Standesamt Bad Waldsee

Standesamt Bad Waldsee
Hauptstr. 29
88338 Bad Waldsee

Mail: standesamt@bad-waldsee.de

Website: bad-waldsee.de

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Wählen Sie Ihre benötigte Urkunde aus:

Heirat im Standesamt Bad Waldsee

Definition

Eine Hochzeit bezeichnet eine erklärte, überwiegend gesetzlich zugestandene, belegte Basis eines Beisammenseins beiderPersonen.

Heiraten im Standesamt

Beschreibung

Die Verlobten müssen die Verehelichung bei der Behörde in Bad Waldsee anmelden und die dafür unerlässlichen Papiere beschaffen. Für gewöhnlich müssen Sie persönlich im Bad Waldsee auftauchen. Ist einer der Verlobten verhindert, ist es ihm gestattet dem zukünftigen Ehepartner mittels einer schriftlichen Befugnis bevollmächtigen. Ausnahmsweise, wenn die Paare, aus essenziellem Grund nicht vor Ort in Bad Waldsee antreten können, kann die Hochzeit, durch einen Brief oder durch eine vertretende Person zugelassen werden.

Welches Amt für die Registration der Vermählung befugt ist, hängt vom Wohnplatz der Verlobten ab. Gibt es unterschiedliche Wohnplätze, obliegt es Ihnen, bei welchem Amt Sie die Heirat aufnehmen wollen.

Die rechtzeitige Bekanntgabe der Eheschließung ist zwingend, damit die Behörde prüfen kann, ob die rechtlichen Voraussetzungen für die Vermählung. gegeben sind oder ob dem Wunsch zu Heiraten ein Eheschließungsverbot gegenübersteht. Der Standesamtangestellte wird hierfür viele Fragen an die Eheschließenden richten.
 

Die Zuständigkeitsregelung ist lediglich für die Anmeldung der Eheschließung bindend. Die Ehe kann vor jedem Standesamt in der Bundesrepublik Deutschland geschlossen werden, wenn bei der Untersuchung, der Voraussetzungen für eine Ehe durch das Standesamt kein Ehehindernis festgestellt wurde und sich seit der Anmeldung keine Änderungen in den tatsächlichen Verhältnissen ( bezüglich der Ehevoraussetzungen) der Ehewilligen ergeben haben. Über die Feststellung, dass kein Ehehindernis vorherrscht, erlangt die Heiratswilligen ein Dokument des Anmeldestandesamts. Die Vermählung hat innerhalb von sechs Monaten nach diesem Bericht stattzufinden, sonst ist ein erneutes Registrierungsverfahren ein Muss.

 

Basisdaten
Bad Waldsee

Bundesland
Baden-Württemberg

Regierungsbezirk
Tübingen

Kreis
Ravensburg

Höhe
588 m ü. NHN

Fläche
108,55 km²

Einwohner
20.308 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
187 Einwohner je km²

Postleitzahl
88339

Vorwahl
07524

KFZ Kennzeichen
RV

Gemeindeschlüssel
08 4 36 009

Website
bad-waldsee.de

Bürgermeister
Roland Weinschenk

Die Verlobten müssen mindestens 18 Jahre alt sein.

Befanden Sie sich schon mal in einer Ehe oder haben eine Lebenspartnerschaft eintragen lassen?

  • Die zuvor geführte Ehe muss durch Scheidung , Ableben oder sonstige gerichtliche Aufhebung entbunden sein. Wurde eine bereits bestandene Ehe außerhalb der Bundesrepublik, geschieden, so heißt das: Die jurisitische Auflösung einer Ehe in einem anderen Land ist grundsätzlich nur dann rechtskräftig, wenn sie durch die zuständige Landesjustizverwaltung anerkannt wurde Unterschiede binden nur, wenn das Ehebündnis im Geburtsland beider Gatten aufgelöst wurde und keiner der Verheiratenden deutscher Justiz untersteht. Eine Anerkennung ist auch dann nicht erforderlich, wenn ein Gericht oder eine Behörde eines Staates der EU, ausgenommen Dänemark, entschieden hat und die Entscheidung nach dem 1. März 2001 ergangen ist. Sobald eine Bestätigung vonnöten ist, ist es zu empfehlen, innerhalb der vorgegebenen Zeit den benötigten Antrag zu stellen, weil die Bearbeitung Zeit in Anspruch nimmt und unter Umständen weiterte Unterlagen organisiert werden müssen. Bei der Antragstellung ist die entsprechende Behörde, bei dem das neue Bündnis geschlossen werden soll, gerne bereit zu helfen. Wurde die Zulassung einer ausländischen Scheidungsverfügung, von einer Landesjustizverwaltung geäußert daher ist sie in der ganzen Bundesrepublik Deutschland für Verwaltungsbehörden bindend, so ass für den Steller des Antrages endgültige Verhältnisse über seinen Zivilstand geschaffen sind.

  • Das frühere Lebensbündnis muss durch Abtreten eines Partners, gerichtlichen Urteil oder sonstige gerichtliche Urteile aufgelöst sein.

 

Sie sind in direkter Linie miteinander verwandt? Oder sind Sie Geschwister?

Aus diesen Gründen ist eine Ehe augeschlossen.

Sind Sie Adoptivgeschwister?

In diesem speziellen Fall könnte das Familiengericht eine Ausnahme bewilligen.

Kommen Sie von dem Ausland?

Personen aus dem Ausland müssen, außer im Fall einer eigengeschlechtlichen Ehe, ein Ehefähigkeitszeugnis Ihrer Heimatbehörde vorlegen. Ist das nicht durchführbar, muss eine Freistellung durch den Vorsitzenden des in der BRD bestimmenden Oberlandesgerichts beigebracht werden.

Erst wenn diese Fragen geklärt sind, kann das Amt die Eheerlaubnis der Verlobten eruieren und einen Termin für die Eheschließung vereinbaren.

Unterlagen

Nach den Regelungen sind folgende Urkunden vorzulegen:

Von den Ehewilligen , die beide noch nie geheiratet haben und die Vollährigkeit erreicht haben und in der Bundesrepublik geboren sind .

  • einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister (nicht älter als 6 Monate), können sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • eine erweiterte Meldebescheinigung, ausgestellt zum Zwecke der Eheschließung mit Angabe des Familienstandes, der Staatsangehörigkeit und der Wohnung, erhältlich beim Einwohnermeldeamt des Hauptwohnsitzes
  • eine Geburtsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister gemeinsamer Kinder (nicht älter als 6 Monate), können Sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • ein gültiger Reisepass oder Personalausweis
 

Von Eheschließenden, die bereits verheiratet waren oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft gelebt haben:

Zuzüglich eine urkundliche Bestätigung über die Scheidung der letzten Ehe oder Lebenspartnerschaft (z. B. Tod, Scheidung, gerichtlicher Aufhebungsbeschluss). Nach den Regelungen kann die Bescheinigung durch eine neu ausgestellte Ehe- oder Lebenspartnerschaftsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Ehe- oder Lebenspartnerschaftsregister oder Lebenspartnerschaft beschafft werden.

Allgemeine Hinweise

  • Alle Urkunden müssen im Original abgegeben werden, Abzüge reichen nicht aus !
  • In einer anderen Sprache verfassten Urkunden werden international genormt oder zusammen mit einer Übersetzung (durch einen öffentlich bestellten und vereidigten Übersetzer oder Dolmetscher!) verlangt.

In speziellen Gegebenheiten können weitere Papiere relevant sein! Das Standesamt in Bad Waldsee ist bei Fragen gerne für Sie da!

Voraussetzungen

Persönliches Aufsuchen die Ehewilligen beim für Sie zuständigen Amt in Bad Waldsee. Ist es einem unmöglich selbst zu kommen kann er seinen Partner in geschriebener Form dazu befähigen, die Verehelichung zu registrieren. Äußerstenfalls, wenn beide Eheschließenden aus akutem Grund nicht persönlich vorbeikommen können, kann die Hochzeit schriftlich oder durch einen Vertreter beim Amt gemeldet werden.

Fristen

Normalerweise gibt es keine festgelegten Zeiträume für die Anmeldung der Trauung. Grundsätzlich gelten keine festgelegten Zeitpunkte für die Registrierung der Hochzeit. Da in den meisten Fällen ein gewisser Hochzeitstermin erwartet wird, ist zu Empfehlen, sich beim Standesamt Bad Waldsee zu informieren, ob der Wunschtermin frei ist und bis wann die Trauung registriert werden muss Weiters ist darauf Aufmerksam zu machen dass die Beschaffung der zwingenden Nachweise zeitaufwendig sein kann.

Kosten

Die Gebühr für die Ermittlung der rechtswirksamen Ehefähigkeit beläuft sich zwischen 40,00 und 80,00 EUR.

Basisdaten
Bad Waldsee

Bundesland
Baden-Württemberg

Regierungsbezirk
Tübingen

Kreis
Ravensburg

Höhe
588 m ü. NHN

Fläche
108,55 km²

Einwohner
20.308 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
187 Einwohner je km²

Postleitzahl
88339

Vorwahl
07524

KFZ Kennzeichen
RV

Gemeindeschlüssel
08 4 36 009

Website
bad-waldsee.de

Bürgermeister
Roland Weinschenk

Es handelt sich hier um ein kostenpflichtiges Angebot eines privaten Dienstleisters. Rückfragen vom Standesamt sind möglich. In einigen Fällen verlangt das zuständige Standesamt einen Identitätsnachweis (z. B. Kopie Personalausweis). Sie erhalten die bestellte/n Urkunde/n immer per Post.