Adresse und Kontaktdaten vom

Standesamt Bruchsal

Standesamt Bruchsal
Kaiserstr. 66
76646 Bruchsal

Mail: standesamt@bruchsal.de

Website: bruchsal.de

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Beantragen Sie bequem Personenstandsurkunden (Geburtsurkunden, Eheurkunden, Sterbeurkunden) über unser Online-Formular. Hierbei handelt es sich um ein kostenpflichtiges Angebot eines privaten Anbieters. Zahlung per PayPal, Kreditkarte oder Sofortüberweisung.

Wir bestellen die von Ihnen benötigten Personenstandsurkunden gerne für Sie vom Standesamt Bruchsal.

Wählen Sie Ihre benötigte Urkunde aus:

Heirat im Standesamt Bruchsal

Definition

Eine Trauung definiert eine begründete, meistens rechtlich rechtmäßige, gefestigte Begründung einer Verbindung von zwei Personen.

Heiraten im Standesamt

Beschreibung

Die Unverheirateten sollten die Verehelichung beim Amt in Bruchsal anmelden und die hierbei erforderlichen Unterlagen zu erhalten. Unbedingt müssen Sie direkt beim Standesamt Bruchsal erscheinen. Ist einer der beiden nicht gegenwärtig, ist es ihm gestattet dem zukünftigen Ehepartner durch eine Vollmacht zu berechtigen. Unüblicherweise wenn die Paare, aus bedeutendem Anlass nicht gegenwärtig sind, kann die Trauung, durch ein Dokument oder durch einen Bevollmächtigten zugelassen werden.

Welches Standesamt für die Durchführung der Verehelichung befugt ist, hängt vom Wohnort der Vermählten ab. Bestehen unterschiedliche Wohnorte, liegt die Wahl bei Ihnen bei welchem Standesamt Sie die Hochzeit durchführen wollen.

Die Voranmeldung der geplanten Vermählung ist zwingend, damit das Standesamt sehen kann, ob alle Voraussetzungen für die Hochzeit gegeben sind oder ob dem Ehewunsch ein Eheschließungsverbot entgegensteht. Der Standesamtmitarbeiter wird hierfür ein paar Fragen an die Heiratswilligen richten.
 

Die Auflage, wer zuständig ist ist hingegen nur für die Registration der Verehelichung wirksam. Die Heirat kann vor jedem Standesamt im Land angemeldet werden, wenn bei der Kontrolle der Ehevoraussetzungen durch das Standesamt kein Ehehindernis erfasst wurde und sich seit der Bekanntgabe im Amt keine Veränderungen in den tatsächlichen Verhältnissen (bezüglich der Ehevoraussetzungen) der Verlobten entwickelt haben. Über die Feststellung, dass kein Hindernis der Ehe vorliegt, erhalten die Eheschließenden ein Schriftstück vom Standesamt. Die Heirat hat innerhalb eines halben Jahres nach dieser Mitteilung stattzufinden, sonst ist ein erneutes Aufnahmeverfahren zwingend.

 

Basisdaten
Bruchsal

Bundesland
Baden-Württemberg

Regierungsbezirk
Karlsruhe

Kreis
Karlsruhe

Höhe
114 m ü. NHN

Fläche
93,03 km²

Einwohner
44.644 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
480 Einwohner je km²

Postleitzahl
76646

Vorwahl
07251, 07257

KFZ Kennzeichen
KA

Gemeindeschlüssel
08 2 15 009

Website
bruchsal.de

Bürgermeister
Cornelia Petzold-Schick (parteilos)

Die Verlobten müssen das 18. Lebensjahr erreicht haben.

Waren Sie schon verheiratet oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft?

  • Die ehemalige eheliche Verbindung muss durch Tod, Scheidung oder durch eine gesetzliche Aufhebung aufgelöst sein. Wurde eine zuvor geführte Ehe außerhalb der Bundesrepublik, aufgelöst, so heißt das: Eine Ehescheidung außerhalb Deutschlands ist im Allgemeinen nur wirksam, wenn sie durch die dafür bestimmende Landesjustiztverwaltung abgenommen wurde. Besonderheiten zählen nur, wenn das Ehebündnis im Heimatland beide Partner geschieden worden ist und keiner der Verheiratenden deutschen Geboten untersteht. Eine Anerkennung ist auch dann nicht erforderlich, wenn ein Gericht oder eine Behörde eines Staates der EU, ausgenommen Dänemark, entschieden hat und die Entscheidung nach dem 1. März 2001 ergangen ist. Wenn eine Anerkennung notwendig ist ist es anzuraten, pünktlich den erforderlichen Antrag zu stellen, da die Durchführung eine gewisse Zeit dauert und unter Umständen weitere Dokumente erbracht werden müssen. Bei Antragsausfüllung, ist das Standesamt, bei dem die Trauung eigegangen werden soll, gerne behiflich. Wurde die Bestätigung eines ausländischen Scheidungsverordnung von einer Landesjustizverwaltung geäußert so ist sie in der gesamten Bundesrepublik Deutschland für Verwaltungsbehörden amtlich, so dass für den Antragsteller eindeutige Verhältnisse über seinen Personenstand gebildet sind.

  • Das frühere Lebensbündnis muss durch Abtreten eines Partners, gerichtlichen Aufhebungsbeschluss oder andere gerichtlichen Entscheidungen geschieden sein.

 

Sind Sie geradlinig miteinander stammverwandt? Oder sind Sie Halb- oder Vollgeschwister?

Aus diesen Gründen ist eine Verehelichung. unmöglich.

Sind Sie Adoptivgeschwister?

Bei diesem Sonderfall könnte das Familiengericht eine Ausnahme gestatten.

Stammen Sie von einem auswärtigen Land?

Personen aus dem Ausland müssen, außer im Fall einer gleichgeschlechtlichen Ehebündnis, ein Ehefähigkeitszeugnis Ihrer Heimatbehörde vorlegen. Falls das nicht möglich ist, muss eine Sonderbefreiung durch den Vorsitzenden des in der Bundesrepublik verantwortlichen Oberlandesgerichtes festgelegt werden.

Nachdem diese Fragen abgehackt wurden, kann das Standesamt die Ehefähigkeit der Eheschließenden ausmachen und einen endgültigen Zeitpunkt für die Trauung fixieren.

Unterlagen

Normalerweise sind folgende Belege zu überreichen:

Von den Ehewilligen , die beide noch nie geheiratet haben und die Vollährigkeit erreicht haben und in der Bundesrepublik geboren sind .

  • einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister (nicht älter als 6 Monate), können sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • eine erweiterte Meldebescheinigung, ausgestellt zum Zwecke der Eheschließung mit Angabe des Familienstandes, der Staatsangehörigkeit und der Wohnung, erhältlich beim Einwohnermeldeamt des Hauptwohnsitzes
  • eine Geburtsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister gemeinsamer Kinder (nicht älter als 6 Monate), können Sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • ein gültiger Reisepass oder Personalausweis
 

Von Eheschließenden, die bereits verheiratet waren oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft gelebt haben:

Zuzüglich ein beglaubigter Nachweis über die Scheidung der zuvor geführten Ehe oder Lebenspartnerschaft (z. B. Tod, Scheidung, gerichtlicher Aufhebungsbeschluss). Nach den Regelungen kann der Nachweis durch eine neu ausgestellte Ehe- oder Lebenspartnerschaftsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Ehe- oder Lebenspartnerschaftsregister oder Lebenspartnerschaft erbracht werden.

Allgemeine Hinweise

  • Alle Bescheinigungen müssen als Originalfassungen vorgelegt werden, Kopien werden nicht anerkannt!
  • Anderssprachige Dokumente werden in internationaler Form oder zumindest mit einer deutschen Translation (durch einen öffentlich bestellten und vereidigten Übersetzer oder Dolmetscher!) angefordert.

Unter besonderen Umständen können andere Belege notwendig sein! Das Trauamt in Bruchsal ist bei Fragen gerne für Sie da!

Voraussetzungen

Persönliches Antreten der Hochzeitswilligen beim Standesamt Bruchsal. Ist einer der beiden verhindert, kann er seinen Partner mittels einer Vollmacht dazu befähigen, die Verehelichung zu melden. Notfalls, wenn die Eheschließenden aus wichtigem Grund verhindert sind, kann die Eheschließung in schriftlicher Form oder durch einen Vertreter beim Amt gemeldet werden.

Fristen

Im Normalfall gibt es keine Fristen für die Registrierung der Trauung. Normalerweise gibt es keine festgelegten Zeiträume für die Anmeldung der Eheschließung. Da aber meist ein bestimmter Hochzeitstermin erwartet wird, ist es ratsam, sich beim Standesamt Bruchsal zu erkundigen, ob der gewünschte Termin zur Verfügung steht und bis wann die Trauung gebucht werden muss. Zudem sollte beachtet werden dass die Einholung der zwingenden Unterlagen zeitlastig sein kann.

Kosten

Die Gebühr für die Prüfung der rechtswirksamen Ehefähigkeit liegt bei etwa 40-80 EUR.

Basisdaten
Bruchsal

Bundesland
Baden-Württemberg

Regierungsbezirk
Karlsruhe

Kreis
Karlsruhe

Höhe
114 m ü. NHN

Fläche
93,03 km²

Einwohner
44.644 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
480 Einwohner je km²

Postleitzahl
76646

Vorwahl
07251, 07257

KFZ Kennzeichen
KA

Gemeindeschlüssel
08 2 15 009

Website
bruchsal.de

Bürgermeister
Cornelia Petzold-Schick (parteilos)