Adresse und Kontaktdaten vom

Standesamt Düsseldorf

Standesamt Düsseldorf
Inselstr. 17
40200 Düsseldorf

Mail: standesamt@duesseldorf.de

Website: duesseldorf.de

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Beantragen Sie bequem Personenstandsurkunden (Geburtsurkunden, Eheurkunden, Sterbeurkunden) über unser Online-Formular. Hierbei handelt es sich um ein kostenpflichtiges Angebot eines privaten Anbieters. Zahlung per PayPal, Kreditkarte oder Sofortüberweisung.

Wir bestellen die von Ihnen benötigten Personenstandsurkunden gerne für Sie vom Standesamt Düsseldorf.

Wählen Sie Ihre benötigte Urkunde aus:

Heirat im Standesamt Düsseldorf

Definition

Eine Trauung bezeichnet eine begründete, zumeist gerecht statthafte, gesicherte Erklärung einer Verbindung mehrerer Menschen.

Heiraten im Standesamt

Beschreibung

Die beiden Personen sind gehalten die Eheschließung beim Standesamt Düsseldorf aufnehmen und die zu diesem Zweck wichtigen Nachweise. beschaffen. Auf jeden Fall sollten Sie offiziell beim zuständigen Amt in Düsseldorf vorbei kommen. Ist einer der Verlobten verhindert, kann er die andere Person mittels einer schriftlichen Befugnis zu autorisieren. Allenfalls, wenn beide Eheschließenden aus bedeutendem Grund verhindert sind, kann die Hochzeit, durch ein Dokument oder durch eine vertretende Person erklärt werden.

Welches Stadtbüro für die Anmeldung der Heirat berechtigt ist, hängt vom Wohnsitz der Eheschließenden ab. Existieren abweichende Wohnsitze, haben Sie das Wahlrecht, bei welchem der verantworlichten Standesämter Sie die Heirat registrieren wollen.

Die vorzeitige Meldung der geplanten Vermählung ist erforderlich, damit das Amt sehen kann, ob alle Voraussetzungen für die Hochzeit erfüllt sind oder ob dem Wunsch zu Eheschließung ein Eheverbot entgegensteht. Der Standesamtmitarbeiter muss deswegen eine Reihe von Fragen an das Paar richten.
 

Die Zuständigkeitsregelung ist lediglich für die Registration der Eheschließung wirksam. Die Heirat kann in jedem Standesamt in der Bundesrepublik Deutschland abgeschlossen werden, wenn bei der Untersuchung, der Voraussetzungen für eine Ehe durch das Anmeldestandesamt kein Ehehindernis festgestellt wurde und sich seit der Registration keine Veränderungen der Verhältnisse ( bezüglich der Ehevoraussetzungen) der Vermählten getan haben. Für die Antwort dass die Voraussetzungen erfüllt sind, erfahren die Eheschließenden durch ein Dokument vom Standesamt. Die Verehelichung hat in den nächsten 6 Monaten nach diesem Bericht stattzufinden, sonst ist ein erneutes Anmeldeverfahren erforderlich.

 

Basisdaten
Düsseldorf

Bundesland
Nordrhein-Westfalen

Regierungsbezirk
Düsseldorf

Kreis

Höhe
38 m ü. NHN

Fläche
217,41 km²

Einwohner
619.294 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
2848 Einwohner je km²

Postleitzahl
40210–40629

Vorwahl
0211, 0203, 02104

KFZ Kennzeichen
D

Gemeindeschlüssel
05 1 11 000

Website
duesseldorf.de

Bürgermeister
Thomas Geisel (SPD)

Die Verlobten müssen die Volljährigkeit erreicht haben.

Waren Sie bereits verheiratet oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft.

  • Die ehemalige eheliche Verbindung muss durch Tod, Scheidung oder durch eine gesetzliche Aufhebung aufgehoben sein. Wurde eine bereits bestandene Ehe im Ausland separiert, so ist zu beachten: Die jurisitische Auflösung einer Ehe in einem anderen Land ist grundsätzlich nur dann gültig, wenn sie durch die hauptverantwortliche Justizverwaltung des Landes bestätitigt wurde Besonderheiten sind vorhanden, wenn die eheliche Vereinigung im Vaterland beider Gatten aufgelöst wurde und keiner der Personen deutschen Geboten untersteht. Eine Anerkennung ist auch dann nicht erforderlich, wenn ein Gericht oder eine Behörde eines Staates der EU, ausgenommen Dänemark, entschieden hat und die Entscheidung nach dem 1. März 2001 ergangen ist. Wenn eine Anerkennung notwendig ist ist es zumeist notwendig, zeitig den erforderlichen Antrag zu stellen, da die Abwicklung sicher Zeit braucht und teilweise weitere Papiere erbracht werden müssen. Beim Beantragen ist das zuständige Stadtbüro, bei dem das neue Bündnis geschlossen werden soll, gerne bereit zu helfen. Wurde die Zustimmung einer ausländischen Scheidungsverfügung, von einer Landesjustizverwaltung ausgesprochen so ist sie in der gesamten Bundesrepublik Deutschland für Verwaltungsbehörden amtlich, damit für den Einreicher des Antrages endgültige Verhältnisse über seinen Zivilstand geschaffen sind.

  • Die alte Lebenspartnerschaft muss durch einen Todesfall, gerichtlichen Urteil oder sonstige gerichtliche Aufhebung geschieden sein.

 

Sie sind geradlinig miteinander stammverwandt? Oder sind Sie Halb- oder Vollgeschwister?

Bei Zutreffung ist eine Trauung nicht gestattet.

Sind Sie Adoptivgeschwister?

In diesem speziellen Fall könnte das dafür verantwortliche Gericht eine Sonderregelung bewilligen.

Sind Sie von einem auswärtigen Land?

Personen ohne deutsche Staatsbürgerschaft müssen, abgesehen von einer gleichgeschlechtlichen Ehebündnis, ein Ehefähigkeitszeugnis Ihres Heimatlandes vorweisen. Ist das nicht durchführbar, muss eine Sonderbefreiung durch das Oberhaupt des in Deutschland verantwortlichen Oberlandesgerichtes erlassen werden.

Erst wenn alle wichtigen Punkte beantwortet wurden, kann die Behörde die Eheerlaubnis die Ehewilligen ausmachen und einen konkreten Termin für die Trauung festmachen.

Unterlagen

Normalerweise sind folgende Bescheinigungen abzugeben:

Von den Ehewilligen , die beide noch nicht verheiratet waren und über 18 Jahre alt sind und Deutsche sind.

  • einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister (nicht älter als 6 Monate), können sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • eine erweiterte Meldebescheinigung, ausgestellt zum Zwecke der Eheschließung mit Angabe des Familienstandes, der Staatsangehörigkeit und der Wohnung, erhältlich beim Einwohnermeldeamt des Hauptwohnsitzes
  • eine Geburtsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister gemeinsamer Kinder (nicht älter als 6 Monate), können Sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • ein gültiger Reisepass oder Personalausweis
 

Von Eheschließenden, die bereits verheiratet waren oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft gelebt haben:

Außerdem ein urkundlicher Nachweis über die Trennung der zuvor geführten Ehe oder Lebenspartnerschaft (z. B. Tod, Scheidung, gerichtlicher Aufhebungsbeschluss). Üblicherweise kann der Nachweis durch eine neu ausgestellte Ehe- oder Lebenspartnerschaftsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Ehe- oder Lebenspartnerschaftsregister oder Lebenspartnerschaft aufgebracht werden.

Allgemeine Hinweise

  • Die notwendigen Urkunden müssen als Originalfassungen vorliegen, Abzüge gelten nicht!
  • Fremdsprachige Urkunden werden in internationaler Form oder zumindest mit einer deutschen Translation (durch einen öffentlich bestellten und vereidigten Übersetzer oder Dolmetscher!) verlangt.

Unter besonderen Umständen werden weitere Untelagen unerlässlich sein! Das Standesamt in Düsseldorf klärt Sie über Unklarheiten auf.

Voraussetzungen

Persönliches Kommen die Ehewilligen beim für Sie zuständigen Amt in Düsseldorf. Ist einer der beiden verhindert, kann er seinen Partner mittels einer Vollmacht dazu befähigen, die Hochzeit anzumelden. Exzeptionell, wenn beide Eheschließenden aus akutem Grund nicht persönlich vorbeikommen können, kann die Hochzeit schriftlich oder durch einen Beauftragten beim Amt gemeldet werden.

Fristen

Im Normalfall bestehen keine Fristen für die Anmeldung der Eheschließung. Normalerweise existieren keine Fristen für die Registrierung der Heirat. Da aber meist ein bestimmter Termin für die Trauung erwartet wird, ist es naheliegend, sich beim Standesamt Düsseldorf schlauzumachen, ob der erhoffte Termin nicht bereits vergeben ist und bis wann die Hochzeit angemeldet werden muss. Weiters ist zu beachten, dass die Aufbringung der notwendigen Unterlagen zeitlastig sein kann.

Kosten

Die Gebühr zur Prüfung der rechtswirksamen Ehefähigkeit beläuft sich zwischen 40,00 und 80,00 EUR.

Basisdaten
Düsseldorf

Bundesland
Nordrhein-Westfalen

Regierungsbezirk
Düsseldorf

Kreis

Höhe
38 m ü. NHN

Fläche
217,41 km²

Einwohner
619.294 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
2848 Einwohner je km²

Postleitzahl
40210–40629

Vorwahl
0211, 0203, 02104

KFZ Kennzeichen
D

Gemeindeschlüssel
05 1 11 000

Website
duesseldorf.de

Bürgermeister
Thomas Geisel (SPD)