Standesamt Bruchköbel

Standesamt Bruchköbel
Innerer Ring 1
63486 Bruchköbel

Mail: standesamt@bruchkoebel.de

Website: bruchkoebel.de

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Wählen Sie Ihre benötigte Urkunde aus:

Heirat im Standesamt Bruchköbel

Definition

Eine Heirat bestimmt eine begründete, überwiegend rechtens zulässige, belegte Erklärung einer Beziehung von zweiPersonen.

Heiraten im Standesamt

Beschreibung

Die Personen müssen die Vermählung beim Standesamt Bruchköbel anzeigen und die hierfür wichtigen Unterlagen zu holen. Für gewöhnlich sollten Sie persönlich bei der Behörde in Bruchköbel vorbei kommen. Ist einer der Verlobten nicht vor Ort, ist es ihm gestattet die andere Person durch einen Brief ermächtigen. Allenfalls, wenn beide Eheschließenden aus entscheidendem Anlass nicht gegenwärtig sind, kann die Trauung, durch einen Brief oder durch einen Vertreter zugelassen werden.

Welches Amt für die Anmeldung der Heirat verantwortlich ist, hängt vom Wohnort der Eheschließenden ab. Gibt es abweichende Wohnsitze, liegt die Wahl bei Ihnen bei welchem Standesamt Sie die Vermählung anmelden wollen.

Die rechtzeitige Bekanntgabe der geplanten Vermählung ist erforderlich, sodass das Standesamt prüfen kann, ob die rechtlichen Voraussetzungen für eine Eheschließung erfüllt sind oder ob dem Hochzeitswunsch ein Eheverbot gegenübersteht. Der Bearbeiter muss in Folge dessen eine Reihe von Fragen an die Verlobten stellen.
 

Die Zuständigkeitsregelung ist lediglich für die Einschreibung der Eheschließung rechtskräftig. Die Ehe kann vor jedem Standesamt in der Bundesrepublik abgeschlossen werden, wenn bei der Prüfung der Ehevoraussetzungen durch die Behörde kein Ehehindernis erkannt wurde und sich seit der Anmeldung im Standesamt keine Veränderungen in den tatsächlichen Verhältnissen (bezüglich der Voraussetzungen) der Verlobten entstanden sind. Über die Aussage, dass kein Ehehinderrnis besteht, erfahren die Eheschließenden durch ein Schriftstück des jeweiligen Standesamts. Die Eheschließung hat innerhalb von sechs Monaten nach diesem Bericht zu erfolgen, ansonsten ist ein erneutes Anmelde-Verfahren erforderlich.

 

Basisdaten
Bruchköbel

Bundesland
Hessen

Regierungsbezirk
Darmstadt

Kreis
Main-Kinzig-Kreis

Höhe
113 m ü. NHN

Fläche
29,69 km²

Einwohner
20.427 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
688 Einwohner je km²

Postleitzahl
63486

Vorwahl
06181, 06185 (Butterstadt), 06183 (Oberissigheim)

KFZ Kennzeichen
MKK, GN, HU, SLÜ

Gemeindeschlüssel
06 4 35 006

Website
bruchkoebel.de

Bürgermeister
Sylvia Braun (FDP)

Die Verlobten müssen mindestens 18 Jahre alt sein.

Befanden Sie sich schon mal in einer Ehe oder haben eine Lebenspartnerschaft eintragen lassen?

  • Die zuvor geführte Ehe muss durch Tod, Scheidung oder durch eine gesetzliche Aufhebung aufgelöst sein. Wurde eine vergangene Ehe nicht in Deutschland geschieden so heißt das: Eine Auslandsscheidung ist grundsätzlich nur dann gesetzlich gültig, wenn sie durch die dafür bestimmende Landesjustiztverwaltung abgenommen wurde. Ausnahmen bestehen nur, wenn die eheliche Vereinigung im Vaterland beider Ehepartner geschieden worden ist und keiner der Verheiratenden deutschen Verflichtungen untersteht. Eine Anerkennung ist auch dann nicht erforderlich, wenn ein Gericht oder eine Behörde eines Staates der EU, ausgenommen Dänemark, entschieden hat und die Entscheidung nach dem 1. März 2001 ergangen ist. Wenn eine Anerkennung notwendig ist ist es ratsam, rechtzeitig den benötigten Antrag zu stellen, weil die Bearbeitung eine gewisse Zeit erfordert und vielleicht weitere Informationen aufgebracht werden müssen. Bei Antragsausfüllung, ist das zugeordnete Standesamt, bei dem die neue Ehe vereinbart werden soll, hilfsbereit. Wurde die Anerkennung eines ausländischen Scheidungsverordnung von einer Landesjustizverwaltung ausgesprochen deswegen ist sie in der gesamten BRD für Verwaltungsbehörden bindend, so dass für den Antragsteller schlussendlich klare Verhältnisse über seinen Personenstand gebildet sind.

  • Die vergangene Lebenspartnerschaft muss durch Abtreten eines Partners, gerichtlichen Beschluss oder einen sonstigen gerichtlichen Willen aufgelöst sein.

 

Sie sind unmittelbar miteinander blutsverwandt? Oder sind Sie Geschwister?

Aus diesen Gründen ist eine Ehe nicht erlaubt.

Sind Sie Adoptivgeschwister?

Bei diesem Sonderfall kann das dafür zuständige Familiengericht eine Sonderregelung bewilligen.

Sind Sie von dem Ausland?

Ausländer müssen, abgesehen von einer gleichgeschlechtlichen Ehebündnis, ein Ehefähigkeitszeugnis Ihres Heimatlandes abgeben. Falls das nicht möglich ist, muss eine Freistellung durch das Oberhaupt des in Deutschland zuständigen Oberlandesgerichts beigebracht werden.

Nachdem diese Fragen abgehackt wurden, kann das Standesamt die Erlaubnis der Ehe der Eheschließenden ausmachen und einen fixen Termin für die Vermählung festmachen.

Unterlagen

Nach den Regelungen sind folgende Unterlagen vorzuweisen:

Von den Ehewilligen , die beide noch keine Ehe geführte haben und volljährig und in der Bundesrepublik geboren sind .

  • einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister (nicht älter als 6 Monate), können sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • eine erweiterte Meldebescheinigung, ausgestellt zum Zwecke der Eheschließung mit Angabe des Familienstandes, der Staatsangehörigkeit und der Wohnung, erhältlich beim Einwohnermeldeamt des Hauptwohnsitzes
  • eine Geburtsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister gemeinsamer Kinder (nicht älter als 6 Monate), können Sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • ein gültiger Reisepass oder Personalausweis
 

Von Eheschließenden, die bereits verheiratet waren oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft gelebt haben:

Inklusive ein urkundlicher Nachweis über die Seperation der letzten Ehe oder Lebenspartnerschaft (z. B. Tod, Scheidung, gerichtlicher Aufhebungsbeschluss). Normalerweise kann die Bescheinigung durch eine neu verfasste Ehe- oder Lebenspartnerschaftsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Ehe- oder Lebenspartnerschaftsregister oder Lebenspartnerschaft beschafft werden.

Allgemeine Hinweise

  • Die notwendigen Urkunden müssen als Originalausgaben eingereicht werden, Fotokopien werden nicht anerkannt!
  • Fremdsprachige Urkunden werden in internationaler Form oder zumindest mit einer deutschen Translation (durch einen öffentlich bestellten und vereidigten Übersetzer oder Dolmetscher!) verlangt.

In besonderen Situationen vonnöten sein! Ihr Trauamt in Bruchköbel stellt Ihnen gerne alle notwendigen Informationen bereit.

Voraussetzungen

Persönliches Antreten des Paares bei Ihrem zuständigen Standesamt in Bruchköbel . Kann einer der beiden nicht kommen, darf er den anderen in geschriebener Form beauftragen, die Trauung voranzumelden. Äußerstenfalls, wenn beide Eheschließenden aus akutem Grund nicht persönlich vorbeikommen können, kann die Hochzeit in schriftlicher Form oder durch einen Bevollmächtigten angemeldet werden.

Fristen

Normalerweise bestehen keine festgelegten Zeitpunkte für die Voranmeldung der Verehelichung. Üblicherweise gelten keine Fristen für die Anmeldung der Trauung. Da aber meist ein spezieller Termin für die Trauung als Wunsch vorschwebt, ist es empfehlenswert, sich beim zuständigen Standesamt schlauzumachen, ob der gewünschte Tag unbelegt ist und bis wann die Hochzeit gebucht werden muss. Zusätzlich sollte darauf Aufmerksam gemacht werden, dass die Beschaffung der zwingenden Nachweise Zeit kosten kann.

Kosten

Die Gebühr zur Prüfung der Ehefähgikeit liegt bei etwa 40-80 EUR.

Basisdaten
Bruchköbel

Bundesland
Hessen

Regierungsbezirk
Darmstadt

Kreis
Main-Kinzig-Kreis

Höhe
113 m ü. NHN

Fläche
29,69 km²

Einwohner
20.427 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
688 Einwohner je km²

Postleitzahl
63486

Vorwahl
06181, 06185 (Butterstadt), 06183 (Oberissigheim)

KFZ Kennzeichen
MKK, GN, HU, SLÜ

Gemeindeschlüssel
06 4 35 006

Website
bruchkoebel.de

Bürgermeister
Sylvia Braun (FDP)

Es handelt sich hier um ein kostenpflichtiges Angebot eines privaten Dienstleisters. Rückfragen vom Standesamt sind möglich. In einigen Fällen verlangt das zuständige Standesamt einen Identitätsnachweis (z. B. Kopie Personalausweis). Sie erhalten die bestellte/n Urkunde/n immer per Post.