Adresse und Kontaktdaten vom

Standesamt Fürstenfeldbruck

Standesamt Fürstenfeldbruck
Altes Rathaus EG Hauptstr. 4
82256 Fürstenfeldbruck

Mail: standesamt@fuerstenfeldbruck.de

Website: fuerstenfeldbruck.de

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Beantragen Sie bequem Personenstandsurkunden (Geburtsurkunden, Eheurkunden, Sterbeurkunden) über unser Online-Formular. Hierbei handelt es sich um ein kostenpflichtiges Angebot eines privaten Anbieters. Zahlung per PayPal, Kreditkarte oder Sofortüberweisung.

Wir bestellen die von Ihnen benötigten Personenstandsurkunden gerne für Sie vom Standesamt Fürstenfeldbruck.

Wählen Sie Ihre benötigte Urkunde aus:

Heirat im Standesamt Fürstenfeldbruck

Definition

Eine Ehe bildet eine dokumentierte, weitgehend gesetzlich rechtmäßige, gestärkte Begründung eines Beisammenseins mehrerer Personen.

Heiraten im Standesamt

Beschreibung

Die Verlobten müssen die Verehelichung beim Standesamt Fürstenfeldbruck anmelden und die zu diesem Zweck erforderlichen Anträge und Urkunden holen. Generell sollten Sie persönlich im Fürstenfeldbruck erscheinen. Ist einer der Zweien nicht gegenwärtig, ist es ihm gestattet die andere Person mittels einer schriftlichen Befugnis zu legimitieren. Unüblicherweise wenn die Paare, aus bedeutendem Anlass nicht in Fürstenfeldbruck sind, kann die Eheschließung schriftlich oder durch eine bevollmächtigte Person erklärt werden.

Welches Standesamt für die Eintragung der Hochzeit zuständig ist, hängt vom Wohnsitz des Paares ab. Gibt es unterschiedliche Wohnplätze, haben Sie das Wahlrecht, bei welchem der verantworlichten Standesämter Sie die Vermählung voranmelden wollen.

Die vorzeitige Meldung der geplanten Vermählung muss rechtzeitig geschehen, sodass das Standesamt feststellen kann, ob alle rechtlichen Bedingungen für die Verehelichung erfüllt sind oder ob dem Wunsch zu Eheschließung ein Eheverbot gegenübersteht. Der Standesamtmitarbeiter wird dafür viele Fragen an das zukünftige Ehepaar stellen.
 

Die Auflage, wer zuständig ist ist allerdings nur für die Aufnahme der Heirat wirksam. Die Hochzeit kann von jedem Stadestamt in der Bundesrepublik Deutschland abgeschlossen werden, wenn bei der Prüfung der Ehevoraussetzungen durch das Anmeldestandesamt kein Ehehindernis erkannt wurde und sich seit der Anmeldung im Standesamt keine Veränderungen der Verhältnisse ( bezüglich der Ehevoraussetzungen) der Eheschließenden getan haben. Über die Meldung, dass kein Hindernis der Ehe vorliegt, erhält das zukünftige Ehepaar eine Mitteilung vom Standesamt. Die Hochzeit hat innerhalb eines halben Jahres nach dieser Mitteilung stattzufinden, ferner ist ein erneutes Einleitungsverfahren vonnöten.

 

Basisdaten
Fürstenfeldbruck

Bundesland
Bayern

Regierungsbezirk
Oberbayern

Kreis
Fürstenfeldbruck

Höhe
517 m ü. NHN

Fläche
32,53 km²

Einwohner
37.677 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
1158 Einwohner je km²

Postleitzahl
82256

Vorwahl
08141

KFZ Kennzeichen
FFB

Gemeindeschlüssel
09 1 79 121

Website
fuerstenfeldbruck.de

Bürgermeister
Erich Raff (CSU)

Beide Eheschließenden müssen volljährig sein.

Waren Sie bereits verheiratet oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft.

  • Die frühere Ehe muss durch Tod, Scheidung oder durch eine gesetzliche Aufhebung aufgelöst sein. Wurde eine zuvor geführte Ehe außerhalb Deutschlands, getrennt, so ist zu beachten: Eine Auslandsscheidung ist in den meisten Fällen nur dann vollzogen, wenn sie durch die hauptverantwortliche Justizverwaltung des Landes bescheinigt wurde Diskrepanzen binden nur, wenn die eheliche Vereinigung im Heimatstaat beider Gatten aufgelöst wurde und keiner der Ehegatten deutscher Justiz untersteht. Eine Anerkennung ist auch dann nicht erforderlich, wenn ein Gericht oder eine Behörde eines Staates der EU, ausgenommen Dänemark, entschieden hat und die Entscheidung nach dem 1. März 2001 ergangen ist. Wenn eine Anerkennung notwendig ist ist es zu empfehlen, zeitig den benötigten Antrag zu stellen, da die Abwicklung sicher Zeit braucht und eventuell weitere Nachweise erbracht werden müssen. Bei der Beantragung ist die entsprechende Behörde, bei dem die neue Ehe vereinigt werden soll, gerne dienlich. Wurde die Zulassung eines ausländischen Scheidungsdekret von einer Landesjustizverwaltung ausgestellt so ist sie in der gesamten Bundesrepublik Deutschland für Verwaltungsbehörden amtlich, so ass für den Steller des Antrages endgültige Verhältnisse über seinen Personenstand geschaffen sind.

  • Die frühere Lebenspartnerschaft muss durch ein Ableben, gerichtlichen Urteil oder einen sonstigen gerichtlichen Willen abgeschafft sein.

 

Sie sind geradlinig miteinander von derselben Abstammung? Oder sind Sie Halb- oder Vollgeschwister?

Sollte dem so sein ist eine Hochzeit augeschlossen.

Sind Sie Adoptivgeschwister?

Bei diesem Sonderfall kann das Familiengericht eine Sonderregelung bewilligen.

Kommen Sie von einem auswärtigen Land?

Ausländer müssen, abgesehen von einer gleichgeschlechtlichen Ehe, ein Ehefähigkeitszeugnis Ihrer Heimatbehörde abgeben. Ist das nicht umsetzbar, muss eine Befreiung durch den Vorstand des in der Bundesrepublik Deutschland zuständigen Oberlandesgerichts veranlasst werden.

Nachdem diese Fragen beantwortet wurden, kann das Amt die Ehefähigkeit der Verlobten feststellen und einen endgültigen Zeitpunkt die Hochzeit festlegen.

Unterlagen

Vorwiegend sind folgende Nachweise einzureichen:

Von Eheschließenden, die beide noch nie geheiratet haben und über 18 Jahre alt sind und in der Bundesrepublik geboren sind .

  • einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister (nicht älter als 6 Monate), können sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • eine erweiterte Meldebescheinigung, ausgestellt zum Zwecke der Eheschließung mit Angabe des Familienstandes, der Staatsangehörigkeit und der Wohnung, erhältlich beim Einwohnermeldeamt des Hauptwohnsitzes
  • eine Geburtsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister gemeinsamer Kinder (nicht älter als 6 Monate), können Sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • ein gültiger Reisepass oder Personalausweis
 

Von Eheschließenden, die bereits verheiratet waren oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft gelebt haben:

Zusätzlich eine beglaubigte Bestätigung über die Seperation der letzten Ehe oder Lebenspartnerschaft (z. B. Tod, Scheidung, gerichtlicher Aufhebungsbeschluss). In der Regel kann das Schreiben mithilfe einer neu angefertigten Ehe- oder Lebenspartnerschaftsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Ehe- oder Lebenspartnerschaftsregister oder Lebenspartnerschaft beschafft werden.

Allgemeine Hinweise

  • Die Zertifikate müssen im Original vorliegen, Kopien sind nicht gestattet!
  • Anderssprachige Dokumente werden in internationaler Form oder zumindest übersetzt (durch einen öffentlich bestellten und vereidigten Übersetzer oder Dolmetscher!) verlangt.

In besonderen Fällen können andersartige Unterlagen relevant sein! Das Hochzeitsamt in Fürstenfeldbruck klärt Sie über Unklarheiten auf.

Voraussetzungen

Persönliche Vorsprache des Paares beim zuständigen Stadtbüro. Kann einer der beiden nicht kommen, kann er seinen Partner mittels einer Vollmacht dazu befähigen, die Ehenschließung zu melden. Äußerstenfalls, wenn beide Verlobten aus wichtigem Grund nicht können, kann die Trauung in schriftlicher Form oder durch einen Vertreter angemeldet werden.

Fristen

Grundsätzlich existieren keine festgelegten Zeitpunkte für die Anmeldung der Heirat. Üblicherweise bestehen keine fixen Zeitpunkte für die Voranmeldung der Heirat. Da aber meistens ein bestimmter Termin für die Hochzeit gewünscht wird, ist zu Empfehlen, sich beim Standesamt Fürstenfeldbruck zu erkundigen, ob der gewünschte Termin nicht bereits vergeben ist und bis wann die Hochzeit angemeldet werden muss. Des Weiteren ist zu bedenken, dass die Beschaffung der zwingenden Nachweise zeitlastig sein kann.

Kosten

Die Gebühr für die Feststellung der Ehefähgikeit kostet zwischen 40 und 80 €.

Basisdaten
Fürstenfeldbruck

Bundesland
Bayern

Regierungsbezirk
Oberbayern

Kreis
Fürstenfeldbruck

Höhe
517 m ü. NHN

Fläche
32,53 km²

Einwohner
37.677 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
1158 Einwohner je km²

Postleitzahl
82256

Vorwahl
08141

KFZ Kennzeichen
FFB

Gemeindeschlüssel
09 1 79 121

Website
fuerstenfeldbruck.de

Bürgermeister
Erich Raff (CSU)