Adresse und Kontaktdaten vom

Standesamt Lingen -Ems

Standesamt Lingen -Ems
Elisabethstr. 14-16
49808 Lingen (Ems)

Mail: standesamt@lingen.de

Website: lingen.de

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Beantragen Sie bequem Personenstandsurkunden (Geburtsurkunden, Eheurkunden, Sterbeurkunden) über unser Online-Formular. Hierbei handelt es sich um ein kostenpflichtiges Angebot eines privaten Anbieters. Zahlung per PayPal, Kreditkarte oder Sofortüberweisung.

Wir bestellen die von Ihnen benötigten Personenstandsurkunden gerne für Sie vom Standesamt Lingen -Ems.

Wählen Sie Ihre benötigte Urkunde aus:

Heirat im Standesamt Lingen -Ems

Definition

Eine Vermählung bezeichnet eine anerkannte, vorwiegend legitim erlaubte, verankerte Basis eines Beisammenseins von zwei Persönlichkeiten.

Heiraten im Standesamt

Beschreibung

Die Verlobten sind gehalten die Vermählung bei der Behörde in Lingen -Ems einleiten und die hierfür wichtigen Nachweise. beschaffen. Für gewöhnlich sollten Sie selber bei der Behörde in Lingen -Ems auftauchen. Ist einer der Verlobten nicht gegenwärtig, ist dieser befugt seinem zukünftigen Ehengatten durch einen Brief zu berechtigen. Gegebenenfalls, wenn die Heiratswilligen, aus bedeutendem Anlass nicht gegenwärtig sind, kann die Heirat, in geschriebener Form oder durch einen Vertreter zugelassen werden.

Welches Standesamt für die Eintragung der Heirat zuständig ist, hängt vom Wohnplatz des Paares ab. Haben Sie nicht die gleichen Wohnsitze, haben Sie das Wahlrecht, bei welcher Behörde Sie die Vermählung durchführen wollen.

Die Voranmeldung der Trauung ist unerlässlich, damit die Behörde feststellen kann, ob die gesetzlichen Voraussetzungen für die Trauung gegeben sind oder ob dem Wunsch zu Heiraten ein Eheverbot entgegensteht. Der Beamte muss dazu viele Fragen an das zukünftige Ehepaar stellen.
 

Die Zuständigkeitsregelung ist schließlich nur für die Eintragung der Eheschließung amtlich. Die Trauung kann vor jedem Standesamt im Land angemeldet werden, wenn bei der Kontrolle der Ehevoraussetzungen durch die Behörde kein Ehehindernis erfasst wurde und sich seit der Bekanntgabe im Amt keine Änderungen in den tatsächlichen Verhältnisse (bezüglich der Voraussetzungen) der Ehewilligen ergeben haben. Über die Mitteilung, dass kein Ehehinderrnis existiert, bekommen die Verlobten ein Bericht des jeweiligen Standesamts. Die Hochzeit hat innerhalb von sechs Monaten nach diesem Dokument zu geschehen, sonst ist ein erneutes Einleitungsverfahren notwendig.

 

Basisdaten
Lingen -Ems

Bundesland
Niedersachsen

Regierungsbezirk

Kreis
Emsland

Höhe
21 m ü. NHN

Fläche
176,13 km²

Einwohner
54.422 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
309 Einwohner je km²

Postleitzahl
49808, 49809, 49811

Vorwahl
0591, 05906, 05907, 05963

KFZ Kennzeichen
EL

Gemeindeschlüssel
03 4 54 032

Website
lingen.de

Bürgermeister
Dieter Krone (parteilos)

Die Heiratswilligen müssen das 18. Lebensjahr erreicht haben.

Waren Sie schon verheiratet oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft?

  • Die frühere Ehe muss durch Tod, Scheidung oder durch eine andere rechtliche Aufhebung aufgehoben sein. Wurde eine zuvor existente Ehe außerhalb der Bundesrepublik, geschieden, so heißt das: Eine Ehescheidung außerhalb Deutschlands ist in der Regel nur dann gültig, wenn sie durch die hauptverantwortliche Justizverwaltung des Landes bescheinigt wurde Abweichungen zählen nur, wenn die eheliche Vereinigung im Vaterland beider Gatten aufgelöst wurde und keiner der Ehepartner deutscher Rechtsprechung untersteht. Eine Anerkennung ist auch dann nicht erforderlich, wenn ein Gericht oder eine Behörde eines Staates der EU, ausgenommen Dänemark, entschieden hat und die Entscheidung nach dem 1. März 2001 ergangen ist. Sobald eine Bestätigung vonnöten ist, ist es zumeist notwendig, pünktlich den notwendigen Antrag abzugeben, da die Durchführung eine gewisse Zeit dauert und vielleicht weiterte Unterlagen eingeholt werden müssen. Bei Antragsausfüllung, ist das zuständige Amt, bei dem die Trauung eigegangen werden soll, hilfsbereit. Wurde die Zustimmung eines ausländischen Scheidungsbeschluss von einer Landesjustizverwaltung verfügt so ist sie in der gesamten Bundesrepublik Deutschland für Verwaltungsbehörden bindend, so ass für den Steller des Antrages endgültige Verhältnisse über seinen Personenstand hervorgebracht sind.

  • Die alte Lebenspartnerschaft muss durch ein Ableben, gerichtlichen Wille oder andere gerichtlichen Entscheidungen abgeschafft sein.

 

Sind Sie in gerader Linie miteinander verwandt? Oder sind Sie Halb- oder Vollgeschwister?

Wem dem so ist ist eine Hochzeit nicht möglich.

Sind Sie Adoptivgeschwister?

Bei diesem Sonderfall könnte das dafür verantwortliche Gericht eine Ausnahmeregelung gestatten.

Kommen Sie von einem anderen Land?

Personen aus dem Ausland müssen, abgesehen von einer eigengeschlechtlichen Ehe, ein Ehefähigkeitszeugnis Ihrer Heimatbehörde abgeben. Ist das nicht durchführbar, muss eine Sonderberechtigung durch den Vorstand des in der Bundesrepublik Deutschland verantwortlichen Oberlandesgerichtes veranlasst werden.

Erst wenn alle wichtigen Punkte beantwortet wurden, kann das Standesamt die Ehefähigkeit der Eheschließenden feststellen und einen konkreten Termin die Hochzeit festlegen.

Unterlagen

Vorwiegend sind folgende Materialien darzulegen:

Von den Verlobten die beide noch nie geheiratet haben und volljährig und in der Bundesrepublik geboren sind .

  • einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister (nicht älter als 6 Monate), können sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • eine erweiterte Meldebescheinigung, ausgestellt zum Zwecke der Eheschließung mit Angabe des Familienstandes, der Staatsangehörigkeit und der Wohnung, erhältlich beim Einwohnermeldeamt des Hauptwohnsitzes
  • eine Geburtsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister gemeinsamer Kinder (nicht älter als 6 Monate), können Sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • ein gültiger Reisepass oder Personalausweis
 

Von Eheschließenden, die bereits verheiratet waren oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft gelebt haben:

Des Weiteren ein urkundlicher Nachweis über die Trennung der zuletzt geführen Ehe oder eingetragenen Lebenspartnerschaft (z. B. Tod, Scheidung, gerichtlicher Aufhebungsbeschluss). Erfahrungsgemäß kann die Urkunde durch eine neu ausgestellte Ehe- oder Lebenspartnerschaftsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Ehe- oder Lebenspartnerschaftsregister oder Lebenspartnerschaft erbracht werden.

Allgemeine Hinweise

  • Alle erforderlichen Unterlagen müssen im Original dem Stadtamt vorgelegt werden, Nachbildungen reichen nicht aus !
  • Fremdsprachige Unterlagen werden in internationaler Form oder zumindest mit einer deutschen Translation (durch einen öffentlich bestellten und vereidigten Übersetzer oder Dolmetscher!) angefordert.

In besonderen Situationen können weitere Unterlagen wichtig sein! Ihr Amt in Lingen -Ems informiert Sie gerne!

Voraussetzungen

Persönliches Kommen der Eheschließenden bei Ihrem zuständigen Standesamt in Lingen -Ems . Ist es einem unmöglich selbst zu kommen darf er seinen Partner mittels einer Vollmacht beauftragen, die Ehevereinigung anzukündigen. Ausnahmsweise, wenn die Heiratswilligen, aus wichtigem Anlass nicht persönlich vorpsrechen können, kann die Trauung in schriftlicher Form oder durch einen Vertreter angemeldet werden.

Fristen

Im Normalfall gibt es keine festgelegten Zeitpunkte für die Anmeldung der Trauung. Normalerweise gibt es keine festgelegten Zeiträume für die Anmeldung der Eheschließung. Da aber meistens ein konkreter Termin für die Heirat erwartet wird, ist es empfehlenswert, sich beim zuständigen Standesamt zu erkundigen, ob der gewünschte Tag frei ist und bis wann die Trauung gebucht werden muss. Des Weiteren sollte darauf Aufmerksam gemacht werden, dass die Beschaffung der notwendigen Dokumente Zeit in Anspuch nehmen kann.

Kosten

Die Kosten für die Ermittlung der Ehefähgikeit kostet zwischen 40 und 80 €.

Basisdaten
Lingen -Ems

Bundesland
Niedersachsen

Regierungsbezirk

Kreis
Emsland

Höhe
21 m ü. NHN

Fläche
176,13 km²

Einwohner
54.422 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
309 Einwohner je km²

Postleitzahl
49808, 49809, 49811

Vorwahl
0591, 05906, 05907, 05963

KFZ Kennzeichen
EL

Gemeindeschlüssel
03 4 54 032

Website
lingen.de

Bürgermeister
Dieter Krone (parteilos)