Adresse und Kontaktdaten vom

Standesamt Jena

Standesamt Jena
Markt 1
7743 Jena

Mail: standesamt@jena.de

Website: jena.de

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Beantragen Sie bequem Personenstandsurkunden (Geburtsurkunden, Eheurkunden, Sterbeurkunden) über unser Online-Formular. Hierbei handelt es sich um ein kostenpflichtiges Angebot eines privaten Anbieters. Zahlung per PayPal, Kreditkarte oder Sofortüberweisung.

Wir bestellen die von Ihnen benötigten Personenstandsurkunden gerne für Sie vom Standesamt Jena.

Wählen Sie Ihre benötigte Urkunde aus:

Heirat im Standesamt Jena

Definition

Eine Verehelichung benennt eine behördliche, meistens zulässig zulässige, gestärkte Bestätigung eines Bündnisses gemeinsamer Persönlichkeiten.

Heiraten im Standesamt

Beschreibung

Die beiden Personen sollten die Trauung beim Standesamt Jena anzeigen und die dazu erforderlichen Anträge und Urkunden erhalten. Generell sollten Sie direkt im Jena erscheinen. Ist einer der Verlobten nicht vor Ort, kann dieser, die andere Person durch eine Vollmacht zu berechtigen. Unüblicherweise wenn beide Eheschließenden aus essenziellem Grund verhindert sind, kann die Trauung, durch ein Dokument oder durch einen Vertreter zugelassen werden.

Welches Amt für die Aufnahme der Hochzeit zuständig ist, hängt vom Wohnort der Verlobten ab. Gibt es nicht die gleichen Wohnplätze, haben Sie das Wahlrecht, bei welchem der zuständigen Standesämter Sie die Vermählung anmelden wollen.

Die vorzeitige Meldung der geplanten Vermählung ist vonnöten, damit das Amt überprüfen kann, ob alle gesetzlichen Bedingungen für die Hochzeit erfüllt sind oder ob dem Wunsch zu Heiraten ein Eheschließungsverbot entgegensteht. Der Beamte kann dafür viele Fragen an die Verlobten richten.
 

Die Zuständigkeitsregelung ist schließlich nur für die Einschreibung der Verehelichung rechtskräftig. Die Ehe kann in jedem Standesamt in Deutschland geschlossen werden, wenn bei der Untersuchung, der Heiratsbedingungen durch das Amt kein Ehehindernis erkannt wurde und sich seit der Registration keine Veränderungen in den tatsächlichen Verhältnissen (bezüglich der Voraussetzungen) der Ehewilligen entwickelt haben. Über die Feststellung, dass kein Hindernis der Ehe vorliegt, bekommen die Verlobten ein Dokument des jeweiligen Standesamts. Die Heirat hat innerhalb von 6 Monaten nach Erhalt der Mitteilung zu geschehen, ansonsten ist ein neues Aufnahmeverfahren vonnöten.

 

Basisdaten
Jena

Bundesland
Thüringen

Regierungsbezirk

Kreis

Höhe
143 m ü. NHN

Fläche
114,76 km²

Einwohner
111.407 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
971 Einwohner je km²

Postleitzahl
07743–07751

Vorwahl
03641, 036425

KFZ Kennzeichen
J

Gemeindeschlüssel
16 0 53 000

Website
jena.de

Bürgermeister
Thomas Nitzsche (FDP)

Beide Eheschließenden müssen das 18. Lebensjahr erreicht haben.

Waren Sie bereits verheiratet oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft.

  • Die zuvor geführte Ehe muss durch Tod, Scheidung oder sonstige gerichtliche Aufhebung aufgelöst sein. Wurde eine vergangene Ehe im Ausland getrennt, so gilt: Die jurisitische Auflösung einer Ehe in einem anderen Land ist in der Regel nur dann vollzogen, wenn sie durch die zuständige Landesjustizverwaltung bescheinigt wurde Unterschiede sind vorhanden, wenn der Ehebund im Vaterland beider Gatten aufgelöst wurde und keiner der Ehepartner deutschem Recht untersteht. Eine Anerkennung ist auch dann nicht erforderlich, wenn ein Gericht oder eine Behörde eines Staates der EU, ausgenommen Dänemark, entschieden hat und die Entscheidung nach dem 1. März 2001 ergangen ist. Sobald eine Bestätigung vonnöten ist, empfiehlt es sich, zur rechten Zeit den notwendigen Antrag abzugeben, da die Abwicklung sicher Zeit braucht und vielleicht weitere Nachweise erbracht werden müssen. Bei der Antragstellung ist die entsprechende Behörde, bei dem die Hochzeit beschlossen werden soll, gerne bereit zu helfen. Wurde die Anerkennung eines ausländischen Scheidungsverordnung von einer Landesjustizverwaltung geäußert daher ist sie in der ganzen Bundesrepublik Deutschland für Verwaltungsbehörden wirksam, damit für den Einreicher des Antrages eindeutige Verhältnisse über seinen Personenstand gebildet sind.

  • Die frühere Lebenspartnerschaft muss durch Tod, gerichtlichen Beschluss oder einen sonstigen gerichtlichen Willen abgeschafft sein.

 

Sie sind in direkter Linie miteinander stammverwandt? Oder Sind Sie blutsverwandte Geschwister?

Aus diesen Gründen ist eine Ehe unmöglich.

Sind Sie Adoptivgeschwister?

In diesem speziellen Fall kann das dafür zuständige Familiengericht eine Ausnahmeregelung erlauben.

Kommen Sie von einem anderen Land?

Ausländer müssen, außer im Fall einer eigengeschlechtlichen Ehe, ein Ehefähigkeitszeugnis Ihres Vaterlandes vorlegen. Ist das nicht durchführbar, muss eine Aufhebung durch das Oberhaupt des in Deutschland berechtigten Oberlandesgerichts veranlasst werden.

Nachdem alle offenen Punkte geklärt sind, kann das Standesamt die Erlaubnis der Ehe die Heiratswilligen feststellen und einen endgültigen Termin für die Eheschließung vereinbaren.

Unterlagen

Meist sind folgende Papiere vorzulegen:

Von den Ehewilligen , die beide noch nie geheiratet haben und volljährig und in Deutschland geboren sind.

  • einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister (nicht älter als 6 Monate), können sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • eine erweiterte Meldebescheinigung, ausgestellt zum Zwecke der Eheschließung mit Angabe des Familienstandes, der Staatsangehörigkeit und der Wohnung, erhältlich beim Einwohnermeldeamt des Hauptwohnsitzes
  • eine Geburtsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister gemeinsamer Kinder (nicht älter als 6 Monate), können Sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • ein gültiger Reisepass oder Personalausweis
 

Von Eheschließenden, die bereits verheiratet waren oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft gelebt haben:

Des Weiteren ein urkundlicher Nachweis über die Scheidung der zuvor geführten Ehe oder Lebenspartnerschaft (z. B. Tod, Scheidung, gerichtlicher Aufhebungsbeschluss). Üblicherweise kann die Bescheinigung anhand einer neuen ausgestellten Ehe- oder Lebenspartnerschaftsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Ehe- oder Lebenspartnerschaftsregister oder Lebenspartnerschaft eingeholt werden.

Allgemeine Hinweise

  • Alle Bescheinigungen müssen im Original der Behörde vorliegen, Nachbildungen werden nicht anerkannt!
  • Anderssprachige Dokumente werden in internationaler Form oder zumindest mit einer deutschen Translation (durch einen öffentlich bestellten und vereidigten Übersetzer oder Dolmetscher!) verlangt.

Unter besonderen Umständen können weitere Schreiben notwendig sein! Ihr Standesamt in Jena berät Sie gerne.

Voraussetzungen

Persönliche Vorstellung die Ehewilligen bei der Behörde in Jena. Ist einer der beiden verhindert, darf er seinen Partner durch eine Vollmacht beauftragen, die Trauung zu registrieren. Ausnahmsweise, wenn die Eheschließenden aus wichtigem Grund verhindert sind, kann die Hochzeit in schriftlicher Form oder durch einen Beauftragten beim Amt gemeldet werden.

Fristen

Üblicherweise existieren keine Fristen für die Registrierung der Verehelichung. Normalerweise gibt es keine festgelegten Zeiträume für die Anmeldung der Heirat. Da aber oft ein konkreter Termin für die Trauung erwartet wird, ist zu Empfehlen, sich beim Standesamt Jena schlauzumachen, ob der gewünschte Termin nicht bereits vergeben ist und bis wann die Trauung gebucht werden muss. Zudem ist zu beachten, dass die Besorgung der benötigten Unterlagen zeitlastig sein kann.

Kosten

Die Gebühr für die Feststellung der Ehefähgikeit kostet zwischen 40 und 80 €.

Basisdaten
Jena

Bundesland
Thüringen

Regierungsbezirk

Kreis

Höhe
143 m ü. NHN

Fläche
114,76 km²

Einwohner
111.407 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
971 Einwohner je km²

Postleitzahl
07743–07751

Vorwahl
03641, 036425

KFZ Kennzeichen
J

Gemeindeschlüssel
16 0 53 000

Website
jena.de

Bürgermeister
Thomas Nitzsche (FDP)