Standesamt Burg

Standesamt Burg
Holzmarkt 7
25712 Burg

Mail: standesamt@stadt-burg.de

Website: stadt-burg.de

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Wählen Sie Ihre benötigte Urkunde aus:

Heirat im Standesamt Burg

Definition

Eine Verehelichung bildet eine bewiesene, gewöhnlich rechtens statthafte, verankerte Kennzeichung eines Bündnisses zweierPersonen.

Heiraten im Standesamt

Beschreibung

Die Unverheirateten sollten die Trauung beim Standesamt in Burg anzeigen und die hierbei wichtigen Anträge und Urkunden beschaffen. Prinzipiell sollten Sie direkt im Burg auftauchen. Ist einer der Verlobten nicht vor Ort, kann dieser, den anderen durch einen Brief bevollmächtigen. Allenfalls, wenn beide Eheschließenden aus wichtigem Anlass nicht vor Ort in Burg antreten können, kann die Eheschließung durch einen Brief oder durch eine vertretende Person ausgeführt werden.

Welches Standesamt für die Eintragung der Verehelichung berechtigt ist, hängt vom Wohnort der Verlobten ab. Existieren nicht die gleichen Wohnsitze, können Sie auswählen bei welchem der zuständigen Standesämter Sie die Hochzeit registrieren wollen.

Die Anmeldung der Ehevereinigung ist erforderlich, damit das Amt sehen kann, ob die rechtlichen Voraussetzungen für die Verehelichung gegeben sind oder ob dem Hochzeitswunsch ein Eheverbot entgegensteht. Der Bearbeiter wird dazu mehrere Fragen an die Verlobten richten.
 

Die Zuständigkeitsregelung ist jedoch nur für das Recht der Eheschließung verbindlich. Die Hochzeit kann in jedem Standesamt in der Bundesrepublik Deutschland geschlossen werden, wenn bei der Untersuchung, der Heiratsbedingungen durch das Amt kein Ehehindernis erkannt wurde und sich seit der Anmeldung im Standesamt keine Veränderungen in den tatsächlichen Verhältnissen (bezüglich der Voraussetzungen) der Verlobten getan haben. Für die Antwort dass kein Ehehindernis vorliegt, erfahren die Eheschließenden durch ein Dokument der Behörde. Die Vermählung hat in einem Zeitraum von 6 Monaten nach Erhalt der Mitteilung stattzufinden, ansonsten ist ein erneutes Anmelde-Verfahren notwendig.

 

Basisdaten
Burg

Bundesland
Sachsen-Anhalt

Regierungsbezirk

Kreis
Jerichower Land

Höhe
46 m ü. NHN

Fläche
164,05 km²

Einwohner
22.478 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
137 Einwohner je km²

Postleitzahl
39288

Vorwahl
03921

KFZ Kennzeichen
JL, BRG, GNT

Gemeindeschlüssel
15 0 86 015

Website
stadt-burg.de

Bürgermeister
Jörg Rehbaum (SPD)

Beide Partner müssen mindestens 18 Jahre alt sein.

Waren Sie bereits verheiratet oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft.

  • Die zuvor geführte Ehe muss durch Tod, Scheidung oder sonstige gerichtliche Aufhebung entbunden sein. Wurde eine bereits bestandene Ehe nicht in Deutschland aufgelöst, bedeutet das: Die jurisitische Auflösung einer Ehe in einem anderen Land ist in der Regel nur dann gültig, wenn sie durch die hauptverantwortliche Justizverwaltung des Landes bestätitigt wurde Unterschiede sind vorhanden, wenn die Ehe im Vaterland beide Partner geschieden worden ist und keiner der Ehepartner deutscher Rechtsprechung untersteht. Eine Anerkennung ist auch dann nicht erforderlich, wenn ein Gericht oder eine Behörde eines Staates der EU, ausgenommen Dänemark, entschieden hat und die Entscheidung nach dem 1. März 2001 ergangen ist. Soweit eine Anerkennung erforderlich ist, ist es anzuraten, zur rechten Zeit den benötigten Antrag zu stellen, weil die Ausführung durchaus ihre Zeit benötigt. und unter Umständen weitere Papiere eingeholt werden müssen. Beim Stellen des Antrages ist das zuständige Amt, bei dem die Vermählung vereinigt werden soll, hilfsbereit. Wurde die Zulassung eines ausländischen Scheidungsbeschluss von einer Landesjustizverwaltung verfügt somit ist sie in der kompletten BRD für Verwaltungsbehörden wirksam, so ass für den Steller des Antrages ein für allemal klare Verhätlnisse über seinen Personenstand geschaffen sind.

  • Die alte Lebenspartnerschaft muss durch Abtreten eines Partners, gerichtliche Beendigung oder anderweitigen gerichtlichen Beschluss aufgelöst sein.

 

Sind Sie in gerader Linie miteinander blutsverwandt? Oder sind Sie Voll- oder Halbgeschwister?

Sollte dies zutreffen ist eine Ehe untersagt.

Sind Sie Adoptivgeschwister?

In diesem speziellen Fall könnte das dafür verantwortliche Gericht eine Sonderregelung gestatten.

Stammen Sie aus einem auswärtigen Land?

Personen aus dem Ausland müssen, abgesehen von einer eigengeschlechtlichen Ehe, ein Ehefähigkeitszeugnis Ihres Vaterlandes vorweisen. Ist das nicht durchführbar, muss eine Freistellung durch den Vorstand des in der BRD berechtigten Oberlandesgerichts erlassen werden.

Erst wenn alle wichtigen Punkte abgehackt wurden, kann das Stadtbüro die Ehefähigkeit die Ehewilligen festmachen und einen fixen Zeitpunkt die Hochzeit festlegen.

Unterlagen

Meist sind folgende Schreiben vorzubringen:

Von den Verlobten die beide noch nicht verheiratet waren und über 18 Jahre alt sind und Deutsche sind.

  • einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister (nicht älter als 6 Monate), können sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • eine erweiterte Meldebescheinigung, ausgestellt zum Zwecke der Eheschließung mit Angabe des Familienstandes, der Staatsangehörigkeit und der Wohnung, erhältlich beim Einwohnermeldeamt des Hauptwohnsitzes
  • eine Geburtsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister gemeinsamer Kinder (nicht älter als 6 Monate), können Sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • ein gültiger Reisepass oder Personalausweis
 

Von Eheschließenden, die bereits verheiratet waren oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft gelebt haben:

Des Weiteren eine beglaubigte Bestätigung über die Auflösung der zuvor geführten Ehe oder Lebenspartnerschaft (z. B. Tod, Scheidung, gerichtlicher Aufhebungsbeschluss). Üblicherweise kann die Unterlage anhand einer neuen ausgestellten Ehe- oder Lebenspartnerschaftsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Ehe- oder Lebenspartnerschaftsregister oder Lebenspartnerschaft eingeholt werden.

Allgemeine Hinweise

  • Alle erforderlichen Unterlagen müssen als Originalausgaben abgegeben werden, nicht Originale können nicht anerkannt werden!
  • Anderssprachige Dokumente werden in internationaler Form oder zusammen mit einer Übersetzung (durch einen öffentlich bestellten und vereidigten Übersetzer oder Dolmetscher!) benötigt.

In besonderen Situationen können andersartige Unterlagen gefordert sein! Ihr Hochzeitsamt in Burg beantwortet Ihnen gerne Ihre Fragen.

Voraussetzungen

Persönliche Vorstellung der Verlobten beim für Sie zuständigen Amt in Burg. Sollte einer der beiden verhindert sein, kann er seinen Partner in geschriebener Form dazu befähigen, die Ehevereinigung zu registrieren. Exzeptionell, wenn beide Verlobten aus wichtigem Anlass nicht persönlich vorbeikommen können, kann die Eheschließung in schriftlicher Form oder durch einen Vertreter beim Amt gemeldet werden.

Fristen

Üblicherweise existieren keine Fristen für die Registrierung der Hochzeit. Im Normalfall gibt es keine fixen Zeitpunkte für die Anmeldung der Hochzeit. Da in den meisten Fällen ein konkreter Hochzeitstermin als Wunsch vorschwebt, ist es empfehlenswert, sich beim Standesamt Burg schlauzumachen, ob der erhoffte Termin zur Verfügung steht und bis wann die Trauung angemeldet werden muss. Außerdem ist zu bedenken, dass die Beschaffung der benötigten Unterlagen zeitlastig sein kann.

Kosten

Die Kosten zur Prüfung der Ehefähgikeit kostet zwischen 40 und 80 €.

Basisdaten
Burg

Bundesland
Sachsen-Anhalt

Regierungsbezirk

Kreis
Jerichower Land

Höhe
46 m ü. NHN

Fläche
164,05 km²

Einwohner
22.478 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
137 Einwohner je km²

Postleitzahl
39288

Vorwahl
03921

KFZ Kennzeichen
JL, BRG, GNT

Gemeindeschlüssel
15 0 86 015

Website
stadt-burg.de

Bürgermeister
Jörg Rehbaum (SPD)

Es handelt sich hier um ein kostenpflichtiges Angebot eines privaten Dienstleisters. Rückfragen vom Standesamt sind möglich. In einigen Fällen verlangt das zuständige Standesamt einen Identitätsnachweis (z. B. Kopie Personalausweis). Sie erhalten die bestellte/n Urkunde/n immer per Post.