Standesamt Eckernförde

Standesamt Eckernförde
Rathausmarkt 4-6
24340 Eckernförde

Mail: standesamt@eckernfoerde.de

Website: eckernfoerde.de

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Wählen Sie Ihre benötigte Urkunde aus:

Heirat im Standesamt Eckernförde

Definition

Eine Trauung bildet eine amtliche, meistens gesetzlich legale, gestärkte Form eines Verbunds von paarigenPersonen.

Heiraten im Standesamt

Beschreibung

Die Personen können die Eheschließung beim Amt in Eckernförde einleiten und die dafür relevanten Anträge und Urkunden holen. Grundsätzlich müssen Sie selbst im Eckernförde auftreten. Ist einer der Zweien verhindert, ist es ihm gestattet die andere Person in geschriebener Form bevollmächtigen. Ausnahmsweise, wenn die Heiratswilligen, aus bedeutendem Grund nicht gegenwärtig sind, kann die Heirat, in geschriebener Form oder durch eine bevollmächtigte Person erklärt werden.

Welches Standesamt für die Durchführung der Eheschließung zuständig ist, hängt vom Wohnort der Vermählten ab. Existieren ungleiche Wohnplätze, können Sie auswählen bei welchem Amt Sie die Hochzeit anmelden wollen.

Die Voranmeldung der Ehevereinigung ist zwingend, damit das Amt sehen kann, ob alle gesetzlichen Bedingungen für eine Eheschließung erfüllt sind oder ob dem Ehewunsch ein Eheschließungsverbot entgegensteht. Der Standesamtangestellte kann deswegen einige Fragen an das zukünftige Ehepaar richten.
 

Die Auflage, wer zuständig ist ist lediglich für die Eintragung der Heirat wirksam. Die Ehe kann von jedem Stadestamt in der Bundesrepublik angemeldet werden, wenn bei der Prüfung der Voraussetzungen für die Ehe durch das Anmeldestandesamt kein Ehehindernis festgestellt wurde und sich seit der Bekanntgabe im Amt keine Änderungen in den tatsächlichen Verhältnissen ( bezüglich der Ehevoraussetzungen) der Eheschließenden entstanden sind. Über die Feststellung, dass kein Ehehindernis vorherrscht, erhalten die Verlobte eine Mitteilung der Behörde. Die Hochzeit hat innerhalb von 6 Monaten nach diesem Dokument zu erfolgen, ansonsten ist ein erneutes Anmeldeverfahren ein Muss.

 

Basisdaten
Eckernförde

Bundesland
Schleswig-Holstein

Regierungsbezirk

Kreis
Rendsburg-Eckernförde

Höhe
3 m ü. NHN

Fläche
21,29 km²

Einwohner
21.902 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
1029 Einwohner je km²

Postleitzahl
24340

Vorwahl
04351

KFZ Kennzeichen
RD, ECK

Gemeindeschlüssel
01 0 58 043

Website
eckernfoerde.de

Bürgermeister
Jörg Sibbel (parteilos)

Die Heiratswilligen müssen die Volljährigkeit erreicht haben.

Waren Sie bereits verheiratet oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft.

  • Die frühere Ehe muss durch Scheidung, Tod oder durch eine andere rechtliche Aufhebung aufgelöst sein. Wurde eine zuvor existente Ehe im Ausland geschieden, so gilt: Eine Ehescheidung außerhalb Deutschlands ist im Allgemeinen nur wirksam, wenn sie durch die dafür zuständige LJV bescheinigt wurde Diskrepanzen zählen nur, wenn die Ehegemeinschaft im Geburtsland beide Partner geschieden worden ist und keiner der Partner deutschen Geboten untersteht. Eine Anerkennung ist auch dann nicht erforderlich, wenn ein Gericht oder eine Behörde eines Staates der EU, ausgenommen Dänemark, entschieden hat und die Entscheidung nach dem 1. März 2001 ergangen ist. Wenn eine Anerkennung notwendig ist ist es anzuraten, zeitig den erforderlichen Antrag zu stellen, weil die Bearbeitung Zeit in Anspruch nimmt und teilweise weitere Papiere erbracht werden müssen. Bei Antragsausfüllung, ist das zuständige Amt, bei dem die Trauung vereinbart werden soll, gerne bereit zu helfen. Wurde die Zulassung eines ausländischen Scheidungsverordnung von einer Landesjustizverwaltung ausgesprochen deswegen ist sie in der gesamten BRD für Verwaltungsbehörden wirksam, damit für den Einreicher des Antrages schlussendlich klare Verhältnisse über seinen Personenstand geschaffen sind.

  • Die frühere Ehe muss durch einen Todesfall, gerichtlichen Entscheidung oder andere gerichtlichen Entscheidungen aufgehoben sein.

 

Sie sind geradlinig miteinander von derselben Abstammung? Oder Sind Sie blutsverwandte Geschwister?

Aus diesen Gründen ist eine Ehe nicht erlaubt.

Sind Sie Adoptivgeschwister?

In diesem Fall kann das Familiengericht eine Sonderregelung erlauben.

Stammen Sie aus dem Ausland?

Personen aus dem Ausland müssen, außer im Fall einer eigengeschlechtlichen Ehe, ein Ehefähigkeitszeugnis Ihres Vaterlandes abgeben. Ist das nicht durchführbar, muss eine Befreiung durch den Präsidenten des in Deutschland berechtigten Oberlandesgerichts festgelegt werden.

Erst wenn alle wichtigen Punkte abgehackt wurden, kann das Stadtbüro die Erlaubnis der Ehe der Verlobten festmachen und einen konkreten Termin für die Eheschließung vereinbaren.

Unterlagen

In der Regel sind zu überreichen:

Von Eheschließenden, die beide noch nie geheiratet haben und volljährig und Deutsche sind.

  • einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister (nicht älter als 6 Monate), können sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • eine erweiterte Meldebescheinigung, ausgestellt zum Zwecke der Eheschließung mit Angabe des Familienstandes, der Staatsangehörigkeit und der Wohnung, erhältlich beim Einwohnermeldeamt des Hauptwohnsitzes
  • eine Geburtsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister gemeinsamer Kinder (nicht älter als 6 Monate), können Sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • ein gültiger Reisepass oder Personalausweis
 

Von Eheschließenden, die bereits verheiratet waren oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft gelebt haben:

Inklusive ein beglaubigter Nachweis über die Seperation der zuvor geführten Ehe oder Lebenspartnerschaft (z. B. Tod, Scheidung, gerichtlicher Aufhebungsbeschluss). Normalerweise kann das Papier durch eine neu ausgestellte Ehe- oder Lebenspartnerschaftsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Ehe- oder Lebenspartnerschaftsregister oder Lebenspartnerschaft aufgebracht werden.

Allgemeine Hinweise

  • Alle erforderlichen Dokumente müssen im Original vorliegen, nicht Originale reichen nicht aus !
  • Anderssprachige Dokumente werden in internationaler Form oder zumindest mit einer deutschen Translation (durch einen öffentlich bestellten und vereidigten Übersetzer oder Dolmetscher!) angefordert.

In besonderer Lage können andersartige Nachweise vonnöten sein! Ihr Trauamt in Eckernförde berät Sie gerne.

Voraussetzungen

Persönliche Vorsprache der Verlobten beim Heiratsamt Eckernförde. Ist einer der beiden verhindert, kann er den anderen mittels einer Vollmacht ermächtigen, die Verehelichung zu melden. Exzeptionell, wenn die Eheschließenden aus bedeutendem Anlass nicht können, kann die Hochzeit in schriftlicher Form oder durch einen Vertreter beim Standesamt Eckernförde angemeldet werden.

Fristen

Üblicherweise gelten keine festgelegten Zeitpunkte für die Voranmeldung der Heirat. Im Allgemeinen bestehen keine Fristen für die Anmeldung der Hochzeit. Da in den meisten Fällen ein spezieller Termin für die Hochzeit als Wunsch vorschwebt, ist es naheliegend, sich beim Standesamt Eckernförde zu erkundigen, ob der erhoffte Termin nicht bereits vergeben ist und bis wann die Hochzeit gebucht werden muss. Zusätzlich sollte beachtet werden dass die Aufbringung der notwendigen Papiere zeitaufwendig sein kann.

Kosten

Der Beitrag für die Prüfung der Ehefähgikeit liegt bei etwa 40-80 EUR.

Basisdaten
Eckernförde

Bundesland
Schleswig-Holstein

Regierungsbezirk

Kreis
Rendsburg-Eckernförde

Höhe
3 m ü. NHN

Fläche
21,29 km²

Einwohner
21.902 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
1029 Einwohner je km²

Postleitzahl
24340

Vorwahl
04351

KFZ Kennzeichen
RD, ECK

Gemeindeschlüssel
01 0 58 043

Website
eckernfoerde.de

Bürgermeister
Jörg Sibbel (parteilos)

Es handelt sich hier um ein kostenpflichtiges Angebot eines privaten Dienstleisters. Rückfragen vom Standesamt sind möglich. In einigen Fällen verlangt das zuständige Standesamt einen Identitätsnachweis (z. B. Kopie Personalausweis). Sie erhalten die bestellte/n Urkunde/n immer per Post.