Adresse und Kontaktdaten vom

Standesamt Hamburg Bergedorf

Standesamt Hamburg Bergedorf
Wentorfer Str. 30
21029 Hamburg-Bergedorf

Mail: standesamt@hamburg.de

Website: hamburg.de

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Beantragen Sie bequem Personenstandsurkunden (Geburtsurkunden, Eheurkunden, Sterbeurkunden) über unser Online-Formular. Hierbei handelt es sich um ein kostenpflichtiges Angebot eines privaten Anbieters. Zahlung per PayPal, Kreditkarte oder Sofortüberweisung.

Wir bestellen die von Ihnen benötigten Personenstandsurkunden gerne für Sie vom Standesamt Hamburg Bergedorf.

Wählen Sie Ihre benötigte Urkunde aus:

Heirat im Standesamt Hamburg Bergedorf

Definition

Eine Hochzeit bestimmt eine anerkannte, meistens rechtens legale, verankerte Erklärung einer Vereinigung zweier Individuen.

Heiraten im Standesamt

Beschreibung

Die beiden Personen sollten die Eheschließung beim Standesamt in Hamburg Bergedorf erklären und die zu diesem Zweck erforderlichen Nachweise. beziehen. Generell sollten Sie persönlich im Hamburg Bergedorf vorsprechen. Ist einer der Verlobten verhindert, kann dieser, seinem zukünftigen Ehengatten in geschriebener Form zu legimitieren. Ausnahmsweise, wenn die Heiratswilligen, aus bedeutendem Grund nicht in Hamburg Bergedorf sind, kann die Eheschließung in geschriebener Form oder durch eine vertretende Person erklärt werden.

Welche Behörde für die Durchführung der Hochzeit zuständig ist, hängt vom Wohnsitz der Heiratswilligen ab. Existieren abweichende Wohnorte, haben Sie das Wahlrecht, bei welchem Standesamt Sie die Hochzeit aufnehmen wollen.

Die vorzeitige Meldung der geplanten Hochzeit ist erforderlich, damit das Standesamt feststellen kann, ob alle gesetzlichen Bedingungen für die Hochzeit gegeben sind oder ob dem Heiratswunsch ein Eheschließungsverbot gegenübersteht. Der Bearbeiter kann hierfür mehrere Fragen an das zukünftige Ehepaar richten.
 

Die Zuständigkeitsregelung ist ausschließlich für die Anmeldung der Eheschließung amtlich. Die Heirat kann in jedem Standesamt in Deutschland angemeldet werden, wenn bei der Prüfung der Heiratsbedingungen durch die Behörde kein Ehehindernis erkannt wurde und sich seit der Registration keine Veränderungen der Verhältnisse (bezüglich der Ehevoraussetzungen) der Vermählten getan haben. Über die Mitteilung, dass kein Ehehindernis vorherrscht, erhalten die Eheschließenden ein Dokument vom Standesamt. Die Hochzeit hat innerhalb von sechs Monaten nach diesem Dokument zu erfolgen, ansonsten ist ein erneutes Registrierungsverfahren vonnöten.

 

Basisdaten
Hamburg Bergedorf

Bundesland
Hamburg

Regierungsbezirk
Hamburg

Kreis

Höhe
6 m ü. NHN

Fläche
755,22 km²

Einwohner
25.242 EUR (2018)

Bevölkerungsdichte
2430 Einw. pro km²(31. Juli 2018)

Postleitzahl
20095–21149,22041–22769,27499

Vorwahl

KFZ Kennzeichen
HH

Gemeindeschlüssel
02 0 00 000

Website
hamburg.de

Bürgermeister
Peter Tschentscher (SPD)

Die Verlobten müssen volljährig sein.

Waren Sie schon verheiratet oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft?

  • Die ehemalige eheliche Verbindung muss durch Scheidung , Ableben oder sonstige gerichtliche Aufhebung aufgelöst sein. Wurde eine zuvor existente Ehe außerhalb der Bundesrepublik, aufgelöst, bedeutet das: Eine Ehescheidung außerhalb Deutschlands ist in den meisten Fällen nur dann gültig, wenn sie durch die dafür bestimmende Landesjustiztverwaltung anerkannt wurde Ausnahmen sind vorhanden, wenn die eheliche Vereinigung im Vaterland beider Ehegatten geschieden worden ist und keiner der Partner deutscher Rechtsprechung untersteht. Eine Anerkennung ist auch dann nicht erforderlich, wenn ein Gericht oder eine Behörde eines Staates der EU, ausgenommen Dänemark, entschieden hat und die Entscheidung nach dem 1. März 2001 ergangen ist. Wenn eine Anerkennung notwendig ist ist es zumeist notwendig, rechtzeitig den relevanten Antrag zu übergeben, weil die Bearbeitung eine gewisse Zeit erfordert und eventuell weitere Papiere beschafft werden müsssen. Bei der Beantragung ist das zuständige Stadtbüro, bei dem die Vermählung eingetragen werden soll, gerne behiflich. Wurde die Bestätigung eines ausländischen Scheidungsbeschluss von einer Landesjustizverwaltung ausgesprochen daher ist sie in der ganzen Bundesrepublik Deutschland für Verwaltungsbehörden amtlich, so ass für den Steller des Antrages ein für allemal klare Verhätlnisse über seinen Personenstand gebildet sind.

  • Die frühere Ehe muss durch Abtreten eines Partners, gerichtlichen Entscheidung oder andere gerichtlichen Entscheidungen abgeschafft sein.

 

Sind Sie in direkter Linie miteinander stammverwandt? Oder Sind Sie blutsverwandte Geschwister?

Sollte dies zutreffen ist eine Ehe nicht gestattet.

Sind Sie Adoptivgeschwister?

In diesem Fall kann das Familiengericht eine Ausnahme gestatten.

Stammen Sie aus dem Ausland?

Ausländer müssen, außer bei einer gleichgeschlechtlichen Ehe, ein Ehefähigkeitszeugnis Ihres Vaterlandes abgeben. Sollte das unmöglich sein, muss eine Befreiung durch den Präsidenten des in der Bundesrepublik berechtigten Oberlandesgerichts beigebracht werden.

Nachdem alle offenen Punkte beantwortet sind, kann das Amt die Ehefähigkeit die Heiratswilligen eruieren und einen fixen Tag für die Vermählung fixieren.

Unterlagen

In der Regel sind folgende Dokumente darzulegen:

Von den Ehewilligen , die beide noch nicht verheiratet waren und über 18 Jahre alt sind und in der Bundesrepublik geboren sind .

  • einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister (nicht älter als 6 Monate), können sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • eine erweiterte Meldebescheinigung, ausgestellt zum Zwecke der Eheschließung mit Angabe des Familienstandes, der Staatsangehörigkeit und der Wohnung, erhältlich beim Einwohnermeldeamt des Hauptwohnsitzes
  • eine Geburtsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister gemeinsamer Kinder (nicht älter als 6 Monate), können Sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • ein gültiger Reisepass oder Personalausweis
 

Von Eheschließenden, die bereits verheiratet waren oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft gelebt haben:

Zusätzlich eine beglaubigte Bestätigung über die Scheidung der zuletzt geführen Ehe oder eingetragenen Lebenspartnerschaft (z. B. Tod, Scheidung, gerichtlicher Aufhebungsbeschluss). Erfahrungsgemäß kann der Nachweis mithilfe einer neu angefertigten Ehe- oder Lebenspartnerschaftsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Ehe- oder Lebenspartnerschaftsregister oder Lebenspartnerschaft besorgt werden.

Allgemeine Hinweise

  • Alle erforderlichen Dokumente müssen als Originalfassungen eingereicht werden, nicht Originale werden nicht anerkannt!
  • Anderssprachige Urkunden werden in internationaler Form oder zumindest mit einer deutschen Translation (durch einen öffentlich bestellten und vereidigten Übersetzer oder Dolmetscher!) benötigt.

In besonderen Situationen können andersartige Unterlagen vonnöten sein! Das Trauamt in Hamburg Bergedorf beantwortet Ihnen gerne Ihre Fragen.

Voraussetzungen

Persönliche Vorstellung der Eheschließenden beim verantworlichen Amt in Hamburg Bergedorf. Sollte einer der beiden verhindert sein, darf er seinen Partner in geschriebener Form bemächtigen, die Hochzeit zu melden. Äußerstenfalls, wenn beide Verlobten aus wichtigem Grund nicht können, kann die Trauung schriftlich oder durch einen Bevollmächtigten angemeldet werden.

Fristen

Im Allgemeinen existieren keine festgelegten Zeitpunkte für die Registrierung der Hochzeit. Normalerweise bestehen keine fixen Zeitpunkte für die Voranmeldung der Eheschließung. Da aber meistens ein spezieller Termin für die Trauung als Wunsch vorschwebt, ist es empfehlenswert, sich beim Standesamt Hamburg Bergedorf zu erkundigen, ob der Wunschtermin nicht bereits vergeben ist und bis wann die Hochzeit angemeldet werden muss. Zusätzlich ist zu bedenken, dass die Aufbringung der erforderlichen Urkunden etwas dauern kann.

Kosten

Die Abgabe für die Prüfung der Ehefähgikeit beträgt zwischen 40 und 80 EUR.

Basisdaten
Hamburg Bergedorf

Bundesland
Hamburg

Regierungsbezirk
Hamburg

Kreis

Höhe
6 m ü. NHN

Fläche
755,22 km²

Einwohner
25.242 EUR (2018)

Bevölkerungsdichte
2430 Einw. pro km²(31. Juli 2018)

Postleitzahl
20095–21149,22041–22769,27499

Vorwahl

KFZ Kennzeichen
HH

Gemeindeschlüssel
02 0 00 000

Website
hamburg.de

Bürgermeister
Peter Tschentscher (SPD)