Adresse und Kontaktdaten vom

Standesamt Arnsberg

Standesamt Arnsberg
Rathausplatz 1
59759 Arnsberg

Mail: standesamt@arnsberg.de

Website: arnsberg.de

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Beantragen Sie bequem Personenstandsurkunden (Geburtsurkunden, Eheurkunden, Sterbeurkunden) über unser Online-Formular. Hierbei handelt es sich um ein kostenpflichtiges Angebot eines privaten Anbieters. Zahlung per PayPal, Kreditkarte oder Sofortüberweisung.

Wir bestellen die von Ihnen benötigten Personenstandsurkunden gerne für Sie vom Standesamt Arnsberg.

Wählen Sie Ihre benötigte Urkunde aus:

Heirat im Standesamt Arnsberg

Definition

Eine Heirat verdeutlicht eine behördliche, weitgehend juristisch zulässige, untermauerte Erklärung einer Bindung zweier Individuen.

Heiraten im Standesamt

Beschreibung

Die Personen sollten die Heirat beim Amt in Arnsberg aufnehmen und die dazu relevanten Nachweise. holen. Für gewöhnlich sollten Sie eigenhändig beim Standesamt Arnsberg erscheinen. Ist einer der beiden verhindert, ist dieser befugt den anderen mittels einer schriftlichen Befugnis zu legimitieren. Ausnahmsweise, wenn die Heiratswilligen, aus wichtigem Anlass nicht vor Ort in Arnsberg antreten können, kann die Hochzeit, durch ein Dokument oder durch eine bevollmächtigte Person angemeldet werden.

Welches Amt für die Durchführung der Vermählung zuständig ist, hängt vom Wohnort der Verlobten ab. Haben Sie unterschiedliche Wohnplätze, können Sie auswählen bei welchem der verantworlichten Standesämter Sie die Eheschließung anmelden wollen.

Die vorzeitige Meldung der geplanten Hochzeit ist erforderlich, damit das Amt sehen kann, ob die rechtlichen Voraussetzungen für die Hochzeit gegeben sind oder ob dem Hochzeitswunsch ein Eheschließungsverbot entgegensteht. Der Standesamtmitarbeiter wird in Folge dessen eine Reihe von Fragen an das Paar stellen.
 

Die Auflage, wer zuständig ist ist hingegen nur für die Aufnahme der Eheschließung bindend. Die Heirat kann von jedem Stadestamt in der Bundesrepublik abgeschlossen werden, wenn bei der Überprüfung, der Voraussetzungen für die Ehe durch das Standesamt kein Ehehindernis erkannt wurde und sich seit der Registration keine Änderungen in den tatsächlichen Verhältnisse ( bezüglich der Ehevoraussetzungen) der Vermählten getan haben. Über die Mitteilung, dass kein Ehehinderrnis besteht, erhalten die Verlobte ein Dokument des zuständigen Amtes. Die Verehelichung hat innerhalb von sechs Monaten nach Erhalt der Mitteilung zu erfolgen, sonst ist ein neues Registrierungsverfahren notwendig.

 

Basisdaten
Arnsberg

Bundesland
Nordrhein-Westfalen

Regierungsbezirk
Arnsberg

Kreis
Hochsauerlandkreis

Höhe
200 m ü. NHN

Fläche
193,72 km²

Einwohner
73.628 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
380 Einwohner je km²

Postleitzahl
59755, 59757, 59759, 59821, 59823

Vorwahl
02931, 02932, 02935, 02937Vorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Vorwahl enthält Text

KFZ Kennzeichen
HSK

Gemeindeschlüssel
05 9 58 004

Website
arnsberg.de

Bürgermeister
Ralf Paul Bittner (SPD)

Beide Eheschließenden müssen die Volljährigkeit erreicht haben.

Waren Sie bereits verheiratet oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft.

  • Die frühere Ehe muss durch Tod, Scheidung oder durch eine andere rechtliche Aufhebung aufgelöst sein. Wurde eine bereits bestandene Ehe nicht in Deutschland geschieden so gilt: Eine Auslandsscheidung ist grundsätzlich nur wirksam, wenn sie durch die dafür zuständige LJV bestätitigt wurde Unterschiede bestehen nur, wenn die Ehegemeinschaft im Vaterland beide Partner geschieden worden ist und keiner der Ehepartner deutscher Justiz untersteht. Eine Anerkennung ist auch dann nicht erforderlich, wenn ein Gericht oder eine Behörde eines Staates der EU, ausgenommen Dänemark, entschieden hat und die Entscheidung nach dem 1. März 2001 ergangen ist. Wenn eine Anerkennung notwendig ist ist es zumeist notwendig, rechtzeitig den relevanten Antrag zu übergeben, weil die Bearbeitung Zeit in Anspruch nimmt und vielleicht weitere Informationen organisiert werden müssen. Bei der Stellung des Antrages ist das zuständige Amt, bei dem die Vermählung beschlossen werden soll, gerne behiflich. Wurde die Anerkennung eines ausländischen Scheidungsurteils von einer Landesjustizverwaltung geäußert daher ist sie in der ganzen Bundesrepublik Deutschland für Verwaltungsbehörden bindend, damit für den Einreicher des Antrages eindeutige Verhältnisse über seinen Personenstand hervorgebracht sind.

  • Die frühere Lebenspartnerschaft muss durch Tod, gerichtlichen Entscheidung oder andere gerichtlichen Entscheidungen beendet sein.

 

Sie sind in direkter Linie miteinander blutsverwandt? Oder sind Sie Geschwister?

In diesen Fällen ist eine Ehe nicht erlaubt.

Sind Sie Adoptivgeschwister?

In diesem speziellen Fall kann das dafür zuständige Familiengericht eine Sonderregelung erlauben.

Stammen Sie von einem auswärtigen Land?

Personen ohne deutsche Staatsbürgerschaft müssen, abgesehen von einer eigengeschlechtlichen Ehe, ein Ehefähigkeitszeugnis Ihrer Heimatbehörde vorweisen. Ist das nicht umsetzbar, muss eine Freistellung durch den Vorstand des in der Bundesrepublik entscheidenden Oberlandesgerichts festgelegt werden.

Erst wenn alle wichtigen Punkte geklärt sind, kann das Standesamt die Ehefähigkeit die Heiratswilligen eruieren und einen Tag für die Trauung festlegen.

Unterlagen

In der Regel sind folgende Belege vorzulegen:

Von den Ehewilligen , die beide noch nie geheiratet haben und volljährig und Deutsche sind.

  • einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister (nicht älter als 6 Monate), können sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • eine erweiterte Meldebescheinigung, ausgestellt zum Zwecke der Eheschließung mit Angabe des Familienstandes, der Staatsangehörigkeit und der Wohnung, erhältlich beim Einwohnermeldeamt des Hauptwohnsitzes
  • eine Geburtsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister gemeinsamer Kinder (nicht älter als 6 Monate), können Sie hier anfordern: Zum Online-Formular
  • ein gültiger Reisepass oder Personalausweis
 

Von Eheschließenden, die bereits verheiratet waren oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft gelebt haben:

Des Weiteren eine urkundliche Bestätigung über die Trennung der zuvor geführten Ehe oder Lebenspartnerschaft (z. B. Tod, Scheidung, gerichtlicher Aufhebungsbeschluss). Gewöhnlich kann das Dokument mithilfe einer neu angefertigten Ehe- oder Lebenspartnerschaftsurkunde oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Ehe- oder Lebenspartnerschaftsregister oder Lebenspartnerschaft eingeholt werden.

Allgemeine Hinweise

  • Die Zertifikate müssen als Originalfassungen dem Stadtamt vorgelegt werden, Nachbildungen werden nicht anerkannt!
  • Fremdsprachige Unterlagen werden in internationaler Form oder zusammen mit einer Übersetzung (durch einen öffentlich bestellten und vereidigten Übersetzer oder Dolmetscher!) angefordert.

In speziellen Gegebenheiten relevant sein! Ihr Standesamt in Arnsberg beantwortet Ihnen gerne Ihre Fragen.

Voraussetzungen

Persönliche Vorsprache die Ehewilligen beim verantworlichen Amt in Arnsberg. Sollte einer der beiden verhindert sein, darf er den anderen mittels einer Vollmacht beauftragen, die Verehelichung voranzumelden. Ausnahmsweise, wenn beide Eheschließenden aus wichtigem Anlass nicht persönlich vorbeikommen können, kann die Trauung in schriftlicher Form oder durch einen Beauftragten angemeldet werden.

Fristen

Im Normalfall existieren keine Fristen für die Registrierung der Trauung. Im Normalfall bestehen keine festgelegten Zeitpunkte für die Voranmeldung der Heirat. Da aber meist ein gewisser Hochzeitstermin erwartet wird, ist es naheliegend, sich beim Standesamt Arnsberg zu informieren, ob der erhoffte Termin nicht bereits vergeben ist und bis wann die Hochzeit gebucht werden muss. Zudem sollte darauf Aufmerksam gemacht werden, dass die Aufbringung der zwingenden Unterlagen Zeit kosten kann.

Kosten

Die Gebühr für die Überprüfung der Ehefähgikeit liegt bei etwa 40-80 EUR.

Basisdaten
Arnsberg

Bundesland
Nordrhein-Westfalen

Regierungsbezirk
Arnsberg

Kreis
Hochsauerlandkreis

Höhe
200 m ü. NHN

Fläche
193,72 km²

Einwohner
73.628 (31. Dez. 2018)

Bevölkerungsdichte
380 Einwohner je km²

Postleitzahl
59755, 59757, 59759, 59821, 59823

Vorwahl
02931, 02932, 02935, 02937Vorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Vorwahl enthält Text

KFZ Kennzeichen
HSK

Gemeindeschlüssel
05 9 58 004

Website
arnsberg.de

Bürgermeister
Ralf Paul Bittner (SPD)