Standesamt Büdingen

Standesamt Büdingen
Eberhard-Bauner-Allee 16
63654 Büdingen

Mail: standesamt@stadt-buedingen.de

Website: stadt-buedingen.de

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Wählen Sie Ihre benötigte Urkunde aus:

Heirat im Standesamt Büdingen

Definition

Eine Verehelichung bezeichnet eine erklärte, überwiegend gerecht rechtmäßige, verankerte Kennzeichung einer Bindung von zweiPersönlichkeiten.

Heiraten im Standesamt

Beschreibung

Die beiden Personen sind gehalten die Vermählung beim Standesamt Büdingen aufnehmen und die hierfür relevanten Nachweise. holen. Generell sollten Sie persönlich bei der Behörde in Büdingen vorbei kommen. Ist einer der beiden verhindert, ist es ihm gestattet seinen Partner mittels einer schriftlichen Befugnis ermächtigen. Allenfalls, wenn beide Eheschließenden aus bedeutendem Anlass nicht in Büdingen sind, kann die Hochzeit, schriftlich oder durch einen Bevollmächtigten angemeldet werden.

Welche Behörde für die Anmeldung der Verehelichung zuständig ist, hängt vom Wohnsitz der Eheschließenden ab. Haben Sie abweichende Wohnplätze, obliegt es Ihnen, bei welchem Amt Sie die Hochzeit voranmelden wollen.

Die vorzeitige Meldung der Trauung ist unerlässlich, damit das Amt einordnen kann, ob alle gesetzlichen Bedingungen für eine Eheschließung gegeben sind oder ob dem Heiratswunsch ein Eheverbot gegenübersteht. Der Beamte muss deswegen mehrere Fragen an das zukünftige Ehepaar stellen.
 

Die Zuständigkeitsregelung ist hingegen nur für die Registration der Eheschließung rechtskräftig. Die Heirat kann von jedem Stadestamt in Deutschland abgeschlossen werden, wenn bei der Prüfung der Voraussetzungen für eine Ehe durch die Behörde kein Ehehindernis erkannt wurde und sich seit der Anmeldung keine Veränderungen der Verhältnisse ( bezüglich der Ehevoraussetzungen) der Ehewilligen getan haben. Über die Feststellung, dass kein Ehehindernis vorliegt, erfahren die Eheschließenden durch eine Mitteilung des Anmeldestandesamts. Die Eheschließung hat in den nächsten 6 Monaten nach Erhalt der Mitteilung stattzufinden, sonst ist ein erneutes Aufnahmeverfahren erforderlich.

 

Basisdaten
Büdingen

Bundesland
Hessen

Regierungsbezirk
Darmstadt

Kreis
Wetteraukreis

Höhe
134 m ü. NHN

Fläche
122,88 km²

Einwohner
21.959 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
179 Einwohner je km²

Postleitzahl
63654

Vorwahl
06042, 06041 (Düdelsheim, Rohrbach), 06048 (Calbach, Diebach am Haag, Eckartshausen), 06049 (Michelau, Rinderbügen, Wolferborn)

KFZ Kennzeichen
FB, BÜD

Gemeindeschlüssel
06 4 40 004

Website
stadt-buedingen.de

Bürgermeister
Erich Spamer (FWG)

Die Verlobten müssen volljährig sein.

Befanden Sie sich schon mal in einer Ehe oder haben eine Lebenspartnerschaft eintragen lassen?

  • Die ehemalige eheliche Verbindung muss durch Tod, Scheidung oder durch eine andere rechtliche Aufhebung aufgehoben sein. Wurde eine vergangene Ehe im Ausland geschieden so beachtet man: Eine Ehescheidung außerhalb Deutschlands ist grundsätzlich nur dann gültig, wenn sie durch die dafür zuständige LJV bescheinigt wurde Besonderheiten bestehen nur, wenn das Ehebündnis im Heimatstaat beider Ehepartner geschieden worden ist und keiner der Ehegatten deutscher Justiz untersteht. Eine Anerkennung ist auch dann nicht erforderlich, wenn ein Gericht oder eine Behörde eines Staates der EU, ausgenommen Dänemark, entschieden hat und die Entscheidung nach dem 1. März 2001 ergangen ist. Soweit eine Anerkennung erforderlich ist, ist es ratsam, zeitig den benötigten Antrag zu stellen, weil die Bearbeitung eine gewisse Zeit erfordert und womöglich weitere Nachweise organisiert werden müssen. Beim Beantragen ist das zugeordnete Standesamt, bei dem das neue Ehebündnis vereinbart werden soll, gerne entgegenkommend. Wurde die Zulassung eines ausländischen Scheidungsbeschluss von einer Landesjustizverwaltung ausgestellt somit ist sie in der kompletten BRD für Verwaltungsbehörden bindend, so dass für den Antragsteller endgültige Verhältnisse über seinen Zivilstand geschaffen sind.

  • Das frühere Lebensbündnis muss durch Tod, gerichtliche Beendigung oder andere gerichtlichen Entscheidungen abgeschafft sein.

 

Sind Sie unmittelbar miteinander von derselben Abstammung? Oder Sind Sie blutsverwandte Geschwister?

Sollte dem so sein ist eine Ehe nicht möglich.

Sind Sie Adoptivgeschwister?

Bei diesem Sonderfall kann das Familiengericht eine Sonderregelung bewilligen.

Sind Sie aus einem auswärtigen Land?

Personen ohne deutsche Staatsbürgerschaft müssen, außer im Fall einer gleichgeschlechtlichen Ehe, ein Ehefähigkeitszeugnis Ihrer Heimatbehörde vorweisen. Ist das nicht umsetzbar, muss eine Freistellung durch den Vorsitzenden des in der Bundesrepublik entscheidenden Oberlandesgerichts beschlossen werden.

Erst wenn alle wichtigen Punkte beantwortet sind, kann das Amt die Erlaubnis der Ehe der Eheschließenden ausmachen und einen endgültigen Termin für die Vermählung fixieren.

Unterlagen

Erfahrungsgemäß sind folgende Bescheinigungen vorzuzeigen:

Von den Ehewilligen , die beide noch nie geheiratet haben und volljährig und in der Bundesrepublik geboren sind .

  • einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister (nicht älter als 6 Monate), können sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • eine erweiterte Meldebescheinigung, ausgestellt zum Zwecke der Eheschließung mit Angabe des Familienstandes, der Staatsangehörigkeit und der Wohnung, erhältlich beim Einwohnermeldeamt des Hauptwohnsitzes
  • eine Geburtsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister gemeinsamer Kinder (nicht älter als 6 Monate), können Sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • ein gültiger Reisepass oder Personalausweis
 

Von Eheschließenden, die bereits verheiratet waren oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft gelebt haben:

Zusätzlich ein urkundlicher Nachweis über die Seperation der zuletzt geführen Ehe oder eingetragenen Lebenspartnerschaft (z. B. Tod, Scheidung, gerichtlicher Aufhebungsbeschluss). Gewöhnlich kann die Bescheinigung durch eine neu verfasste Ehe- oder Lebenspartnerschaftsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Ehe- oder Lebenspartnerschaftsregister oder Lebenspartnerschaft beschafft werden.

Allgemeine Hinweise

  • Alle Bescheinigungen müssen als Originalausgaben abgegeben werden, Fotokopien gelten nicht!
  • Fremdsprachige Unterlagen werden in internationaler Form oder zumindest übersetzt (durch einen öffentlich bestellten und vereidigten Übersetzer oder Dolmetscher!) benötigt.

In besonderen Situationen können weitere Schreiben wichtig sein! Das Hochzeitsamt in Büdingen klärt Sie über Unklarheiten auf.

Voraussetzungen

Persönliches Aufsuchen die Ehewilligen beim verantworlichen Amt in Büdingen. Ist es einem unmöglich selbst zu kommen darf er den anderen schriftlich dazu befähigen, die Ehevereinigung anzumelden. Exzeptionell, wenn die Heiratswilligen, aus wichtigem Grund nicht können, kann die Eheschließung in schriftlicher Form oder durch einen Beauftragten angemeldet werden.

Fristen

Im Normalfall existieren keine festgelegten Zeiträume für die Voranmeldung der Verehelichung. Im Normalfall bestehen keine festgelegten Zeiträume für die Voranmeldung der Eheschließung. Da in den meisten Fällen ein konkreter Termin für die Trauung als Wunsch vorschwebt, ist es empfehlenswert, sich beim zuständigen Standesamt zu erkundigen, ob der gewünschte Termin nicht bereits vergeben ist und bis wann die Hochzeit gebucht werden muss. Außerdem ist zu bedenken, dass die Beschaffung der zwingenden Nachweise Zeit in Anspuch nehmen kann.

Kosten

Der Beitrag zur Prüfung der rechtswirksamen Ehefähigkeit beträgt zwischen 40 und 80 EUR.

Basisdaten
Büdingen

Bundesland
Hessen

Regierungsbezirk
Darmstadt

Kreis
Wetteraukreis

Höhe
134 m ü. NHN

Fläche
122,88 km²

Einwohner
21.959 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
179 Einwohner je km²

Postleitzahl
63654

Vorwahl
06042, 06041 (Düdelsheim, Rohrbach), 06048 (Calbach, Diebach am Haag, Eckartshausen), 06049 (Michelau, Rinderbügen, Wolferborn)

KFZ Kennzeichen
FB, BÜD

Gemeindeschlüssel
06 4 40 004

Website
stadt-buedingen.de

Bürgermeister
Erich Spamer (FWG)

Es handelt sich hier um ein kostenpflichtiges Angebot eines privaten Dienstleisters. Rückfragen vom Standesamt sind möglich. In einigen Fällen verlangt das zuständige Standesamt einen Identitätsnachweis (z. B. Kopie Personalausweis). Sie erhalten die bestellte/n Urkunde/n immer per Post.