Adresse und Kontaktdaten vom

Standesamt Braunschweig

Standesamt Braunschweig
Postfach 3309
38023 Braunschweig

Mail: standesamt@braunschweig.de

Website: braunschweig.de

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Beantragen Sie bequem Personenstandsurkunden (Geburtsurkunden, Eheurkunden, Sterbeurkunden) über unser Online-Formular. Hierbei handelt es sich um ein kostenpflichtiges Angebot eines privaten Anbieters. Zahlung per PayPal, Kreditkarte oder Sofortüberweisung.

Wir bestellen die von Ihnen benötigten Personenstandsurkunden gerne für Sie vom Standesamt Braunschweig.

Wählen Sie Ihre benötigte Urkunde aus:

Heirat im Standesamt Braunschweig

Definition

Eine Trauung bezeichnet eine bewiesene, überwiegend rechtens geregelte, gefestigte Basis einer Beziehung von paarigen Persönlichkeiten.

Heiraten im Standesamt

Beschreibung

Die Unverheirateten sind gehalten die Trauung beim Amt in Braunschweig einleiten und die zu diesem Zweck notwendigen Dokumente holen. Generell müssen Sie eigenhändig bei der Behörde in Braunschweig vorsprechen. Ist eine der Personen verhindert, darf dieser die andere Person durch eine Vollmacht bevollmächtigen. Unüblicherweise wenn die Paare, aus essenziellem Anlass nicht gegenwärtig sind, kann die Hochzeit, in geschriebener Form oder durch einen Bevollmächtigten zugelassen werden.

Welches Amt für die Registration der Verehelichung verantwortlich ist, hängt vom Wohnort der Eheschließenden ab. Existieren unterschiedliche Wohnsitze, können Sie sich aussuchen, bei welchem der zuständigen Standesämter Sie die Trauung durchführen wollen.

Die rechtzeitige Bekanntgabe der Trauung ist unerlässlich, damit das Amt prüfen kann, ob die rechtlichen Voraussetzungen für die Vermählung. erfüllt sind oder ob dem Heiratswunsch ein Eheverbot gegenübersteht. Der Standesamtangestellte muss hierfür einige Fragen an das zukünftige Ehepaar stellen.
 

Die Zuständigkeitsregelung ist jedoch nur für die Eintragung der Eheschließung bindend. Die Heirat kann vor jedem Standesamt in Deutschland geschlossen werden, wenn bei der Überprüfung, der Ehevoraussetzungen durch das Anmeldestandesamt kein Ehehindernis erkannt wurde und sich seit der Bekanntgabe im Amt keine Veränderungen der Verhältnisse ( bezüglich der Ehevoraussetzungen) der Vermählten ergeben haben. Für die Mitteilung dass kein Ehehinderrnis besteht, erlangt die Heiratswilligen ein Schreiben des jeweiligen Standesamts. Die Vermählung hat innerhalb von sechs Monaten nach diesem Bericht stattzufinden, sonst ist ein neues Einleitungsverfahren notwendig.

 

Basisdaten
Braunschweig

Bundesland
Niedersachsen

Regierungsbezirk

Kreis

Höhe
75 m ü. NHN

Fläche
192,18 km²

Einwohner
248.292 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
1292 Einwohner je km²

Postleitzahl
38100–38126

Vorwahl
0531, 05300, 05303, 05307, 05309, 05341Vorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Vorwahl enthält Text

KFZ Kennzeichen
BS

Gemeindeschlüssel
03 1 01 000

Website
braunschweig.de

Bürgermeister
Ulrich Markurth (SPD)

Die Heiratswilligen müssen die Volljährigkeit erreicht haben.

Befanden Sie sich schon mal in einer Ehe oder haben eine Lebenspartnerschaft eintragen lassen?

  • Die zuvor geführte Ehe muss durch Tod, Scheidung oder durch eine gesetzliche Aufhebung aufgehoben sein. Wurde eine frühere Ehe in einem anderen Land, separiert, so beachtet man: Die jurisitische Auflösung einer Ehe in einem anderen Land ist normalerweise nur dann vollzogen, wenn sie durch die dafür bestimmende Landesjustiztverwaltung bestätitigt wurde Abweichungen sind vorhanden, wenn die Ehe im Geburtsland beide Partner geschieden worden ist und keiner der Partner deutscher Justiz untersteht. Eine Anerkennung ist auch dann nicht erforderlich, wenn ein Gericht oder eine Behörde eines Staates der EU, ausgenommen Dänemark, entschieden hat und die Entscheidung nach dem 1. März 2001 ergangen ist. Soweit eine Anerkennung erforderlich ist, ist es ratsam, pünktlich den erforderlichen Antrag zu stellen, weil die Bearbeitung eine gewisse Zeit erfordert und eventuell weiterte Unterlagen eingeholt werden müssen. Beim Beantragen ist das zugeordnete Standesamt, bei dem die neue Ehe vereinigt werden soll, gerne bereit zu helfen. Wurde die Bestätigung eines ausländischen Scheidungsverordnung von einer Landesjustizverwaltung ausgestellt daher ist sie in der ganzen Bundesrepublik Deutschland für Verwaltungsbehörden amtlich, so ass für den Steller des Antrages eindeutige Verhältnisse über seinen Zivilstand geschaffen sind.

  • Die vergangene Lebenspartnerschaft muss durch einen Todesfall, gerichtliche Beendigung oder sonstige gerichtliche Aufhebung aufgelöst sein.

 

Sie sind unmittelbar miteinander blutsverwandt? Oder sind Sie Halb- oder Vollgeschwister?

Sollte dies zutreffen ist eine Verehelichung. nicht möglich.

Sind Sie Adoptivgeschwister?

Bei diesem Sonderfall könnte das dafür verantwortliche Gericht eine Sonderregelung zulassen.

Sind Sie aus dem Ausland?

Personen aus dem Ausland müssen, außer bei einer eigengeschlechtlichen Ehe, ein Ehefähigkeitszeugnis Ihrer Heimatbehörde vorweisen. Ist das nicht umsetzbar, muss eine Befreiung durch den Präsidenten des in Deutschland berechtigten Oberlandesgerichts veranlasst werden.

Nachdem diese Fragen beantwortet wurden, kann das Amt die Ehefähigkeit die Ehewilligen feststellen und einen fixen Termin für die Vermählung vereinbaren.

Unterlagen

In der Norm sind folgende Dokumente abzugeben:

Von den Ehewilligen , die beide noch nie geheiratet haben und die Vollährigkeit erreicht haben und Deutsche sind.

  • einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister (nicht älter als 6 Monate), können sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • eine erweiterte Meldebescheinigung, ausgestellt zum Zwecke der Eheschließung mit Angabe des Familienstandes, der Staatsangehörigkeit und der Wohnung, erhältlich beim Einwohnermeldeamt des Hauptwohnsitzes
  • eine Geburtsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister gemeinsamer Kinder (nicht älter als 6 Monate), können Sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • ein gültiger Reisepass oder Personalausweis
 

Von Eheschließenden, die bereits verheiratet waren oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft gelebt haben:

Außerdem ein urkundlicher Nachweis über die Trennung der zuletzt geführen Ehe oder eingetragenen Lebenspartnerschaft (z. B. Tod, Scheidung, gerichtlicher Aufhebungsbeschluss). Gewöhnlich kann die Bescheinigung durch eine neu verfasste Ehe- oder Lebenspartnerschaftsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Ehe- oder Lebenspartnerschaftsregister oder Lebenspartnerschaft erbracht werden.

Allgemeine Hinweise

  • Die Zertifikate müssen im Original abgegeben werden, Abzüge sind nicht gestattet!
  • Anderssprachige Urkunden werden international genormt oder zusammen mit einer Übersetzung (durch einen öffentlich bestellten und vereidigten Übersetzer oder Dolmetscher!) angefordert.

In besonderer Lage notwendig sein! Das Standesamt in Braunschweig berät Sie gerne.

Voraussetzungen

Persönliche Vorsprache der bald Verheirateten beim für Sie zuständigen Amt in Braunschweig. Kann einer der beiden nicht kommen, kann er den anderen durch eine Vollmacht bemächtigen, die Ehevereinigung zu registrieren. Notfalls, wenn beide Eheschließenden aus akutem Grund nicht persönlich vorpsrechen können, kann die Heirat in schriftlicher Form oder durch einen Vertreter beim Standesamt Braunschweig angemeldet werden.

Fristen

Üblicherweise gelten keine festgelegten Zeitpunkte für die Voranmeldung der Heirat. Üblicherweise gibt es keine fixen Zeitpunkte für die Registrierung der Hochzeit. Da aber oft ein gewisser Hochzeitstermin gewünscht wird, ist es ratsam, sich beim Standesamt Braunschweig schlauzumachen, ob der gewünschte Termin frei ist und bis wann die Eheschließung gebucht werden muss. Außerdem ist zu beachten, dass die Aufbringung der zwingenden Unterlagen etwas dauern kann.

Kosten

Die Kosten für die Ermittlung der rechtswirksamen Ehefähigkeit beträgt zwischen 40 und 80 EUR.

Basisdaten
Braunschweig

Bundesland
Niedersachsen

Regierungsbezirk

Kreis

Höhe
75 m ü. NHN

Fläche
192,18 km²

Einwohner
248.292 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
1292 Einwohner je km²

Postleitzahl
38100–38126

Vorwahl
0531, 05300, 05303, 05307, 05309, 05341Vorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Vorwahl enthält Text

KFZ Kennzeichen
BS

Gemeindeschlüssel
03 1 01 000

Website
braunschweig.de

Bürgermeister
Ulrich Markurth (SPD)