffentlich bestellten und vereidigten Übersetzer oder Dolmetscher!) verlangt.

In besonderer Lage können andersartige Unterlagen gefordert sein! Ihr Amt in Naumburg (Saale) berät Sie gerne.

Voraussetzungen

Persönliche Vorsprache die Ehewilligen bei Ihrem zuständigen Standesamt in Naumburg (Saale) . Sollte einer der beiden verhindert sein, kann er seinen Partner in geschriebener Form dazu ernennen, die Hochzeit zu registrieren. Notfalls, wenn die Heiratswilligen, aus wichtigem Grund nicht persönlich vorbeikommen können, kann die Heirat in schriftlicher Form oder durch einen Beauftragten beim Standesamt Naumburg (Saale) angemeldet werden.

Fristen

Üblicherweise bestehen keine fixen Zeitpunkte für die Registrierung der Heirat. Normalerweise bestehen keine festgelegten Zeitpunkte für die Registrierung der Trauung. Da aber meist ein bestimmter Termin für die Hochzeit erwartet wird, ist es empfehlenswert, sich beim Standesamt Naumburg (Saale) zu informieren, ob der erhoffte Termin unbelegt ist und bis wann die Hochzeit angemeldet werden muss. Zusätzlich sollte beachtet werden dass die Aufbringung der zwingenden Papiere zeitaufwendig sein kann.

Kosten

Der Beitrag zur Prüfung der Ehefähgikeit kostet zwischen 40 und 80 €.

Basisdaten
Naumburg (Saale)

Bundesland
Sachsen-Anhalt

Regierungsbezirk

Kreis
Burgenlandkreis

Höhe
130 m ü. NHN

Fläche
129,9 km²

Einwohner
32.402 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
249 Einwohner je km²

Postleitzahl
06618, 06628

Vorwahl
03445, 034466, 034463

KFZ Kennzeichen
BLK, HHM, NEB, NMB, WSF, ZZ

Gemeindeschlüssel
15 0 84 355

Website
naumburg.de

Bürgermeister
Bernward Küper (CDU)

Es handelt sich hier um ein kostenpflichtiges Angebot eines privaten Dienstleisters. Rückfragen vom Standesamt sind möglich. In einigen Fällen verlangt das zuständige Standesamt einen Identitätsnachweis (z. B. Kopie Personalausweis). Sie erhalten die bestellte/n Urkunde/n immer per Post.