Standesamt Goch

Standesamt Goch
Markt 2
47547 Goch

Mail: standesamt@goch.de

Website: goch.de

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Wählen Sie Ihre benötigte Urkunde aus:

Heirat im Standesamt Goch

Definition

Eine Heirat bezeichnet eine behördliche, meistenteils zulässig geregelte, untermauerte Erklärung einer Beziehung gemeinsamerMenschen.

Heiraten im Standesamt

Beschreibung

Die Personen müssen die Eheschließung beim Standesamt Goch aufnehmen und die dafür unerlässlichen Nachweise. beschaffen. Für gewöhnlich müssen Sie selber beim zuständigen Amt in Goch auftreten. Ist einer der Verlobten verhindert, darf dieser dem zukünftigen Ehepartner mittels einer schriftlichen Befugnis zu autorisieren. Allenfalls, wenn die Paare, aus wichtigem Anlass nicht gegenwärtig sind, kann die Hochzeit, in geschriebener Form oder durch einen Vertreter angemeldet werden.

Welches Stadtbüro für die Durchführung der Vermählung berechtigt ist, hängt vom Wohnplatz des Paares ab. Bestehen abweichende Wohnorte, haben Sie das Wahlrecht, bei welchem Amt Sie die Eheschließung aufnehmen wollen.

Die rechtzeitige Bekanntgabe der Eheschließung ist vonnöten, damit die Behörde prüfen kann, ob alle Voraussetzungen für eine Eheschließung gegeben sind oder ob dem Wunsch zu Eheschließung ein Eheverbot entgegensteht. Der Standesamtmitarbeiter wird dazu eine Reihe von Fragen an die Verlobten stellen.
 

Die Zuständigkeitsregelung ist allerdings nur für die Registration der Eheschließung rechtskräftig. Die Heirat kann in jedem Standesamt im Land geschlossen werden, wenn bei der Untersuchung, der Voraussetzungen für die Ehe durch das Standesamt kein Ehehindernis erkannt wurde und sich seit der Anmeldung im Standesamt keine Veränderungen der Verhältnisse (bezüglich der Voraussetzungen für die Ehe) der Verlobten ergeben haben. Für die Mitteilung dass kein Hindernis der Ehe vorliegt, erhalten die Verlobte ein Schreiben des Amtes. Die Hochzeit hat innerhalb von sechs Monaten nach diesem Dokument zu erfolgen, ansonsten ist ein wiederholtes Einleitungsverfahren zwingend.

 

Basisdaten
Goch

Bundesland
Nordrhein-Westfalen

Regierungsbezirk
Düsseldorf

Kreis
Kleve

Höhe
19 m ü. NHN

Fläche
115,43 km²

Einwohner
33.825 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
293 Einwohner je km²

Postleitzahl
47574

Vorwahl
02823, 02827

KFZ Kennzeichen
KLE, GEL

Gemeindeschlüssel
05 1 54 016

Website
goch.de

Bürgermeister
Ulrich Knickrehm (Bürgerforum Goch (BFG))

Beide Eheschließenden müssen mindestens 18 Jahre alt sein.

Befanden Sie sich schon mal in einer Ehe oder haben eine Lebenspartnerschaft eintragen lassen?

  • Die zuvor geführte Ehe muss durch Scheidung , Ableben oder sonstige gerichtliche Aufhebung aufgelöst sein. Wurde eine zuvor geführte Ehe außerhalb Deutschlands, getrennt, so ist zu beachten: Die jurisitische Auflösung einer Ehe in einem anderen Land ist in der Regel nur dann vollzogen, wenn sie durch die dafür zuständige LJV bescheinigt wurde Unterschiede bestehen nur, wenn die Ehe im Heimatstaat beider Gatten aufgelöst wurde und keiner der Partner deutschen Geboten untersteht. Eine Anerkennung ist auch dann nicht erforderlich, wenn ein Gericht oder eine Behörde eines Staates der EU, ausgenommen Dänemark, entschieden hat und die Entscheidung nach dem 1. März 2001 ergangen ist. Bei Notwendigkeit einer Anerkennung empfiehlt es sich, innerhalb der vorgegebenen Zeit den erforderlichen Antrag zu stellen, da die Abwicklung sicher Zeit braucht und unter Umständen weitere Informationen aufgebracht werden müssen. Bei der Antragstellung ist das zuständige Stadtbüro, bei dem die Vermählung vereinbart werden soll, gerne bereit zu helfen. Wurde die Anerkennung eines ausländischen Scheidungsdekret von einer Landesjustizverwaltung geäußert daher ist sie in der ganzen Bundesrepublik Deutschland für Verwaltungsbehörden amtlich, so ass für den Steller des Antrages endgültige Verhältnisse über seinen Personenstand geschaffen sind.

  • Das frühere Lebensbündnis muss durch ein Ableben, gerichtlichen Entscheidung oder sonstige gerichtliche Aufhebung aufgehoben sein.

 

Sie sind geradlinig miteinander von derselben Abstammung? Oder Sind Sie blutsverwandte Geschwister?

Wem dem so ist ist eine Ehe untersagt.

Sind Sie Adoptivgeschwister?

Bei diesem Sonderfall kann das Familiengericht eine Ausnahmeregelung zulassen.

Kommen Sie von dem Ausland?

Personen aus dem Ausland müssen, abgesehen von einer gleichgeschlechtlichen Ehe, ein Ehefähigkeitszeugnis Ihres Heimatlandes abgeben. Ist das nicht möglich, muss eine Sonderbefreiung durch den Präsidenten des in der Bundesrepublik bestimmenden Oberlandesgerichts erlassen werden.

Nachdem alle offenen Punkte geklärt sind, kann die Behörde die Ehefähigkeit der Eheschließenden feststellen und einen endgültigen Zeitpunkt für die Trauung festmachen.

Unterlagen

Nach den Regelungen sind folgende Dokumente vorzuweisen:

Von den Ehewilligen , die beide noch nicht verheiratet waren und volljährig und in der Bundesrepublik geboren sind .

  • einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister (nicht älter als 6 Monate), können sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • eine erweiterte Meldebescheinigung, ausgestellt zum Zwecke der Eheschließung mit Angabe des Familienstandes, der Staatsangehörigkeit und der Wohnung, erhältlich beim Einwohnermeldeamt des Hauptwohnsitzes
  • eine Geburtsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister gemeinsamer Kinder (nicht älter als 6 Monate), können Sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • ein gültiger Reisepass oder Personalausweis
 

Von Eheschließenden, die bereits verheiratet waren oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft gelebt haben:

Zuzüglich ein beglaubigter Nachweis über die Auflösung der zuletzt geführen Ehe oder eingetragenen Lebenspartnerschaft (z. B. Tod, Scheidung, gerichtlicher Aufhebungsbeschluss). Im Allgemeinen kann die Urkunde durch eine neu ausgestellte Ehe- oder Lebenspartnerschaftsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Ehe- oder Lebenspartnerschaftsregister oder Lebenspartnerschaft beschafft werden.

Allgemeine Hinweise

  • Alle Beurkundungen müssen mit Beglaubigung abgegeben werden, Kopien reichen nicht aus !
  • Fremdsprachige Urkunden werden in internationaler Form oder zumindest übersetzt (durch einen öffentlich bestellten und vereidigten Übersetzer oder Dolmetscher!) angefordert.

In gesonderten Fällen können weitere Dokumente vonnöten sein! Das Trauamt in Goch informiert Sie gerne!

Voraussetzungen

Persönliches Aufsuchen der bald Verheirateten bei der Behörde in Goch. Kann einer der beiden nicht kommen, darf er den anderen in geschriebener Form dazu ernennen, die Verehelichung anzumelden. Äußerstenfalls, wenn beide Verlobten aus wichtigem Anlass nicht können, kann die Hochzeit schriftlich oder durch einen Beauftragten beim Amt gemeldet werden.

Fristen

Grundsätzlich gibt es keine fixen Zeitpunkte für die Anmeldung der Verehelichung. Normalerweise gibt es keine Fristen für die Anmeldung der Eheschließung. Da aber oft ein gewisser Termin für die Heirat erwartet wird, ist es empfehlenswert, sich beim Standesamt Goch zu informieren, ob der erhoffte Termin zur Verfügung steht und bis wann die Eheschließung angemeldet werden muss. Des Weiteren ist zu bedenken, dass die Aufbringung der zwingenden Urkunden Zeit in Anspuch nehmen kann.

Kosten

Die Gebühr für die Überprüfung der Ehefähgikeit beträgt zwischen 40 und 80 EUR.

Basisdaten
Goch

Bundesland
Nordrhein-Westfalen

Regierungsbezirk
Düsseldorf

Kreis
Kleve

Höhe
19 m ü. NHN

Fläche
115,43 km²

Einwohner
33.825 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
293 Einwohner je km²

Postleitzahl
47574

Vorwahl
02823, 02827

KFZ Kennzeichen
KLE, GEL

Gemeindeschlüssel
05 1 54 016

Website
goch.de

Bürgermeister
Ulrich Knickrehm (Bürgerforum Goch (BFG))

Es handelt sich hier um ein kostenpflichtiges Angebot eines privaten Dienstleisters. Rückfragen vom Standesamt sind möglich. In einigen Fällen verlangt das zuständige Standesamt einen Identitätsnachweis (z. B. Kopie Personalausweis). Sie erhalten die bestellte/n Urkunde/n immer per Post.