Adresse und Kontaktdaten vom

Standesamt Bietigheim-Bissingen

Standesamt Bietigheim-Bissingen
Farbstr. 19
74321 Bietigheim-Bissingen

Mail: standesamt@bietigheim-bissingen.de

Website: bietigheim-bissingen.de

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Beantragen Sie bequem Personenstandsurkunden (Geburtsurkunden, Eheurkunden, Sterbeurkunden) über unser Online-Formular. Hierbei handelt es sich um ein kostenpflichtiges Angebot eines privaten Anbieters. Zahlung per PayPal, Kreditkarte oder Sofortüberweisung.

Wir bestellen die von Ihnen benötigten Personenstandsurkunden gerne für Sie vom Standesamt Bietigheim-Bissingen.

Wählen Sie Ihre benötigte Urkunde aus:

Heirat im Standesamt Bietigheim-Bissingen

Definition

Eine Ehe verdeutlicht eine erklärte, zumeist legitim rechtmäßige, gesicherte Kennzeichung einer Verbindung von zwei Individuen.

Heiraten im Standesamt

Beschreibung

Die Heiratswilligen sollten die Verehelichung beim Standesamt Bietigheim-Bissingen aufnehmen und die hierbei unerlässlichen Papiere beschaffen. Unbedingt müssen Sie selbst beim zuständigen Amt in Bietigheim-Bissingen antreten. Ist eine der Personen verhindert, ist dieser befugt seinem zukünftigen Ehengatten durch eine Vollmacht bevollmächtigen. Gegebenenfalls, wenn beide Eheschließenden aus entscheidendem Grund nicht gegenwärtig sind, kann die Heirat, schriftlich oder durch einen Bevollmächtigten angemeldet werden.

Welche Behörde für die Aufnahme der Vermählung zuständig ist, hängt vom Wohnort der Verlobten ab. Bestehen unterschiedliche Wohnorte, obliegt es Ihnen, bei welchem Standesamt Sie die Vermählung registrieren wollen.

Die Anmeldung der geplanten Hochzeit ist zwingend, damit das Standesamt feststellen kann, ob die gesetzlichen Voraussetzungen für die Verehelichung erfüllt sind oder ob dem Heiratswunsch ein Eheschließungsverbot entgegensteht. Der Bearbeiter muss dazu einige Fragen an das zukünftige Ehepaar stellen.
 

Die Zuständigkeitsregelung ist schließlich nur für das Recht der Eheschließung rechtskräftig. Die Heirat kann vor jedem Standesamt in der Bundesrepublik durchgeführt werden, wenn bei der Prüfung der Voraussetzungen für eine Ehe durch das Standesamt kein Ehehindernis erfasst wurde und sich seit der Registration keine Veränderungen in den tatsächlichen Verhältnissen (bezüglich der Voraussetzungen für die Ehe) der Verlobten getan haben. Für die Antwort dass kein Ehehinderrnis besteht, erhalten die Eheschließenden ein Bericht des jeweiligen Standesamts. Die Eheschließung hat in den nächsten 6 Monaten nach diesem Schreiben stattzufinden, ferner ist ein neues Registrierungsverfahren vonnöten.

 

Basisdaten
Bietigheim-Bissingen

Bundesland
Baden-Württemberg

Regierungsbezirk
Stuttgart

Kreis
Ludwigsburg

Höhe
211 m ü. NHN

Fläche
31,29 km²

Einwohner
43.093 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
1377 Einwohner je km²

Postleitzahl
74321

Vorwahl
07142, 07147Vorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Vorwahl enthält Text

KFZ Kennzeichen
LB, VAI

Gemeindeschlüssel
08 1 18 079

Website
bietigheim-bissingen.de

Bürgermeister
Jürgen Kessing (SPD)

Die Heiratswilligen müssen mindestens 18 Jahre alt sein.

Waren Sie bereits verheiratet oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft.

  • Die zuvor geführte Ehe muss durch Tod, Scheidung oder durch eine andere rechtliche Aufhebung aufgelöst sein. Wurde eine zuvor geführte Ehe nicht in Deutschland separiert, so ist zu beachten: Die jurisitische Auflösung einer Ehe in einem anderen Land ist in der Regel nur wirksam, wenn sie durch die dafür bestimmende Landesjustiztverwaltung bescheinigt wurde Ausnahmen gelten nur, wenn die Ehegemeinschaft im Geburtsland beider Ehegatten geschieden worden ist und keiner der Partner deutschem Recht untersteht. Eine Anerkennung ist auch dann nicht erforderlich, wenn ein Gericht oder eine Behörde eines Staates der EU, ausgenommen Dänemark, entschieden hat und die Entscheidung nach dem 1. März 2001 ergangen ist. Soweit man eine Annerkennung benötigt, ist es ratsam, zeitig den benötigten Antrag zu stellen, weil die Ausführung durchaus ihre Zeit benötigt. und womöglich weitere Papiere eingeholt werden müssen. Beim Stellen des Antrages ist das zuständige Stadtbüro, bei dem die Hochzeit vereinigt werden soll, gerne bereit zu helfen. Wurde die Anerkennung eines ausländischen Scheidungsdekret von einer Landesjustizverwaltung ausgesprochen so ist sie in der gesamten Bundesrepublik Deutschland für Verwaltungsbehörden bindend, damit für den Antragsteller eindeutige Verhältnisse über seinen Zivilstand geschaffen sind.

  • Die frühere Ehe muss durch ein Ableben, gerichtlichen Urteil oder einen sonstigen gerichtlichen Willen aufgelöst sein.

 

Sie sind unmittelbar miteinander verwandt? Oder sind Sie Geschwister?

Sollte dies zutreffen ist eine Trauung nicht gestattet.

Sind Sie Adoptivgeschwister?

Bei diesem Sonderfall könnte das Familiengericht eine Ausnahmeregelung gestatten.

Sind Sie aus dem Ausland?

Ausländer müssen, außer bei einer gleichgeschlechtlichen Ehe, ein Ehefähigkeitszeugnis Ihres Vaterlandes vorlegen. Ist das nicht durchführbar, muss eine Freistellung durch das Oberhaupt des in der Bundesrepublik Deutschland entscheidenden Oberlandesgerichts festgelegt werden.

Erst wenn alle wichtigen Punkte beantwortet wurden, kann das Stadtbüro die Ehefähigkeit der Eheschließenden festmachen und einen fixen Termin für die Trauung vereinbaren.

Unterlagen

Normalerweise sind folgende Papiere abzugeben:

Von den Ehewilligen , die beide noch nicht verheiratet waren und über 18 Jahre alt sind und in Deutschland geboren sind.

  • einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister (nicht älter als 6 Monate), können sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • eine erweiterte Meldebescheinigung, ausgestellt zum Zwecke der Eheschließung mit Angabe des Familienstandes, der Staatsangehörigkeit und der Wohnung, erhältlich beim Einwohnermeldeamt des Hauptwohnsitzes
  • eine Geburtsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister gemeinsamer Kinder (nicht älter als 6 Monate), können Sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • ein gültiger Reisepass oder Personalausweis
 

Von Eheschließenden, die bereits verheiratet waren oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft gelebt haben:

Des Weiteren ein beglaubigter Nachweis über die Seperation der zuvor geführten Ehe oder Lebenspartnerschaft (z. B. Tod, Scheidung, gerichtlicher Aufhebungsbeschluss). Gewöhnlich kann das Schreiben anhand einer neuen ausgestellten Ehe- oder Lebenspartnerschaftsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Ehe- oder Lebenspartnerschaftsregister oder Lebenspartnerschaft organisiert werden.

Allgemeine Hinweise

  • Alle Urkunden müssen mit Beglaubigung eingereicht werden, Kopien werden nicht anerkannt!
  • Anderssprachige Urkunden werden in internationaler Form oder zumindest übersetzt (durch einen öffentlich bestellten und vereidigten Übersetzer oder Dolmetscher!) benötigt.

In besonderen Fällen können andersartige Unterlagen vonnöten sein! Ihr Standesamt in Bietigheim-Bissingen stellt Ihnen gerne alle notwendigen Informationen bereit.

Voraussetzungen

Persönliche Vorstellung der Heiratswilligen beim verantwortlichen Stadtbüro. Ist es einem der beiden nicht möglich persönlich zu kommen, darf er den anderen in geschriebener Form beauftragen, die Verehelichung anzumelden. Äußerstenfalls, wenn beide Verlobten aus akutem Grund nicht persönlich vorpsrechen können, kann die Hochzeit in schriftlicher Form oder durch einen Vertreter beim Standesamt Bietigheim-Bissingen angemeldet werden.

Fristen

Im Normalfall gelten keine festgelegten Zeiträume für die Anmeldung der Eheschließung. Im Normalfall gibt es keine festgelegten Zeiträume für die Voranmeldung der Eheschließung. Da aber meist ein spezieller Termin für die Heirat gewünscht wird, ist es empfehlenswert, sich beim Standesamt Bietigheim-Bissingen zu informieren, ob der gewünschte Termin zur Verfügung steht und bis wann die Hochzeit angemeldet werden muss. Zusätzlich sollte darauf Aufmerksam gemacht werden, dass die Einholung der benötigten Papiere Zeit kosten kann.

Kosten

Der Beitrag für die Prüfung der Ehefähgikeit liegt bei etwa 40-80 EUR.

Basisdaten
Bietigheim-Bissingen

Bundesland
Baden-Württemberg

Regierungsbezirk
Stuttgart

Kreis
Ludwigsburg

Höhe
211 m ü. NHN

Fläche
31,29 km²

Einwohner
43.093 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
1377 Einwohner je km²

Postleitzahl
74321

Vorwahl
07142, 07147Vorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Vorwahl enthält Text

KFZ Kennzeichen
LB, VAI

Gemeindeschlüssel
08 1 18 079

Website
bietigheim-bissingen.de

Bürgermeister
Jürgen Kessing (SPD)