Adresse und Kontaktdaten vom

Standesamt Hamm

Standesamt Hamm
Theodor-Heuss-Platz 16
59061 Hamm

Mail: standesamt@hamm.de

Website: hamm.de

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Beantragen Sie bequem Personenstandsurkunden (Geburtsurkunden, Eheurkunden, Sterbeurkunden) über unser Online-Formular. Hierbei handelt es sich um ein kostenpflichtiges Angebot eines privaten Anbieters. Zahlung per PayPal, Kreditkarte oder Sofortüberweisung.

Wir bestellen die von Ihnen benötigten Personenstandsurkunden gerne für Sie vom Standesamt Hamm.

Wählen Sie Ihre benötigte Urkunde aus:

Heirat im Standesamt Hamm

Definition

Eine Ehe bildet eine amtliche, zumeist legitim zulässige, gefestigte Form einer Bindung mehrerer Menschen.

Heiraten im Standesamt

Beschreibung

Die Unverheirateten sind gehalten die Trauung beim Standesamt Hamm einleiten und die hierfür erforderlichen Anträge und Urkunden besorgen. Prinzipiell sollten Sie offiziell beim Standesamt Hamm vorbei kommen. Ist einer der Verlobten nicht gegenwärtig, kann er dem zukünftigen Ehepartner in geschriebener Form ermächtigen. Unüblicherweise wenn beide Eheschließenden aus wichtigem Grund nicht in Hamm sind, kann die Eheschließung durch ein Dokument oder durch eine bevollmächtigte Person angemeldet werden.

Welches Standesamt für die Eintragung der Vermählung verantwortlich ist, hängt vom Wohnplatz der Vermählten ab. Haben Sie abweichende Wohnplätze, können Sie auswählen bei welcher Behörde Sie die Eheschließung voranmelden wollen.

Die rechtzeitige Bekanntgabe der Trauung ist erforderlich, sodass das Standesamt prüfen kann, ob die rechtlichen Voraussetzungen für die Trauung gegeben sind oder ob dem Ehewunsch ein Eheverbot entgegensteht. Der Standesbeamte muss hierfür eine Reihe von Fragen an das Paar stellen.
 

Die Regelung, wer zuständig ist, ist allerdings nur für die Anmeldung der Heirat verbindlich. Die Trauung kann in jedem Standesamt in der Bundesrepublik Deutschland durchgeführt werden, wenn bei der Untersuchung, der Voraussetzungen für eine Ehe durch das Anmeldestandesamt kein Ehehindernis erkannt wurde und sich seit der Bekanntgabe im Amt keine Veränderungen in den tatsächlichen Verhältnissen (bezüglich der Voraussetzungen) der Eheschließenden getan haben. Für die Mitteilung dass die Voraussetzungen erfüllt sind, erfahren die Eheschließenden durch eine Mitteilung des jeweiligen Standesamts. Die Eheschließung hat innerhalb von 6 Monaten nach Erhalt der Mitteilung stattzufinden, ansonsten ist ein wiederholtes Anmelde-Verfahren notwendig.

 

Basisdaten
Hamm

Bundesland
Nordrhein-Westfalen

Regierungsbezirk
Arnsberg

Kreis

Höhe
63 m ü. NHN

Fläche
226,43 km²

Einwohner
179.111 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
791 Einwohner je km²

Postleitzahl
59063–59077

Vorwahl
02381–02385, 02388, 02389, 02307

KFZ Kennzeichen
HAM

Gemeindeschlüssel
05 9 15 000

Website
hamm.de

Bürgermeister
Thomas Hunsteger-Petermann (CDU)

Beide Partner müssen das 18. Lebensjahr erreicht haben.

Befanden Sie sich schon mal in einer Ehe oder haben eine Lebenspartnerschaft eintragen lassen?

  • Die frühere Ehe muss durch Scheidung, Tod oder durch eine gesetzliche Aufhebung aufgehoben sein. Wurde eine vergangene Ehe außerhalb der Bundesrepublik, geschieden, so ist zu beachten: Die jurisitische Auflösung einer Ehe in einem anderen Land ist in der Regel nur dann vollzogen, wenn sie durch die dafür verantwortliche LJV abgenommen wurde. Ausnahmen bestehen nur, wenn die Ehegemeinschaft im Geburtsland beider Ehepartner geschieden worden ist und keiner der Personen deutschem Recht untersteht. Eine Anerkennung ist auch dann nicht erforderlich, wenn ein Gericht oder eine Behörde eines Staates der EU, ausgenommen Dänemark, entschieden hat und die Entscheidung nach dem 1. März 2001 ergangen ist. Wenn eine Anerkennung notwendig ist ist es anzuraten, zeitig den relevanten Antrag zu übergeben, weil die Bearbeitung eine gewisse Zeit erfordert und unter Umständen weitere Dokumente beschafft werden müsssen. Beim Stellen des Antrages ist das Standesamt, bei dem das neue Ehebündnis geschlossen werden soll, gerne dienlich. Wurde die Bestätigung eines ausländischen Scheidungsverordnung von einer Landesjustizverwaltung ausgestellt somit ist sie in der kompletten BRD für Verwaltungsbehörden amtlich, damit für den Einreicher des Antrages ein für allemal klare Verhätlnisse über seinen Personenstand hervorgebracht sind.

  • Das frühere Lebensbündnis muss durch einen Todesfall, gerichtlichen Aufhebungsbeschluss oder einen sonstigen gerichtlichen Willen geschieden sein.

 

Sind Sie unmittelbar miteinander von derselben Abstammung? Oder sind Sie Geschwister?

Aus diesen Gründen ist eine Hochzeit unmöglich.

Sind Sie Adoptivgeschwister?

In diesem Fall könnte das dafür verantwortliche Gericht eine Ausnahme gestatten.

Kommen Sie von einem anderen Land?

Ausländer müssen, abgesehen von einer gleichgeschlechtlichen Ehe, ein Ehefähigkeitszeugnis Ihrer Heimatbehörde vorweisen. Ist das nicht umsetzbar, muss eine Befreiung durch den Präsidenten des in Deutschland berechtigten Oberlandesgerichts festgelegt werden.

Nachdem alle offenen Punkte beantwortet sind, kann das Standesamt die Erlaubnis der Ehe der Verlobten festmachen und einen endgültigen Zeitpunkt für die Trauung fixieren.

Unterlagen

Vorwiegend sind folgende Dokumente zu überreichen:

Von den Ehewilligen , die beide noch nie geheiratet haben und die Vollährigkeit erreicht haben und Deutsche sind.

  • einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister (nicht älter als 6 Monate), können sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • eine erweiterte Meldebescheinigung, ausgestellt zum Zwecke der Eheschließung mit Angabe des Familienstandes, der Staatsangehörigkeit und der Wohnung, erhältlich beim Einwohnermeldeamt des Hauptwohnsitzes
  • eine Geburtsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister gemeinsamer Kinder (nicht älter als 6 Monate), können Sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • ein gültiger Reisepass oder Personalausweis
 

Von Eheschließenden, die bereits verheiratet waren oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft gelebt haben:

Zusätzlich ein beglaubigter Nachweis über die Trennung der letzten Ehe oder Lebenspartnerschaft (z. B. Tod, Scheidung, gerichtlicher Aufhebungsbeschluss). Gewöhnlich kann der Nachweis durch eine neu ausgestellte Ehe- oder Lebenspartnerschaftsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Ehe- oder Lebenspartnerschaftsregister oder Lebenspartnerschaft aufgebracht werden.

Allgemeine Hinweise

  • Alle Urkunden müssen im Original vorgelegt werden, Replikate sind nicht gestattet!
  • Fremdsprachige Urkunden werden in internationaler Form oder zumindest mit einer deutschen Translation (durch einen öffentlich bestellten und vereidigten Übersetzer oder Dolmetscher!) benötigt.

In besonderen Situationen können andersartige Unterlagen vonnöten sein! Ihr Standesamt in Hamm berät Sie gerne.

Voraussetzungen

Persönliches Antreten der Eheschließenden beim zuständigen Stadtbüro. Ist es einem der beiden nicht möglich persönlich zu kommen, kann er seinen Partner durch eine Vollmacht dazu ernennen, die Ehevereinigung anzumelden. Äußerstenfalls, wenn beide Verlobten aus wichtigem Anlass nicht können, kann die Hochzeit in schriftlicher Form oder durch einen Vertreter beim Standesamt Hamm angemeldet werden.

Fristen

Im Allgemeinen gelten keine Fristen für die Voranmeldung der Eheschließung. Üblicherweise existieren keine festgelegten Zeitpunkte für die Anmeldung der Trauung. Da in den meisten Fällen ein gewisser Hochzeitstermin gewünscht wird, ist es empfehlenswert, sich beim Standesamt Hamm schlauzumachen, ob der erhoffte Termin nicht bereits vergeben ist und bis wann die Trauung angemeldet werden muss. Zudem darf nicht außer Acht gelassen werden. dass die Besorgung der zwingenden Nachweise zeitlastig sein kann.

Kosten

Die Abgabe für die Prüfung der rechtswirksamen Ehefähigkeit liegt bei etwa 40-80 EUR.

Basisdaten
Hamm

Bundesland
Nordrhein-Westfalen

Regierungsbezirk
Arnsberg

Kreis

Höhe
63 m ü. NHN

Fläche
226,43 km²

Einwohner
179.111 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
791 Einwohner je km²

Postleitzahl
59063–59077

Vorwahl
02381–02385, 02388, 02389, 02307

KFZ Kennzeichen
HAM

Gemeindeschlüssel
05 9 15 000

Website
hamm.de

Bürgermeister
Thomas Hunsteger-Petermann (CDU)