Standesamt Bramsche

Standesamt Bramsche
Hasestraße 11
49565 Bramsche

Mail: standesamt@bramsche.de

Website: bramsche.de

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Wählen Sie Ihre benötigte Urkunde aus:

Heirat im Standesamt Bramsche

Definition

Eine Hochzeit bildet eine begründete, meistenteils juristisch legale, belegte Grundlage einer Verbindung gemeinsamerIndividuen.

Heiraten im Standesamt

Beschreibung

Die beiden Personen müssen die Heirat bei der Behörde in Bramsche erklären und die hierbei notwendigen Dokumente besorgen. Für gewöhnlich müssen Sie direkt beim Amt in Bramsche antreten. Ist einer der Verlobten nicht verfügbar darf dieser seinem zukünftigen Ehengatten durch einen Brief zu berechtigen. Gegebenenfalls, wenn die Heiratswilligen, aus entscheidendem Grund verhindert sind, kann die Eheschließung schriftlich oder durch einen Bevollmächtigten erklärt werden.

Welche Behörde für die Aufnahme der Eheschließung zuständig ist, hängt vom Wohnsitz der Verlobten ab. Gibt es ungleiche Wohnsitze, liegt die Wahl bei Ihnen bei welcher Behörde Sie die Hochzeit voranmelden wollen.

Die Voranmeldung der Eheschließung ist zwingend, damit das Standesamt überprüfen kann, ob die gesetzlichen Voraussetzungen für eine Eheschließung gegeben sind oder ob dem Ehewunsch ein Eheverbot entgegensteht. Der Bearbeiter muss hierfür viele Fragen an das Paar stellen.
 

Die Regelung, wer zuständig ist, ist hingegen nur für das Recht der Verehelichung wirksam. Die Ehe kann von jedem Stadestamt in der Bundesrepublik Deutschland geschlossen werden, wenn bei der Kontrolle der Ehevoraussetzungen durch das Amt kein Ehehindernis erkannt wurde und sich seit der Anmeldung im Standesamt keine Veränderungen in den tatsächlichen Verhältnissen ( bezüglich der Ehevoraussetzungen) der Eheschließenden getan haben. Über die Feststellung, dass kein Ehehindernis vorherrscht, bekommen die Verlobten ein Bericht der Behörde. Die Vermählung hat in einem Zeitraum von 6 Monaten nach diesem Bericht zu geschehen, ansonsten ist ein erneutes Einleitungsverfahren notwendig.

 

Basisdaten
Bramsche

Bundesland
Niedersachsen

Regierungsbezirk

Kreis
Osnabrück

Höhe
48 m ü. NHN

Fläche
183,38 km²

Einwohner
30.952 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
169 Einwohner je km²

Postleitzahl
49565

Vorwahl
05461, 05464, 05468

KFZ Kennzeichen
OS, BSB, MEL, WTL

Gemeindeschlüssel
03 4 59 014

Website
bramsche.de

Bürgermeister
Heiner Pahlmann (SPD)

Die Heiratswilligen müssen das 18. Lebensjahr erreicht haben.

Waren Sie schon verheiratet oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft?

  • Die zuvor geführte Ehe muss durch Scheidung , Ableben oder durch eine andere rechtliche Aufhebung aufgehoben sein. Wurde eine frühere Ehe außerhalb der Bundesrepublik, getrennt, so ist zu beachten: Eine Auslandsscheidung ist grundsätzlich nur dann gültig, wenn sie durch die dafür bestimmende Landesjustiztverwaltung bestätitigt wurde Unterschiede bestehen nur, wenn die Ehegemeinschaft im Heimatland beider Ehepartner geschieden worden ist und keiner der Ehegatten deutscher Justiz untersteht. Eine Anerkennung ist auch dann nicht erforderlich, wenn ein Gericht oder eine Behörde eines Staates der EU, ausgenommen Dänemark, entschieden hat und die Entscheidung nach dem 1. März 2001 ergangen ist. Bei Notwendigkeit einer Anerkennung empfiehlt es sich, rechtzeitig den benötigten Antrag zu stellen, weil die Bearbeitung Zeit in Anspruch nimmt und eventuell weitere Informationen beschafft werden müsssen. Bei Antragsausfüllung, ist das zugeordnete Standesamt, bei dem das neue Bündnis eingetragen werden soll, hilfsbereit. Wurde die Bestätigung eines ausländischen Scheidungsverordnung von einer Landesjustizverwaltung verfügt somit ist sie in der kompletten BRD für Verwaltungsbehörden amtlich, damit für den Antragsteller endgültige Verhältnisse über seinen Zivilstand geschaffen sind.

  • Das frühere Lebensbündnis muss durch Tod, gerichtliche Beendigung oder andere gerichtlichen Entscheidungen geschieden sein.

 

Sind Sie geradlinig miteinander von derselben Abstammung? Oder Sind Sie blutsverwandte Geschwister?

Aus diesen Gründen ist eine Ehe nicht gestattet.

Sind Sie Adoptivgeschwister?

Bei diesem Sonderfall könnte das Familiengericht eine Ausnahme gestatten.

Sind Sie von einem auswärtigen Land?

Personen aus dem Ausland müssen, außer bei einer gleichgeschlechtlichen Ehebündnis, ein Ehefähigkeitszeugnis Ihrer Heimatbehörde vorlegen. Ist das nicht möglich, muss eine Befreiung durch den Präsidenten des in Deutschland zuständigen Oberlandesgerichts erlassen werden.

Nachdem diese Fragen geklärt sind, kann das Amt die Ehefähigkeit der Eheschließenden ausmachen und einen fixen Termin die Hochzeit vereinbaren.

Unterlagen

Nach den Regelungen sind folgende Materialien vorzubringen:

Von Eheschließenden, die beide noch keine Ehe geführte haben und volljährig und Deutsche sind.

  • einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister (nicht älter als 6 Monate), können sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • eine erweiterte Meldebescheinigung, ausgestellt zum Zwecke der Eheschließung mit Angabe des Familienstandes, der Staatsangehörigkeit und der Wohnung, erhältlich beim Einwohnermeldeamt des Hauptwohnsitzes
  • eine Geburtsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister gemeinsamer Kinder (nicht älter als 6 Monate), können Sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • ein gültiger Reisepass oder Personalausweis
 

Von Eheschließenden, die bereits verheiratet waren oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft gelebt haben:

Des Weiteren ein urkundlicher Nachweis über die Seperation der letzten Ehe oder Lebenspartnerschaft (z. B. Tod, Scheidung, gerichtlicher Aufhebungsbeschluss). Üblicherweise kann die Bescheinigung mithilfe einer neu angefertigten Ehe- oder Lebenspartnerschaftsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Ehe- oder Lebenspartnerschaftsregister oder Lebenspartnerschaft beschafft werden.

Allgemeine Hinweise

  • Alle Bescheinigungen müssen als Originalfassungen dem Stadtamt vorgelegt werden, Fotokopien sind nicht gestattet!
  • Anderssprachige Urkunden werden international genormt oder zusammen mit einer Übersetzung (durch einen öffentlich bestellten und vereidigten Übersetzer oder Dolmetscher!) benötigt.

In besonderen Fällen werden weitere Untelagen notwendig sein! Ihr Standesamt in Bramsche ist bei Fragen gerne für Sie da!

Voraussetzungen

Persönliche Vorstellung der Hochzeitswilligen beim Standesamt Bramsche. Ist es einem unmöglich selbst zu kommen kann er seinen Partner schriftlich ermächtigen, die Ehenschließung zu registrieren. Notfalls, wenn die Heiratswilligen, aus bedeutendem Anlass nicht können, kann die Eheschließung in schriftlicher Form oder durch einen Vertreter angemeldet werden.

Fristen

Normalerweise gelten keine Fristen für die Voranmeldung der Hochzeit. Üblicherweise bestehen keine festgelegten Zeiträume für die Registrierung der Heirat. Da aber meistens ein gewisser Termin für die Heirat gewünscht wird, ist es empfehlenswert, sich beim Standesamt Bramsche zu erkundigen, ob der gewünschte Tag zur Verfügung steht und bis wann die Trauung registriert werden muss Außerdem darf nicht außer Acht gelassen werden. dass die Beschaffung der notwendigen Dokumente Zeit kosten kann.

Kosten

Der Beitrag zur Prüfung der rechtswirksamen Ehefähigkeit beläuft sich zwischen 40,00 und 80,00 EUR.

Basisdaten
Bramsche

Bundesland
Niedersachsen

Regierungsbezirk

Kreis
Osnabrück

Höhe
48 m ü. NHN

Fläche
183,38 km²

Einwohner
30.952 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
169 Einwohner je km²

Postleitzahl
49565

Vorwahl
05461, 05464, 05468

KFZ Kennzeichen
OS, BSB, MEL, WTL

Gemeindeschlüssel
03 4 59 014

Website
bramsche.de

Bürgermeister
Heiner Pahlmann (SPD)

Es handelt sich hier um ein kostenpflichtiges Angebot eines privaten Dienstleisters. Rückfragen vom Standesamt sind möglich. In einigen Fällen verlangt das zuständige Standesamt einen Identitätsnachweis (z. B. Kopie Personalausweis). Sie erhalten die bestellte/n Urkunde/n immer per Post.